Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-09-04 17:51:35

wero333
Neues Forenmitglied
Ort: NRW
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 9

Zeichnen lernen wollen

Hallo. Ich zeichne seit ein paar jahren.(19 Jahre alt bin ich)

Das hier sind meine Bilder, und ich möchte Kritik haben, damit ich mich steigern kann.
ich möchte lernen aus dem Kopf heraus menschen zu zeichnen und vielleicht - Pörtraits zeichnen?

Meine Bilder:

http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … windet.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/wero333/29.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … dali29.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … /marli.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … r/Crow.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … nbinde.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … dunkel.jpg
http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … Engel1.jpg

Ich bitte um Kritik.
Lieben gruß,
Veronika

Achso.PS. Ich weiß nicht ob das hier wichtig ist im Forum, aber noch ein,zwei sätze zu meiner person.
ich bin 19. Besuche dir 13.klasse. Hab den Kunst-Leistungskurs. Habe dort zu 99% meiner Arbeiten/Klausuren/Bilder/Referate 15 Punkte (=1+) , angefangen hat alles, als ich mich in Dalis Kunst und dessen Persönlichkeit verliebt habe, wobei ich von Edvard Munch den SCHREI und die MADONNA auch fantastisch finde.
Da ich eher zu der sozialen Schicht gehöre, die nicht viel Geld haben, kann ich mir keine Kurse auf der Volkshochschule leisten und versuch es mal hier...
:-)

Beitrag geändert von wero333 (2006-09-04 18:08:40)


Du bist einzigartig.Du bist auf deine Weise schön.DU bist.....Kunst *g*

Offline

#2 2006-09-04 18:45:59

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@wero333

Veronika, einen Kurs hier ? Hahaha, warum nicht ...    yikes))

Aber zunächst Tagchen und ich hoffe, dass du hier gut gelandet

bist. Ernsthaft, leicht , locker und mit nem Lächeln im Knopfloch,

kannst du hier zwar keine Preise abräumen, aber dich stets einbringen.

Ein paar Leute antworten und das ist doch auch was.

Dali gehört zu meinem Favoritenkreis , aber der is ziemlich groß ...  yikes)),

ich meine den Kreis. *lach*


Gruß Prenzlmaler.

#3 2006-09-04 19:18:52

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@wero333                666 : 2 = 333

Habe mir grad mal die Zeit genommen und deine Zeichnungen eingehend

betrachtet. Es sind also hauptsächlich Porträts bzw. portätähnliche Studien.

Den Zeichnungen kann man entnehmen, dass du dich mit dir auseinander-         

setzt, deine zaghaften Fantasien ebenso zaghaft auf's Papier bringst und ne

relativ lange Pause eingelegt hast.Oder? Fast alle Arbeiten sind vom September

und Oktober 2005. Bei der Flügel-Elfe bin ich mir nicht sicher, ob die Zeichnung

tatsächlich 2006 entstanden ist, da so ein geheimnisvoller Kick die Zahl ins Tru-

deln brachte. Es ist alles sehr, sehr artig und man kann keine Interessen für ganz

spezielle Richtungen ausfindig machen. Jedenfalls ich nicht. :0)) Die Flügel - Elfe

kannst du getrost hier ins Forum packen, auch das Selbstporträt mit dem grie -

chisch-horizontalem Auge, falls es bewusst zeichnerisch so angelegt wurde, Ein

paar kleine Hinweise über die Startrampe erhälst du per Mail von mir.

Mich würde mal interessieren, was so derzeit bei dir in diesen Bereichen abgeht ?


Gruß Prenzlmaler.

P.S.: Du erwähnst den "Schrei" und "Madonna",ohne auf die Malerei E.Munchs
        einzugehn. Ist dir das mal grad so in den Sinn gekommen, weil die
        Dinger am Kunsthorizont wieder aufgetaucht sind ?

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-09-04 20:01:31)

#4 2006-09-05 10:17:04

wero333
Neues Forenmitglied
Ort: NRW
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 9

Re: Zeichnen lernen wollen

Hallo smile
Verzeiht mir, wenn ich nicht sofort zurückschreibe, aber dadurch, dass ich grad in den letzten 8 monate bis zum abitur im endspurt stehe, bin ich meist nur am wochenende online, oder halt wie jetzt gerade, werktags nur in der schule in den freistunden, wenn mal einer der fünf PCs hier frei ist.

Ja. 666:2 = 333. Ich dachte mir damals für meine eMail Adresse, dass ich mich mal als halbes Teufelchen sehe. Eine katholische junge Frau, die ganz und gar nicht katholisch ist. Das gehört hier nicht hier her, ich weiß. es war bloß ein kleiner Witz in meinem Bekanntenkreis.

