Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-10-16 15:59:51

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

krickelkrackel oder kunst???

Hallo!
Ich lese jetzt schon seit ein paar Tagen hier herum.
Zu mir: Bin 19 und habe vor, mich für Freie Kunst zu bewerben. Ich male auch viel Gegenständlich am liebsten Portraits und Pferde... aber fast nie realistisch, und am wichtigsten ist mir der Ausdruck eines Bildes. Selten bin ich sehr genau, aber das kommt sogar auch mal vor. Meistens bin ich glücklich, wenn ich wild mit Farbe rumschmireren kann - oft zu Musik und selbstverständlich mit den Fingern.
Neuerdings entdecke ich die abstrakte Kunst. Das wurde nie in der Schule behandelt - deshalb bin ich da ganz unbefangen  - also eigtl. bin ich ganz froh, dass ich keine Ahnung hab, was da so als "richtig" angesehen wird.

Trotzdem! ich will wissen, wie Bilder von mir wirken. Dazu erstmal ein Bild: Pit-Graphit auf tonpapier. Titel verrate ich nciht, denn ich würd mich freuen, wenn ihr mir erzählt, was ihr erkennt, wie ihr das Bild empfindet!


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Grenzgänger (2006-10-16 16:07:35)

Offline

#2 2006-10-16 20:23:37

finefinger
Forenmitglied
Ort: Berlin
Registriert: 2006-10-11
Beiträge: 33

Re: krickelkrackel oder kunst???

Hi Grenzgänger!
ich sehe einen Menschen, zwei Augenartige Zeichnungen bie 12.Uhr, bei 9.00 Uhr könnte man mit viel Fantasie Arme erkennen, die zu einer Faust verschlossen sind. Ich find die Zeichnung neuartig aber gleichzeitig sehr bizarr..

mfg
ff


One planet meets another. HEY, HOW ARE YOU? I feel sick. I suffer from homo sapiens. DON´T WORRY.THAT PASSES.

Offline

#3 2006-10-16 20:35:05

prenzlmaler
Gast

Re: krickelkrackel oder kunst???

@Grenzgänger

Für deine Zeichnung kriegst du von mir ein faustdickes Lob ! ! !


Gruß Prenzlmaler.

#4 2006-10-16 20:48:05

Esah-Regitulb
Forenmitglied
Ort: Dortmund
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 104

Re: krickelkrackel oder kunst???

Von mir auch ein sehr großes Lob, ich war nun knapp eine Stunde lang mit dem Bild beshcäftigt, habe es angestarrt und war eifnach drin versunken.
Es ist sehr gut geworden und recht faszinierend!


Liebe Grüße
eure Juju

Offline

#5 2006-10-16 21:04:20

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: krickelkrackel oder kunst???

2sitzende menschen, der linke hatn mäusekopp, der rechte raucht eine zigarette aus der ne stichflamme kommt und ich hatte gestern anscheinend zu viel schnaps...

Offline

#6 2006-10-17 21:14:07

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: krickelkrackel oder kunst???

HI ihr alle!
Vielen Dank für euer Lob! Ihr habt viel erkannt,  was ich auch hineingedacht habe. Zwei Personen, und der dritten gehören die Augen.
Wie wirkt es vom Charakter auf euch, bzw. welche Gefühle bringt es rüber? bin etwas kurz angebunden, weil ich nicht an meinem computer sitze....
Ps. Ulkiger weise passt das mit der Zigarette mit der stichflamme ini die Situation, nach der ich das bild gezeichnet habe. Aber ich habe mich sehr amüsiert über die Interpretation, denn daran habe ich nicht gedacht...

Offline

#7 2006-10-18 09:59:39

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: krickelkrackel oder kunst???

So, jetzt sitze ich wieder am eigenen Computer!
GEstern wollte ich ein abstraktes Bild machen, aber es ist weniger abstrakt geworden als ich gedacht hätte.
Wieder mal die Frage (auch wenn das wie in der Schule klingt, tut mir Leid, aber ich möchte wissen, ob andere das sehen, was ich auch sehe): Was seht ihr da???


