Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-09-27 20:12:30

rubapo
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-09-27
Beiträge: 3

Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Hi,

ich bin neu hier im Forum. Habe bereits 4 Gemälde auf Acrylbasis gemalt...

Ich bin ein Liebhaber von moderne abstrackte Kunst, also keine Landschaften un der gleichen sondern eher ein Zusammenspiel von Farben.

Ich habe mal vor ca. 12 Jahren in Namibia eine Brasilianische Künstlerin kennengelernt, die eine ganz eigene und besondere Methode hatte. Anstatt auf Glatten Leinwänden zu künstlern hat sie ein Stück Stoff genommen, dieses in eine Verhärtungslösung (sie wollte mir nie verraten woraus die Mischung bestand) gelegt, anschliessend hat sie das Stoff irgendwo hingelegt und Falten reingearbeitet. Nach Trocknung hatte man eine harte und durch Falten struckturierte "Leinwand" und hat darauf ihre Kunstwerke kreiert. Seither ist mir diese Methode nie aus den Kopf gegangen. Es war wunderschön...

Ich bedenke evtl. diese Methode mit mein Stil zu verbinden.

Nun meine Frage, habt ihr hier eine Idee was sie für eine Mischung genommen hat damit also aus den Weichen Stoff eine Verhärtung erfolgen kann? Eignet sich hierfür Modellgips, oder wird dieser nach einiger Zeit spröde und hält nicht mehr? Tapettenkleister denke ich war es keinesfalls...

Was habt ihr so für Tips um ein Stück Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam zu bekommen??

Für eure Antworten schonmal ein herzlichen Dank!!

Gruß
Rubén

Offline

#2 2006-09-27 20:25:55

prenzlmaler
Gast

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Hallochen !

Also Gips war es auf keinen Fall. Nun gibt es ja im Handel verschiedene

Chemikalien, um einen Stoff zu festigen bzw. zu glätten. Manche dieser

Mittel haben Kunststoffcharakter wie beinahe Elaste. Was die Dame ge-

nommen hat und unbedingt nicht verraten wollte, muss zugleich mit

Bindern etwas zu tun haben - vielleicht sogar Knochenleim. Der Stoff

sollte nicht völlig erhärten, sondern eine leichte Biegsamkeit behalten.

Wenn sich kein Experte auf diesem Gebiet meldet, musst du halt mit

den verschiedensten Mitteln experimentieren ,um so vielleicht zu einer

von dir benutzbaren Lösung zu kommen.

Das Knittern entspricht einer Batikarbeit, um den gewünschten Malgrund-

effekt zu erhalten.



Gruß Prenzl.

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-09-27 20:28:11)

#3 2006-09-28 12:03:41

rubapo
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-09-27
Beiträge: 3

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Hallo Prenzl,

vielen Dank für Deine Antwort...

Knochenleim hört sich ja sehr interessant an...  Weisst Du wo man Knochenbinder herbekommt?? Vielleicht aus den Baumarkt? oder muss ich in einen bestimmten Geschäft dannach fragen?

Viele Grüße

Offline

#4 2006-09-29 05:51:27

besucher
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 141

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Knochenleim wird aus frischen, entfetteten Schlachthausknochen durch thermische Hydrolyse und Heisswasserextraktionen hergestellt. Die dabei erhaltenen Leimbrühen werden gereinigt, in mehrstufigen Vakuumverdampfern schonend konzentriert, durch Abkühlen in die feste Gelform überführt, zerkleinert und getrocknet.
Auflösung        
Knochenleim, der je nach Verwendungszweck in 2 bis 50%igen Lösungen verwendet wird, ist zunächst klumpenfrei in kaltes Wasser einzurühren, wo er quillt ohne in Lösung zu gehen. Nach vollständiger Quellung, die je nach Teilchengrösse wenige Minuten bis eine Stunde, bei Perlleim über Nacht, erfordert, tritt durch Erwärmen auf ca. 60° C sofortige Lösung (Schmelze) ein.
Die Erwärmung kann durch indirektes Aufheizen im Wasserbad oder auch durch direktes Einblasen von Dampf (Kondensatmenge berücksichtigen!) erfolgen. Zur Herstellung nicht so hoch konzentrierter Lösungen kann man die Wassermenge teilen und die eine Hälfte vorlegen, den Leim einrühren und die andere Hälfte nach erfolgter Quellung zufügen. Es ist jedoch auch möglich, Knochenleim unter Rührwerksarbeit direkt in sehr heisses Wasser (85° C) einzurühren und bis zur vollständigen Lösung weiterzurühren. Dieses Verfahren ist besonders für hochkonzentrierte Leimlösungen bei Verwendung grober Körnungen geeignet.
Die Verarbeitungstemperatur wird mit 60° C empfohlen.

Bezug: nach knochenleim Googeln

Beitrag geändert von besucher (2006-09-29 05:54:39)


Als ADS'ler tue ich mir Schwer mit der Rechtschreibe.
Nur als Erklärung über mich.