Zaghaftes Zeichnen ist schon richtig. Ich versuche irgendwie beim zeichnen direkt die richtige Stelle zu finden und bin sehr vorsichtig was das angeht. Außerdem kenn ich nicht (zeichnerisch) den anatomischen Körper, sodass meine Proportionen meist "einseitig" aussehen, ohne großartige dynamische Bewegung zu zeigen. Und das ist ein Makel. Ich muss lernen wie man die Proportionen einteilt, des Kopfes, des Körpers und so weiter, und wie man einen Menschen auch von der seite, von oben, zeichnet - und nicht nur Geradeaus Passfoto mäßig. Also frontal, heißt des doch :-D

Ja Zwischen Winter 2005 und Jetzt september 2006 hab ich eine Pause gehabt. Mir fiel nichts ein was ich zeichnen hättekönnen, oder ich hatte garkeine "lust" darauf. Gemalt und gezeichnet hab ichnur  die Bilder für den Kunstunterricht. (ichw werde sie demnächst mal hier rein stellen. Wahrscheinlich erst...Freitag?Also in 3 Tagen cirka..)Wir haben immer Themengebiete besprochen und dazu Bilder gemalt. Und da ich deswegen schon tagelang und einmal sogar wochenlang beschäftigt war, hatte ich einfach nicht den Drang noch "außerschulisch" was zu zeichnen.Deswegen sind die Bilder von Herbst 05 und nun Herbst 06 die einzigen privateren Bilder.
Und außerdem beschäftigen wir uns gerade mit der Objektkunst, mit Kubismus, und bald folgt Beuyce.
Ich war unmotiviert in den letzten 8-9 Monaten zu zeichnen. Weil es immer auf das selbe hinausfläuft und keine Besserungen erkennen lässt.

Die "Flügel-Elfe" hab ich am Samstag innerhalb 24 Minuten gezeichnet. Ich hab aus dem Kunstbuch eine Skulptur gezeichnet, die 150 v. Chr. entstanden ist. Fällt mir grad nicht ein, wie sie hieß. Irgendwie "Nike von...P...-irgendwas..."

Sie hat kein Kopf und keine Arme, weil ich mir recht unsicher war, und das Bild nicht zerstören wollte, indem ich evetnuell was hässliches gezeichnet hätte.

Hab in den letzten Tagen mal was andere gezeichnet. Werde sie ebenfalls am Wochenende hier reinsetzen.

Was bedeutet es, wenn meine Bilder "sehr, sehr artig" sind? Das sie in keine "Schublade" hineingesteckt werden können? :-) ?

Das "Selbstportät mit dem versetzten Auge, dass griechisch wirkt" ist meine (ehemals?) beste Freundin Marlene. Habe sie letztes Jahr von einem Foto abgezeichnet.

Was bei mir "in diesen Bereichen abgeht"?
Meinst du die Zeichnen-Geschichte?
Ich habe Samstag innerhalb 24 min diese "Skulptur" gezeichnet. Sonntag saß ich 2 Stunden an einem anderen Bild (zeig ich alles am Wochenende...).
gestern hab ich Langweilige Unterrichts-minuten und zu Hause 1-2 Std genutzt, um weitere 4 Bilder zu zeichnen.
Ich stecke gerade mitten drin, wieder den Weg zurück ins Zeichnen zu finden und ein "Comeback" zu starten ;-)

Nein, Edvard Munch kannte ich natürlich schon vorher. Allein in der 7ten Klasse haben wir im Religionsunterricht den Schrei besprochen.
Herbst 2005 schrieben wir im KunstLK eine Klausur zu dem Bild, wo ich eine 1+ drin bekam (*freu*) und das war eine zeit wo ichetwas zu Edvard Munch gelesen habe. Und es hat mir natürlich für die Klausur geholfen zu wissen, dass er ein depressiver, melancholischer mensch war, der seinen , ich sag mal, inneren Schrei an die Oberfläche bekommen wollte.
ich kenne das gefühl, wenn man einsam ist und sich unwohl fühlt, melancholisch uind pessimistisch eingestellt ist, und die Stille plötzlich LAUTER wird. Natürlich ist die Stille still, aber sie kann dennoch ohrenbetäubende Schmerzen projizieren und sein eigenes Seelenleben so zerstören, dass man am besten schreien möchte. In die Welt ein Schrei aus frust, Leid oder sonstigem zu geben.
Und Madonna war das erste Bild was ich von ihm sah, welches einfach nur schön und naturgetreu wirkte, und auch, ja realistisch.
ich kenne sehr wohl den Unterschied zwischen Naturalismus und Realismus. Wir haben uns Georg Schmidts Texte durchgelesen.
Aber dennoch hat das Bild sowohl etwas äußerlich richtig wirkendes, als auch etwas realistisch, gefühlsbetontes.
ich finds einfach nur schön.
Und an Dali gefiel mir dieser Drang ins Mystische. Halluzinationen. Träume und Freud.

