Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-10-15 14:04:58

PrinzPorno
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-10-15
Beiträge: 1

Abstrakter Expressionismus/Action Painting

Hallo, als Arbeit für die Schule möchte ich Gemälde im Stile des abstrakten Expressionismus malen. Grundsätzlich sind uns eigentlich kaum Grenzen gesetzt, das Endergebnis sollte allerdings schon gegenstandslos sein. Pollock oder Tobey wären vielleicht gute Beispiele in welche Richtung es gehen soll.

Worüber ich mir im Unklaren bin ist, mit welcher Technik ich dies verwirklichen will. Vielleicht kann ich hier einige gute Anregungen erlangen, die mir zu einem guten Resultat verhelfen.

Offline

#2 2006-10-15 17:47:25

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

nimm acryl, da kannste schnell malen und übermalen, öl dauert ne ewigkeilt zum trocknen

Offline

#3 2006-10-16 10:51:03

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

Ich bin amused über euch junge Kunst-Eleven. "Schnell malen und übermalen... Öl dauert 'ne Ewigkeit..."
Ölfarbe ist spätestens nach zwei Wochen "berührungstrocken" und ich finde, so viel Zeit muss sein. Nebenbei bemerkt: Acryl (auch Tempera) benutze ich nur zur Untermalung meiner Ölgemälde, das gibt ihnen einen zarten, emaille-ähnlichen Schmelz.
Edit - @PrinzPorno: Acryl geht natürlich in Ordnung. Ich persönlich würde Öl vorziehen, aber das ist reine Geschmackssache. Als Malgrund Leinwand auf Keilrahmen, da bist Du auf der sicheren Seite.

Beitrag geändert von Adelbert von Deyen (2006-10-16 11:00:42)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#4 2006-10-16 22:20:39

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

@adelbert von deyen: 1.ich dachte nur bei expressionismus an schnelles impulsives malen, daher mein vorschlag 2. mir gaben meine lehrer irgendwie nie 2-3 wochen zeit für die bilder

PS: ich habe als ich lichter auf ein acrylbild mit öl gesetzt hab festgestellt das die farbe, dünn aufgetragen, halbtransparent war, ist das immer so bei öl auf acryl und kann ich das nutzen z.B für glasscheiben usw darzustellen?

Beitrag geändert von J.I.M (2006-10-16 22:23:18)

Offline

#5 2006-10-19 09:40:15

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

J.I.M schrieb:

ich habe als ich lichter auf ein acrylbild mit öl gesetzt hab festgestellt das die farbe, dünn aufgetragen, halbtransparent war, ist das immer so bei öl auf acryl und kann ich das nutzen z.B für glasscheiben usw darzustellen?

Das ist ja gerade der "Emaille-Effekt" den ich meine, wenn man Öl mit Acryl untermalt! Und natürlich kannst Du das für Deine Darstellungen nutzen und in Deine Arbeiten einfliessen lassen.
Schnell und impulsiv malen kann man auch und gerade mit Öl. Die alten Expressionisten kannten übrigens keine Acrylfarbe, die gibt es nämlich noch nicht allzu lange.


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#6 2006-10-20 19:44:45

francoise
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-12
Beiträge: 169

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

Hallo, Adalbert, reine geschmackssache ist das wohl nicht. Ölfarbe ist was völlig anderes als Acrylfarbe, man entscheidet da etwas Grundlegendes.

Ölfarbe verhält sich im Licht ganz anders, als Acrylfarbe.

Trotzdem und auch deshalb ist die Kombination beider Materalien nicht nur technisch eine spannendes Sache, ich meine damit den angesprochenen Schmelz
( schönes Wort ), sondern auch das Aufeinandertreffen beider Materialien auf gleicher Ebene.


Fürchte dich nicht vor dem Weg, der vor dir liegt.

Offline

#7 2006-10-20 19:56:24

francoise
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-12
Beiträge: 169

Re: Abstrakter Expressionismus/Action Painting

Hallo,  Prinz Porno,

ich schlage Dir vor, etwas zu Lesen über die Dir vorschwebene Art der Malerei.
Du kannst versuchen, Dir zu überlegen, mit welchen Mitteln Du die Farbe ganz lose und spielerisch auf den Untergrund bekommst. 

Das machst Du dann.

Dann legst Du eine Pause ein..............

Am nächsten Tag guckst Du, was mit den Farben ist  und fängst das Spiel von vorne an. Irgendwas wird da schon passieren in Deinem Kopf.

Dieser Haufen Papier  führt Dich irgendwohin.

J.Pollock und Co  bleiben als Ausgangspunkt zurück.

Viel Erfolg wünsch ich Dir


Fürchte dich nicht vor dem Weg, der vor dir liegt.

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de