Hochgeladene Bilder

Offline

#8 2006-10-18 11:28:42

Esah-Regitulb
Forenmitglied
Ort: Dortmund
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 104

Re: krickelkrackel oder kunst???

Hm... Habe es nun eine Weile betrachtet und was natürlich beim ersten Blick auffällt ist die Zentral gesetzte schräk verlaufende Linie... Eine Strae oder eine Fluss/Bach? Darum einige Gräser und Pflanzen?

Und jetzt lasse ich mich eifnach mal von den orangenen Farben umd das eigentliche Bild herum von deinen vorigen Post und dem Bild leiten das es nach Feuer aussieht?

Ist das wa sich dadrauf sehen würde... Vielleicht liege ich auch vollkommen falsch big_smile
Aber würde mich freuen wenndu mir/uns sagen würdest was dort zu sehen ist...


Liebe Grüße
eure Juju

Offline

#9 2006-10-18 11:51:49

candies4me
Forenmitglied
Ort: Wien
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 530

Re: krickelkrackel oder kunst???

hy grenzgänger, ich sehe in dem bild viel bewegung, es ist schnell, etwas bewegt sich durch eine landschaft vielleicht, prallt dann aber an ein hindernis, wodurch die bewegung aprupt abgebrochen wird. es könnte ein zug sein, dessen fahrt plötzlich zum stillstand kommt und der dabei in tausend stücke zerberstet. wahrscheinlich kompletter unsinn und du wolltest ganz was anderes darstellen. wobei ich die senkrechten linien am rechten rand des bildes nicht ganz einordnen kann. jedenfalls nicht einfach nur kritzikratzi, wer will, sieht auch etwas dahinter. candy


"Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit." - Wiener Secession

Offline

#10 2006-10-18 20:27:42

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: krickelkrackel oder kunst???

Also, wenn man eure beiden Interpretationen zusammenbringt, dann kommt in etwa das raus, was ich meinte... ich sag schon noch, was ich mir gedacht habe, aber vielleicht schreibt ja noch wer anders was.

Mich stört es eigentlich gar nicht, wenn Leute etwas anderes sehen. Hauptsache, es sagt ihnen was, und nicht jedes Bild sagt jedem was. Darum nur Mut zu verrückten Interpretationen!
ich frage mich natürlich auch, ob es nicht ein gutes abstraktes Bild ausmacht, wenn der Betrachter genau das Gefühl erfährt, wie das, was der Künstler erfahren hat.

Aber es ist doch einfach so, dass der eine Zitrone interessant zum angucken findet und der andere einen Mülleimer wink... also, dass es nicht jedem zusagen wird, egal ob abstrakt oder nicht, das liegt ja schon in der Natur der Sache.
Wenn man das jetzt darauf überträgt,  w a s  jemand beim Betrachten erfährt. Boa, ich werde ja ganz philosophisch. Egal.
ALso, warum könnte es sein, dass jemand eine Zitrone interessant zum angucken findet? Vielleicht mag er gelb, vielleicht mag er die glänzende struktur mit den vielen kleinen Dellen, vielleicht mag er das Wissen über die KOnsistinz einer Zitrone (also den Gedanken daran, dass man da schön draufdrücken kann, wenn man Lust hat, oder was reinpieksen) (ich gebe zu, nciht nur meine Bilder sind abstrakt). So. Und da gibt es wen anders, der findet eine ZItrone nun total langweilig, denn das Gelb ist ihm zu modisch und die Dellen zu ordentlich. Er mag lieber den Verfall. Eine verfaulte Zitrone wär da schon besser. Aber etwas besonderes zum Angucken für denjenigen ist z.B. auch ein rostiger, verbeulter Mülleimer im Park: Das ist doch viel vielfältiger... da gibt es Rost und Dellen, die aber nicht so ordentlich sidn wie bei der Zitrone, und der Inhalt erst! Ausgelaufenes Eis und das tropft aus einem Rostloch und alte Saftpappen und Buskarten, die meistens abgefahren sind (daran könnte man ja ausmachen, wann der Mülleimer das letzte Mal geleert worden ist)... Jetzt muss ich den Bogen wieder zu der abstrakten Kunst zurückmachen, also... achja! Wenn jetzt der Zitronenbetrachter einen Mülleimer sieht, könnte er sich eventuell ekeln, aber soweit muss es ja nicht gehen, wahrscheinlich, kommt er gar nicht auf die Idee, ihn näher in Augenschein zu nehmen. Evtl. tut er seine Zitronenschale noch rein, denn ewig jung sind die ja auch nicht... auch Zitronen sind vergänglich, aber dass man den Mülleimer zum angucken benutzen könnte, das kommt dem Zitronenbetrachter nicht in den Sinn. Und der Mülleimerbetrachter benutzt Zitronen für Getränke, für Fisch etc... aber angucken tut er sie eigtl erst, wenn sie anfängt zu schimmeln.

