Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-09-27 16:14:19

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Auch Künstler müssen essen

Nachdem ich gestern feststellen mußte, dass Künstler so gut wie keinen Sex haben (jedenfalls nicht die Mitglieder dieses Forums), mache ich hiermit einen neuen Thread. Also. Was brutzelt ihr euch denn so zusammen? Welche Speisen mögt ihr am liebsten? Essgewohnheiten, Kochrezepte, eigene Kreationen rund um die Küche, usw. usw. (Wohl nix für Prenzl, der geht eh nur gut Essen inner Berliner Schickeria, oder? Kann der überhaupt kochen???)
Und erzählt mir nicht, dass ihr nichts esst, wo ihr schon keinen Sex habt! big_smile


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#2 2006-09-27 16:15:40

Daniel
Administrator
Ort: Potsdam
Registriert: 2004-02-02
Beiträge: 414
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

Stimmt, das Eine kompensiert man ja mit dem Anderen.

Offline

#3 2006-09-28 19:02:30

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

ZUCCHINI-PFANNE by myself

Zutaten:
Zucchini nach Bedarf (zwei kleine pro Person oder eine große für 2 Personen).
Gutes Olivenöl (ganz wichtig). Salz, Pfeffer, Oregano oder Majoran. Geraspelter Emmentaler Käse.

Zubereitung:
Die Zucchini schälen bzw. Schale abschaben und in dünne Scheiben schneiden.
Viel Olivenöl (ca. 1 Tasse) in der Pfanne erhitzen. Dann die Zucchini-Scheiben in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Umrühren bei mittlerer Hitze 10 Minuten schmoren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Oregano (oder Majoran) würzen. Nochmal 5 bis 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren schmoren. Das Schmorgut glattstreichen. Dann reichlich mit dem Käse bestreuen und überbacken, am besten Pfanne mit Deckel schließen. Dann die überbackenen Zucchinischeiben mit einem Pfannenwender wie ein Omelett auf einen flachen Teller heben. Mit dem restlichen Öl aus der Pfanne übergiessen. Fertig. Dazu isst man ein Kräuter- oder Knoblauchbutter-Baguette, mit dem man auch das Olivenöl "dippen" kann. Als Getränk passt ein trockener, gut gekühlter Weisswein oder eine Apfelschorle.
Guten Appetit! smile


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#4 2006-09-29 12:46:11

chrissi
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-09-28
Beiträge: 3
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

hhhmm.. endlich mal ein leckeres vegetarisches Rezept. Danke, werds demnächst ausprobieren. smile

Offline

#5 2006-10-04 22:36:46

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: Auch Künstler müssen essen

3 Stücke Sahnetorte, daraufhin schlechtes gewissen, dann ein bier, 1 Liter Cola und das war dann auch schon die flüssignahrung für heute....

Offline

#6 2006-10-14 14:49:51

Metamorphose
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 47

Re: Auch Künstler müssen essen

vorzugsweise kaesebrote (comté) mit jeglichem aufgeschnittenem gemuese oder erbsen-/tomatensuppe schoen scharf oder 1-2mal was kleines suesses im monat.

Offline

#7 2006-10-15 13:09:48

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

@ Metamorphose: Hört sich gesund an. Vegetarierin?


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#8 2006-10-16 12:20:56

Esah-Regitulb
Forenmitglied
Ort: Dortmund
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 104

Re: Auch Künstler müssen essen

Mhm... Yammy, wenn ich was lieber tue als irgendetwas künstlerisches... Dann ist es leckeres Essen genießen. big_smile

Ich muss sagen das ich weder Schwein noch Rind esse... Aber dafür Fisch und Geflügel. ^.^

Also wenn ich einmal Hunger bekomme und ich keine Lust habe großartig zu kochen mache ich mir aber am liebsten ganz eifnache Nudeln oder Reis mit irgend einer Souce. smile


Liebe Grüße
eure Juju

Offline

#9 2006-10-16 15:20:37

Metamorphose
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 47

Re: Auch Künstler müssen essen

@Adelbert von Deyen

ich mach manchmal vegane monate...vorwiegend vegetarisch...werde aber oft schwach was existentielles essen angeht. esse fleisch im mom nur, wenn es uebrigbleibt oder weggeschmissen werden soll. ohje, hats jmd verstanden, was ich meine?

Offline

#10 2006-10-18 21:15:21

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

boa und warum lese ich diesen thread wo ich megahunger hab und das brot ist alle... aber meine freundin ist ja dabei, brownies zu backen...

Also ich esse vorzugsweise auf dem Fußboden. Wo ich auch arbeite. Wenn ich mir endlcih mal ein unmöbliertes zimmer mietete, dann würd ich keinen tisch kaufen. und ein bettgestell auch nciht. und einen lattenrost eher auch nicht.

aber zurück  zum essen. ich mag chips und sehr gerne gurke zum reinbeißen und möhren und hähnchen und schmierige Kartoffelnudeln, wie heißen die gleich? mit salbei und tomate auf jeden fall schön inner pfanne gemacht. Überhaupt alles schön brutzelnde: Gebratenen Speck, Bohnen fallen mir dazu ein, Bratwürste, besonders in Thüringen, wo ich wohne zur Zeit, boa, eigtl ungefähr alles. und besonders : deftiges, wobei marshmellows, zart über der glut des toasters geröstet.... ich vergehe... ich kann auch nicht ganz alles kochen, aber da ich jetzt ein jahr zeit habe für Aufnahmeprüfungsvorbereitung koche ich jetzt immer und hab ein neues KOchbuch, und wetten, wenn ich durch die Aufnahmeprüfung fale, dann kann ich kochen?