Offline

#5 2006-09-29 07:06:36

besucher
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 141

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

entschultigung habe den Thread-Eingang nicht gelesen, nur das Interesse an Knochenleim.
Knochenleim eignet sich nur auf Holztafeln.
Stoff hartmachen das er geformt von alleine steht, ist acryl schon mal gut.
man verdünnt am besten Weisacryl, sähmig flüssig.
Legt den Stoff auf eine Passende glatte fläche und streicht oder Rollt die flüssige Acrylfarbe auf den Stoff.
Dann schiebt man dass ganze so zusammen dass die Form entsteht die einem vorschwebt.
Ich schiebe oft noch Papierkneuel unter den nassen stoff und drapiere um diese Erhöhungen weitere Falten.
Nach dem Trocknen ( geht bei Acryl recht schnell) steht die sache schon recht gut.
Jetzt nehme ich wieder ein gleichgroßes dünnes Irgendwasstoff. und nässe wieder mit der dünnen Acrylfarbe.
Weiter dreh ich das gehärtete Gebilde um und streiche die rückseite ebenfalls mit der Farbe nass.
darauf lege ich das zweite nasse Stück Stoff und drücke so gut es geht in die vertiefungen.
wenn alles Trocken, kannste die Trapierung färben wie du willst, da das auch Acrilfarben sein werden, wird das Gebilde immer härter.

Viel Erfolg, In den 60er Jahren habe ich davon Tausende gemacht und in Heimarbeit vergeben, 
so schnell konnt ich gar nicht selbst Produzieren, die Leute die Dinger haben wollten.
Ja, lang, lang  ist her!

Besucher

Beitrag geändert von besucher (2006-09-29 07:09:16)


Als ADS'ler tue ich mir Schwer mit der Rechtschreibe.
Nur als Erklärung über mich.

Offline

#6 2006-09-29 10:21:24

rubapo
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-09-27
Beiträge: 3

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Hi besucher.....


vielen vielen Dank das Du Dein KnowHow hier preisgibs...

Werde mir gleich noch Acrylfarbe besorgen und es ausprobieren...

Hast Du irgendwo noch Fotos von Deinen trapierten Kunstwerken die DU mir zeigen kannst??

Offline

#7 2006-09-29 11:40:12

molan
Forenmitglied
Ort: Eupen - Belgien
Registriert: 2006-09-13
Beiträge: 135

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Meine Kursleiterin hatte uns letzten Monat ein Verfahren mit  Kaparolbinder (weiß nicht, ob das so richtig geschrieben ist) gezeigt,  sie hatte Sand und verdünnte Acrylfarbe auf ein Stück Papier verteilt, nach einer Woche war das Papier mit dem Sand steinhart. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch mit Stoff funktioniert.

Übrigens den Kaparolbinder hat sie bei Gerstecker bestellt.

Monique

Offline

#8 2006-09-29 12:25:17

besucher
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 141

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

Kaparolbinder
ist abtonfarbe für wandfarben, in jeden Baumarkt zu bekommen.
wie gesagt, Kaparolbinder auf papier dauert lange und auf stoff noch länger,
nur wenn man mischt um teures Acryl zu strecken, etwwa d 50/50
dann ist das langsame etwas schneller.

Beitrag geändert von besucher (2006-09-29 15:48:22)


Als ADS'ler tue ich mir Schwer mit der Rechtschreibe.
Nur als Erklärung über mich.

Offline

#9 2006-09-29 12:43:26

besucher
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 141

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

rubapo schrieb:

Hi besucher.....


vielen vielen Dank das Du Dein KnowHow hier preisgibs...

Werde mir gleich noch Acrylfarbe besorgen und es ausprobieren...

Hast Du irgendwo noch Fotos von Deinen trapierten Kunstwerken die DU mir zeigen kannst??

Nein leider nicht, Atelier altes Teil einer Fabrik wurde ohne mein Wissen abgerissen und alles war auf nimmerwiedersehn verschwunden.
eben auch Fotomappen
schicksal.

Besucher


Als ADS'ler tue ich mir Schwer mit der Rechtschreibe.
Nur als Erklärung über mich.

Offline

#10 2006-09-29 14:57:28

molan
Forenmitglied
Ort: Eupen - Belgien
Registriert: 2006-09-13
Beiträge: 135

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

@ besucher

da muss ich mal nachfragen was das genau war, denn es war Puder, das sie in Wasser auflöste und der Sand blieb nach dem Trocknen naturfarben.

Nebenbei bemerktn sie hat viel damit herumexperimiert und wunderschöne Bilder mit dieser Technik gemacht.

Monique

Offline

#11 2006-10-01 20:44:22

emi
Forenmitglied
Ort: darmstadt
Registriert: 2006-09-11
Beiträge: 29

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

ich habe mal aus draht und stoff eine recht große figur hergestellt. den stoff habe ich in ein gemsich aus ponal holzleim und kleister getaucht und dann um den draht gewickelt. nach dem trocknen war der stoff wirklich hart.
ich weiß allerdings nicht, ob man dann noch mit farbe auf den stoff malen kann oder ob die farbe nicht mehr haftet. denke allerdings acryl müsste gehen.
lg


"ein werk wird erst vollständig von denjenigen gemacht, die es betrachten"

Offline

#12 2006-10-06 21:14:10

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Wie bekomme ich Baumwollstoff richtig hart und unbiegsam?

wir haben bei uns in der kunstschule gace,gaze wie schreibt man das??benutzt wir haben dispersion mit etwas weissleim vermischt-wir benutzen zu acryl immer dispersion deckt besser und is billiger.und dan den stoff da reingetaucht auf den untergrund drappiert und mit dem föhn getrocknet ging ziemlich schnell.ich habe es damals auf karton probiert.und es hat priema geklappt.ich denke das geht auch mit leinwand oder einem anderen stoff geht vielleicht sogar mit seidenpapier.und mit acrylfarben kannst du allemal darübermalen.
viel spass dabei.


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de