UND WENN JETZT ALSO einer ein Bild anguckt, und auf dem Bild ist - sagen wir mal - ein Pilz - so sieht der Zitronenangucker als erster die leichten Glanzstellen auf dem Hut des Pilzes, die ihn entfernt an seine Zitrone erinnern. Und der Mülleimerangucker betrachtet eher die feinen Fasern des Fußes und wie die nasse Erde sich teilweise dort festgeklebt hat, als der Pilz langsam größer gewachsen ist.

Tja, als Maler hat man aber ja immernoch die Freiheit, etwas bistimmtes hervorzuheben. Aber wenn man das nunmal nicht so plakativ machen will??? Hrmpf, ich bin immer noch genau dort, wo ich angefangen habe zu philosophieren.
Oder soll man es gleich aufgeben und sagen, Leute, denkt, was ihr wollt? also ich finde das sehr bequem. So mache ich das dann eben nur für mich. Und wem gefällt - gut. Wer das Gegenteil sieht, es aber trotzdem super findet, auch gut. Und wem nciht, der braucht es ja nicht anzugucken.

Eiglt. sollte ich sowas nicht ins Kritikforum packen... aber ich finde, man kann das nicht so voneinander abgrenzen, z.B. so manches Technikforum wäre sehr bereichert, wenn dort die Leute ihre Bilder auch posteten.

Offline

#11 2006-10-18 21:59:01

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: krickelkrackel oder kunst???

Ein weg mit einer stacheligen Pflanzenart deren name mir nicht einfällt und 2 strommasten

Offline

#12 2006-10-20 22:46:37

prenzlmaler
Gast

Re: krickelkrackel oder kunst???

Also, ich seh Oma beim Gemüseputzen ...


Gruß Prenzl

#13 2006-10-21 17:03:04

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: krickelkrackel oder kunst???

Das ist ja sehr amüsant, was ihr so schreibt. Mich interessiert noch, ob ihr das Bild mögt, egal, was ihr drauf seht.

Die Wahrheit ist (über das zweite Bild): Ich bin Zug gefahren. Und ich wollte ein abstraktes Bild malen, und hab angefangen mit dem "liegenden Grasbüschel" da links. DAnn hatte ich aber doch Lust, was von dem, was ich sehe mit aufzumalen und hab so ein paar komische Masten und die Schienen mit aufgenommen. Ich hätte das durchaus erkennbarer gestalten können, aber das hätte die HOmogenität des Bildes gestört. Ich interpretiere das so: Zugfahren und dabei die Schienen anstarren, aber abwesend, GEdanken vor den Augen. Die Grasbüschel sind die GEdanken, und die Tatsache, dass Schienen und Masten verschwimmen zu nicht mehr unbedingt identifizierbaren Dingen.... weil sie so monoton sind die ganze Zeit, GEschwindigkeit, ja, aber keine Entwicklung, Langeweile.

Das erste Bild heißt Dreiecksbeziehung.

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de