Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-04-14 10:57:33

lordie
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-04-14
Beiträge: 1

Neue Kamera nur welche ?

Hallo, ich interessiere mich schon immer  für die Fotografie, vor allem für Schwarz-Weiß Fotos.
Da ich jetzt endlich anfangen will selber Fotos zu machen, frage ich mich welche die Beste Kamera ist (Nicht Digital), könnt ihr mir da weiterhelfen ?

Beitrag geändert von lordie (2006-04-14 10:58:38)

Offline

#2 2006-04-22 12:35:37

franky
Forenmitglied
Ort: 67251 Freinsheim
Registriert: 2004-05-11
Beiträge: 66
Website

Re: Neue Kamera nur welche ?

Hallo lordie
Die Frage der Kamera ist grundsätzlich ersteinmal reine Geschmackssache. Als 2. stellt sich die Frage ob Du mehr hobbymäßig oder rein professionell fotografieren möchtest. Dann natürlich auch die Frage warum nicht digital? - aber das sollte dann jeder selbst wissen.

Für den Hobbybereich / Profibereich empfehlen sich Nikon oder Canon. Die Angebotspalette ist groß, man hat guten Service und ist auch flexibel im Zubehör. Auch Umstellungen von analog auf digital sind hier kein Problem.

Grundsätzlich gilt bei allen Kameras: Je höher die Ansprüche, desto teuerer die Kamera.

Starterausrüstung Hobby:
Auch hier kommt es sehr auf die Art der Aufnahmen an, die Du machen möchtest.
Personenfotografie: Gehäuse, Blitz und 1 Objektiv 70 - 200 mm sind hier unabdingbar. Wobei die Objektive meist teurer sind als die Gehäuse. In der etwas anspruchsvolleren Fotografie sollte man auf ein Objektiv mit Blende 2,8 absolut nicht verzichten. (ca. 1000 - 1500 Euro neu). Objektive für 200 Euro F 4 - 5,6 oder gar F 8 taugen in der Regel nur für Urlaubsbilder.
Bei der Objektfotografie sollte man ein 35 - 70 mm F2,8 oder besser nehmen. (ca. 800 Euro)
Bei der Makrofotografie 105 mm Festbrennweite mit F2,8 oder besser. (ca. 600 Euro)
All das bekommt man bei eBay z. B. schon für gute Ansprüche ab ca. 500 Euro gebraucht komplett. Wenn gebraucht, kann ich nur die Nikon F4 S empfehlen. Hatte ich persönlich etwa 6 Jahre und habe NUR gute Erfahrungen gemacht. Aber auch Canon EOS-Serie ist zu empfehlen.
Drauf zu achten ist auf jeden Fall, daß das Gehäuse gewartet und gepflegt worden ist.
Man sollte jedoch die Bilder immer selbst einscannen und bearbeiten. Die Filme sollte man auf jeden Fall NICHT in ein Großlabor bringen, sondern sich mit einem Fotografen in der Nähe zusammen setzen - möglichst mit einem Minilab. Die arbeiten dann etwas sauberer.

Semiprofessionell / Professionell.
In diesem Bereich kommt man ohne Digital heute nicht mehr aus. 12,5 Mio Pix sind Grundvoraussetzung.
Gehäuseempfehlungen:
Für Studio-Aufnahmen und nicht bewegliche Aufnahmen: Fuji Fine-Pix S3 Pro (ca. 1.800 Euro). Diese Kamera besticht durch klare Farben, hohe Auflösung und guten Preisverhältnis.
Für Sport und Pressefotografie - bewegliche Aufnahmen - Serienfotos: Canon EOS 1 (ca. 2.500 Euro) oder EOS 1 Mark II (ca. 5.000 Euro) alternativ
Nikon D2H (ca. 4.000 Euro). Diese Cams bestechen durch hohe Auflösung und Serienbilder von bis zu 8 Bildern/sec.