Offline

#11 2006-10-19 12:49:45

www barbara rapp com
Forenmitglied
Ort: velden in österreich
Registriert: 2005-09-27
Beiträge: 37
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

ich lebe von luft und liebe.
wozu braucht man da so was banales wie essen und sex?
wink


barbara rapp - zeitgenössische kunst & kunstprojekte.
mitglied IG bildende kunst . international association of art.

Offline

#12 2006-10-19 13:18:47

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

@Barbara: Das nehm ich Dir jetzt nicht ab! wink


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#13 2006-10-20 18:39:21

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

ZIMTORANGEN

Orangen (Menge nach Bedarf) aus der Schale pellen. Die einzelnen Fruchtstreifen dicht nebeneinander auf ein ungefettetes Backblech legen, leicht mit Zimt und Zucker bestreuen und etwa 2 bis 3 Stunden ziehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen (ca. 150 Grad) etwa 15 Minuten "garen". Warm servieren.

Passt als Beilage zu fast allen (besonders vegetarischen) Gerichten, geht schnell und schmeckt superlecker.


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#14 2006-10-20 19:21:21

Shany
Forenmitglied
Ort: Linz-Nähe, Österreich
Registriert: 2006-10-08
Beiträge: 28

Re: Auch Künstler müssen essen

Mhh.. als Vegetarierin bin ich natürlich immer für neue "obstige" Ideen zu haben ;-)
Lässt Du die Haut auf den Spalten drauf oder muss man die auch abschälen? (könnte mir denken, dass die im Backofen recht hart wird?!)

Offline

#15 2006-10-20 19:49:40

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Auch Künstler müssen essen

@ Shany: Haut kann draufbleiben wink


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#16 2006-10-20 19:55:14

Shany
Forenmitglied
Ort: Linz-Nähe, Österreich
Registriert: 2006-10-08
Beiträge: 28

Re: Auch Künstler müssen essen

Ahh fein, also keine Fitzelarbeit.. danke *notier* :-)

Offline

#17 2006-10-21 18:01:56

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Auch Künstler müssen essen

also ich stelle euch hier mal eine schweizer spezialität vor schmeckt genial.ein rezept von meiner oma.

appenzeller käsefladen oder wie ihr vielleicht sagt käsekuchen.
Auch wenn es sich vielleicht extrem anhört mit den zwiebeln(können auch weg gelassen werden)oder der milch, die angaben stimmen wirklich!!!

also:
500g      kuchenteig
350g      geriebener käse emmentaler,greyerzer+räser appenzellerkäse
350g      Zwiebeln
20g        Salz
etwas pfeffer
1ei
200g       mehl-weissmehl
1l            milch

Ach ja dazu passt ganz schlicht ein feiner salat.


ein gr.rechteckiges blech mit dem teig auslegen,mit der gabel löcher reinmachen,damit der teig keine blasen wirft.zwiebeln dünsten, auskühlen lassen.alle zutaten mischen und auf dem blech verteilen.im ofen auf ca 200°c backwn. heissluft ca 180°c.ca 1h. übrigens die käsemischung machts echt aus.
der käse wird im backofen ziemlich dunkel, aber das muss so sein.
ich wünsche euch einen guten appetitt!!!und meldet euch, ob es euch geschmeckt hat.:)

Beitrag geändert von rastu (2006-10-21 18:04:51)


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#18 2006-10-22 20:46:22

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Auch Künstler müssen essen

lieber adalbert
eben war ich auf deiner homepage!!!!wow!!!wunderschöne bilder!du bist ja ziemlich erfolgreich und nicht nur als maler sondern auch als musiker.ein bisschen neidisch bin ich ja schon, wenn ich sehe das du ein eigenes atelier hast. aber wir sind auch am bauen .ich werd dann nicht gerade mein eigenes atelier haben, aber meinen eigenen raum habe ich dan auch und darauf freue ich mich schon riesig.


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#19 2006-11-02 09:49:28

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Auch Künstler müssen essen

hat den jetzt schon jemand den feinen appenzeller käsefladen ausprobiert?


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#20 2006-11-10 21:13:38

Frau Malzahn
Forenmitglied
Ort: Lummerland
Registriert: 2006-11-08
Beiträge: 85

Re: Auch Künstler müssen essen

W A R N U N G !

In verschiedenem Zimtgebäck, besonders in Zimtsternen, wurde vereinzelt ein bedenklich hoher Cumarin-Gehalt festgestellt. Wer also relativ viel und gerne so etwas isst (besonders jetzt in der nahenden Weihnachtszeit), sollte äußerst vorsichtig sein! Cumarin verursacht schwere Lebererkrankungen. Besonders gefährdet sind kleine Kinder, bei denen schon die Aufnahme einer geringen Menge Cumarin gesundheitsschädlich ist! Am besten, ihr macht euch über die ganze Thematik im Internet schlau.

PS: Dies ist kein Scherz! Ich kenne (zufällig) die ganze Entstehungsgeschichte dieses neuen Lebensmittel-Skandals und kann nur mal wieder feststellen, daß wir Verbraucher am Ende die Gelackmeierten sind. Frei nach dem Motto: Wer krank wird, hat halt Pech gehabt. Eine Riesen-Sauerei!

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de