Das war´s erstmal zu mir :-)


Achja. Soll ich meine eMail Adresse hier reinstellen, damit du quasi als "lehrer" meine bilder begutachten kannst?

Entschuldige, ich duze dich, dabei....mein Gott. :-) Entschuldige. Ersetzen sie einfach jedes "du" in ein "Sie"...Unhöflich und Faul dass zu ändern.
Meine Freistunde ist gleich um.

Au revoir  +g+

Beitrag geändert von wero333 (2006-09-05 10:19:59)


Du bist einzigartig.Du bist auf deine Weise schön.DU bist.....Kunst *g*

Offline

#5 2006-09-05 17:12:56

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@vero333

Hallochen, Veronika !

In Berlin scheint wieder mal die Sonne und ich habe gute Laune, eine
prima Ausgangsbasis für eine spontane Antwort aus den Gefilden des
Prenzls. In dieser Gegend quatscht man sich haufenweise mit "Du" an,
es ist hier Gang und Gebe. Alles szenebehaftet,quirlig und belebend.
Und so dürfte es nicht Wunder nehmen, wenn mir deine direkte unge-
künstelte Art der community auf Anhieb gefällt. Du konntest ja am Schluss
deiner Ausführungen bemerken, dass man schnell ins Straucheln kommt,
sobald man sein Ego in eine Zwangsjacke steckt oder an seiner freien
Art Zweifel einbringt.Bleib so,wie du bist :frisch und frei von der Leber weg!
Außerdem sind wir innerhalb der Kunst Kollegen,logo,das"Du"ist angebracht.

Dein Wollen, das neuerlich bei dir Blüten treibt, dürfte im Forum auf frucht-
baren Boden fallen.Es wird nicht einfach für dich, diese Kunsttriebe bei dei-
ner schulischen Mühle zu pflegen. Allein der Versuch ist schon bemerkens-
wert. Und hier gibt's keinen LK, hier darfst du zwangsfrei dich einbringen.
Die verschiedenen Stufen innerhalb der künstlerischen Entwicklung haben
alle ihre Berechtigung und legen Zeugnis vom Werdegang ab. Als Qualitäts-
merkmale stellen sie Konstante dar . Diese Stufen sind  n i c h t  makelhaft.
Es ist doch kein Makel, Anfängerin, Lernwillige zu sein. Ganz im Gegenteil.

Den menschlichen Körper oder Teile davon in den verschiedensten Positionen
auszuloten, ist wichtig, wenn man das Zeichnen erlernen will bzw. Fortschritte
erreichen möchte. Dabei spielen die Verkürzungen bei der Wiedergabe eine
umfassende Rolle. Das ist ein hartes Stück Arbeit. Verkürzungen betonen die
stets wirkende Perspektivfunktion. Anfangs möchte man sich gern davor drük-
ken und bevorzugt die Positionen en profil oder en face. En face nennt man
das frontale Zeichnen, wie du es auch richtig erwähntest. Um den menschlichen
Körper künstlerisch beherrschen zu lernen, solltest du dich unbedingt mit dem
Aktzeichnen befassen. Vielleicht erklärt sich mal ne Freundin bereit, für deine
Studien sich als Akt zur Verfügung zu stellen. Sich selbst so einzubringen, ist
sehr, sehr schwierig, da man laufend vom Spiegel getäuscht wird und man nicht
sogleich in der Lage ist, seinen gesamten Körper zu erfassen. In diesem Fall
ist Halbakt ratsamer und wichtig. Aber auch Detailstudien vom Körper, wie bei-
spielsweise das leidige Thema Hände.

Ich beurteile gern deine Bilder und werde mich bemühn, dir möglichst zu helfen.
Natürlich nur, wenn du es auch möchtest. Inwieweit deine Freizeit ein intensives
Befassen mit der Kunst außerhalb der schulischen Aufgaben zulässt, kannst nur
du bestimmen. Aber bitte bezeichne mich nicht als Lehrer, sondern sieh mich
als Maler und Zeichner, der sich für das Schaffen anderer interessiert. Deine Zag-
haftigkeit in der Ausführung hast du bestens beschrieben. Es hat gar nichts da-
mit zu tun, ob deine Bilder in eine Schublade passen oder nicht. Solche Einord-
nungen sind mir fremd, auch wenn sich manchmal Verrgleiche erstellen lassen.
In deinem Fall gab es keine Vergleiche. Bei dir muss man auch deine Jugend
und die damit verbundenen Interessen im Blickpunkt bestehen lassen. Das ist
ja richtig schön, wenn man diese bei deiner Kunst entdecken darf.

