Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2011-06-14 21:46:35

Sim
Forenmitglied
Registriert: 2007-01-27
Beiträge: 22

Abstrakte Kunst : Kinder und Tiere malen fast so gut

Offline

#2 2011-06-29 19:45:52

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Abstrakte Kunst : Kinder und Tiere malen fast so gut

hallo cassiopeia,

da hast du dir aber eine kindlich naive Antwort zusammengebastelt!

Würden wir das kindliche, ursprüngliche bewahren, währen wir sehr schnell weg vom Fenster. Ein Kind, dass nur 1 oder 2 Jahre in der Entwicklung zurückbleibt wird auf der Stelle zum Mobbingopfer der Gleichaltrigen. Als Erwachsener wäre es absolut erwerbsunfähig.
Nenn uns mal einen Erwachsenen der nicht wie ein kleines Kind malen könnte, und was ist denn an dem naiven malen der Kinder wahrhafte Kunst? Es ist allenfalls eine Momentaufnahme des geistigen Zustandes des Kindes, mehr nicht. Dass Picasso versucht haben soll, wie ein Kind zu malen ist ein dummes Märchen der Müllkunstmafia. Die verbreiten auch, dass ein schäbiges geschüttetetes Pollock Bild 140 Millionen Dollar erzielt haben soll. Wer´s glaubt ist in seiner Entwicklung Kunst zu schaffen, oder zu beurteilen stehengeblieben

MfG Armageddon

Beitrag geändert von Armageddon (2011-06-29 19:46:44)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#3 2011-09-05 01:15:26

protofakt
Neues Forenmitglied
Registriert: 2011-08-31
Beiträge: 3
Website

Re: Abstrakte Kunst : Kinder und Tiere malen fast so gut

Was Komposition und Farbenspiel, Dynamik etc betrifft kann die Sache interessant sein, jedoch fehlt die Thematik. Lebenserfahrung umgesetzte Gefühle wie jene der Liebe, des Kampfes, der Schwere oder Leichtigkeit der Seele dürften noch nicht direkt umgesetzt,fixiert werden. Sicherlich kommen Freude oder Traurigkeit durch Farbauswahl agressive oder ruhige Pinselführung zum Ausdruck... und gut, auch lehrreich sicherlich, beneidenswert ist die erhaltene noch unverlernte Freiheit auch, vielleicht eher ein sehnsüchtiges Betrachten oder Verlangen für einen erfahrenen Maler dies wiederzuerlangen. Aber genau darin und dadurch bezeichnet sich meineserachtens eben auch Kunst, die verschiedenen Bereiche und Schwierigkeiten, Freiheit und Kontrolle etc in Einklang oder (gezielte) Unordnung (die vielleicht schon keine Echte ist, da gewollt) zu bringen.

Beitrag geändert von protofakt (2011-09-05 01:16:04)

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de