Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2004-09-13 20:38:24

tristan
Forenmitglied
Registriert: 2004-09-06
Beiträge: 39

Dia oder Film? (analog)

Der Titel ist selbstredend. Mich interessieren vor allem die Nachteile und Vorteile in Hinsicht Mode, Portrait und Schnappschuss.

Vielen Dank für Antworten u. ich hoffe, hier kommt einiges an Informationen zusammen.

Selbstredend kann auch über die Vorteile anderer Systeme in dieser Hinsicht geredet werden...

Offline

#2 2004-09-14 08:16:51

teecee
Forenmitglied
Ort: Frankfurt/Main
Registriert: 2004-05-10
Beiträge: 24

Re: Dia oder Film? (analog)

Hi,

Ich gehe mal davon aus, das es "Dia- oder Negativfilm?" heissen soll :-)

das kommt vor allem darauf an, wie Du die Bilder ausgeben willst.
Im Druckbereich werden Dias bevorzugt. Wenn Du Abzüge machen willst, stehst Du immer vor dem Problem, dass das Dia einen größeren Kontrastumfang bewältigt als das Papier. D.h. Du siehst ein Dia und denkst Dir: "perfekte Aufnahme, da stimmt alles" und auf dem Abzug hinterher saufen die Tiefen ab. Zur Überlegung kommt auch der Kosten- und Zeitfaktor: Ein Dia wird entwickelt und Du hast sofort das fertige Ergebnis. Negativfilm wird entwickelt, gesichtet und ausgewählt (manche haben hier schon mal Schwierigkeiten, anhand eines Negatives ein Bild zu beurteilen) und dann letztendlich vergössert.
Also klare Antwort: im gewerblichen Bereich ganz klar Dia (oder gleich Digital :-), der Mehrpreis für die Anschaffung ist über den Filmpreis schnell wieder drin).

Gruss
teecee

Offline

#3 2004-09-14 11:40:46

tristan
Forenmitglied
Registriert: 2004-09-06
Beiträge: 39

Re: Dia oder Film? (analog)

Danke für die Antwort. Gibt es auch Nachteile beim Dia? Ich glaube, er ist nicht so tolerant, was kritische Lichtverhältnisse betrifft...

Was sind die konkreten Auswirkungen bei einem Mode- oder Portraitbild? Die verschiedenen Charakteristika?

Offline

#4 2004-09-14 14:49:21

Cayne
Forenmitglied
Registriert: 2004-09-10
Beiträge: 13

Re: Dia oder Film? (analog)

Zu dem Thema kann ich dir den großen National Geographic Photoguide von Peter K. Burian empfehlen. Dort beschäftigt sich ein ganzes Kapitel mit Filmmaterialien, deren Qualität und dem Vergleich zum digitalen Lager. Wenn auch das Buch digital nicht mehr auf dem allerneusten Stand ist (Informationen sind ca. 2 Jahre alt). Kannst du sogar fast mal in 'ner ruhigen Ecke eines Buchgeschäfts durchlesen, wenn du keine 20 € investieren möchstest. smile

Offline

#5 2004-09-14 18:44:40

tristan
Forenmitglied
Registriert: 2004-09-06
Beiträge: 39

Re: Dia oder Film? (analog)

hallo, in welchem kapitel, resp. auf welcher cd befindet sich dieses thema? habe nämlich gerade einen anderen weg gefunden, daran zu kommen... ;-)

danke für den tipp.

Offline

#6 2004-09-14 19:03:00

Cayne
Forenmitglied
Registriert: 2004-09-10
Beiträge: 13

Re: Dia oder Film? (analog)

Ja, ich weiß...
... da gibt's auch 'ne CD-Version von. Genau kann ich dir das momentan leider auch nicht sagen, da ich das gute Stück verliehen habe. Müsste sich jedoch in der ersten Hälfte befinden.

Offline

#7 2004-09-15 08:05:10

teecee
Forenmitglied
Ort: Frankfurt/Main
Registriert: 2004-05-10
Beiträge: 24

Re: Dia oder Film? (analog)

Hi Tristan,

was die Nachteile angeht, hat Du den Punkt getroffen. Die Belichtung muss passen.
Überhaupt lässt sich bei Negativmaterial nachlässiger arbeiten, da im Nachhinein noch einiges geändert werden kann: Belichtung bis zu zwei/drei Stufen, Gradation und Ausschnitt. D.h. beim Diafilm musst du einfach korrekter arbeiten, was ich aber bei professioneller Arbeit voraussetze. Was die verschiedenen Charakteristika angeht, hast Du sowohl bei Negativ- als auch bei Diamaterial die Qual der Wahl. Hier hilft nur durchprobieren und "seinen" Film finden.

Gruss
teecee

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de