Im Hobbybereich digital: Canon EOS 350 D (ca. 600 Euro) oder Nikon D 70 / D200 (ca. 700 Euro). Diese Kameras bieten saubere Farben - haben jedoch nur Auflösungen bis zu 7 MPix - Vergrößerungen bis zu 70 x 90 cm sind kein Problem.
Darüber hinaus werden die Bilder in den Konturen leicht verschwommen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bischen einen Anhaltspunkt geben. Wichtiger noch als die Gehäuse sind die Objektive. Da würde ich nicht sparen. Aber bei eBay gibts da gute Angebote.

mfg
Franky


Es ist nicht gesagt daß es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, dann muß es anders werden. (Curt Goetz)

Offline

#3 2006-05-05 21:47:11

Dennis
Forenmitglied
Registriert: 2006-05-05
Beiträge: 11

Re: Neue Kamera nur welche ?

lordie schrieb:

Da ich jetzt endlich anfangen will selber Fotos zu machen, frage ich mich welche die Beste Kamera ist (Nicht Digital), könnt ihr mir da weiterhelfen ?

Nun, nachdem Dir Franky nun lang und breit die eigentlich gar nicht gefragte digitale "Ecke" erläutert hat, schreibe ich mal was zur guten alten analogen Welt.

Die Kamera ist nur ein Kasten, der den Film enthält, und an dem man ein Objektiv befestigen kann. Für das Bild selber ist nur die Optik zuständig, und da sollte das beste Erschwingliche gerade gut genug sein. Denn es ist nichts ärgerlicher, als wenn man tolles Bild geschossen hat, bei dem alles stimmt (Belichtung, Moment, Perspektive,...), nur dass es durch eine schlecht Optik nicht gut genug erfasst wurde.

Ich würde Dir raten, Dich bei eBay umzuschauen, dort bekommst Du hochwertigste Kameras und Objektive zu Schleuderpreisen. Besonders empfehlenswert ist da Minolta, da die alten Rokkore (so hießen die Minolta-Objektive früher) berüchtigt sind, für ihre "schöne" Art der Darstellung. Das geht über bloße Auflösung oder Schärfe hinaus und ist technisch nicht leicht zu erklären. Und aus irgendeinem Grund ist das System nicht besonders nachgefragt, daher sehr erschwinglich.

Als Kamera würde ich Dir eine X-500 oder X-570 empfehlen - ein solides Arbeitsgerät aus den 80er Jahren. Die solltest Du zwischen 30 und 50 Euro bekommen.

An Objektiven empfehle ich alles, das mit "MC Rokkor" beginnt, da kannst Du eigentlich kaum etwas falsch machen. Die Frage ist halt, was Du so fotografieren wolltest, dann kann ich Dir auch genaue Objektiv-Empfehlungen geben.

Viele Grüße,
Dennis.

Offline

#4 2006-05-05 21:50:59

Dennis
Forenmitglied
Registriert: 2006-05-05
Beiträge: 11

Re: Neue Kamera nur welche ?

Ach ja, als Film empfehle ich Dir den Kodak BW400CN. Das ist ein schwarz-weiss-Film, der aber wie Farbfilm entwickelt wird, und somit in jedem Labor um die Ecke entwickelt werden kann. Er hat einen sehr großen Belichtungsspielraum, Du kannst ihn mit ASA100 oder mit ASA400 belichten - völlig egal. Außerdem ist er noch sehr feinkörnig und bringt angenehme Graustufen. Insgesamt ein guter Film und wesentlich einfacher zu handhaben, als ein echter s/w-Film. Es sei denn, Du hast zu Hause ein s/w-Labor und entwickelst selber.

Dennis.

Offline

#5 2006-10-21 10:48:24

ulrich-grolla
Neues Forenmitglied
Ort: Dortmund
Registriert: 2006-10-21
Beiträge: 3
Website

Re: Neue Kamera nur welche ?

Nicht die Kamera macht die Bilder sondern der Fotograf. Was das Filmmaterial betrifft so muss man von Fall zu Fall entscheiden, ist häufig auch Geschmackssache. Ich bevorzuge Kodak und Ilford-Filme. Eine eigene Dunkelkammer ist für SW unerlässlich, es sei denn Du wohnst neben einem Fachlabor das noch Habdabzüge anbietet. Automatische Entwicklung von Negativ und Positvmaterial sind in der Regel Kernschrott.

Uli

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de