Noch ein paar Wörtchen zu Munch. Es ist richtig, was du über ihn sagst und seine
Nervenzusammenbrüche sind bekannt. Man darf hierbei nicht vergessen, dass
der Künstler im zarten Alter von 5 Jahren seine Mutter einbüßte, aber bereits als
17 Jähriger seine ersten Gemälde schuf. Und dann die Pendelei zwischen Norwe-
gen und Deutschland(Warnemünde,Berlin). Und selbst noch 7 Jahre vor seinem
Tod die Beschmutzung seiner Kunst durch das Herrenvolksregime der Bräunlinge.
Du sagst, dass die Madonna naturgetreu sei. Nee, meine Liebe, isse nich ! Und
weil sie das eben nicht ist, sondern ganz frei im Stile des Meisters gemalt wurde,
zieht sie uns mit ihrer Schönheit so magisch an.Wir empfinden also ähnlich Munch.
Es ist doch prima, wenn eine in seinen Kunststil eingebundene Frau etwas äußer-
lich richtig Wirkendes besitzt. So können wir auf einer ähnlichen Frequenz wie der
Maler seine Werke verstehen, fühlen und bewundern lernen.

Ein letzter Hinweis.Versuche bitte nicht, ein großes Bündel deiner Bilder hier rein-
zumetern. Step by step scheint mir angebrachter. Verteile deine Einschübe auf
einen längeren Zeitraum und man kann sich da viel intensiver befassen.Ist jeden-
falls meine Überlegung.

So, det war's.

Nette Grüße aus Berlin !

Prenzlmaler.

#6 2006-09-05 21:33:39

Jule
Forenmitglied
Ort: Jena
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 58

Re: Zeichnen lernen wollen

Deine Bilder haben mit Sicherheit nicht umsonst 15 Pkte bekommen.

Sie erinnern mich so ein bisschen an Bilder von mir in der 12. Klasse Kunst GK.
Ich könnte eigentlich ja mal mein Selbstportrait reinstellen, gab´s sogar auch
glatte 15 Pkte drauf smile  [wird aber nichts vor nächster Woche]

Sind das alles Bleistiftzeichnungen?


Die Idee mit dem Aktzeichnen von Prenzlmaler finde ich echt gut.

Wenn deine Freundin keine Zeit hat oder nicht will, dann kannst du´s
ja auch erstmal mit Zeichenpuppen probieren.
Die sind zwar nicht furchtbar menschlich, aber für den Anfang etwas einfacher
und die Proportionen hauen einigermaßen hin.

Die können sogar Verrenkungen, die in Natura unmöglich sind.

Vielleicht kannst du ja auch einfach mal nur Dinge wie einen Schuh, Stuhl oder
irgendwas anderes einfaches vor dich hinstellen und zeichnen, das ist zumindest
eine gute Übung für´s Auge.

Habe ich auch schon gemacht.

MfG Jule

Beitrag geändert von Jule (2006-09-05 21:36:18)

Offline

#7 2006-09-06 00:40:32

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@Jule

Hallo, Jule !

Bitte nichts gleichstellen: Akt ist Akt und Gliederpuppe ist Gliederpuppe.

Die von mir erwähnten perspektivischen Verkürzungen lernt man kaum,

wenn man sich eine Puppe schnappt. Dazwischen sind Welten ...


Gruß Prenzlmaler.

#8 2006-09-06 07:15:39

Jule
Forenmitglied
Ort: Jena
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 58

Re: Zeichnen lernen wollen

Das weiß ich auch.

Das war auch nicht als Gleichstellung gemeint.
Ich meinte damit, dass man eventuell einfacher Grundschemen erkennen kann.
Einer Zeichnung mehr Dynamik zu geben und gleich mit Akt anfangen?

Aber ist schon gut.

Bin ja selbst noch ganz grün hinter den Ohren hmm

Jule

Beitrag geändert von Jule (2006-09-06 07:16:32)

Offline

#9 2006-09-06 12:45:45

wero333
Neues Forenmitglied
Ort: NRW
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 9

Re: Zeichnen lernen wollen

Hallo.
Hatte heute eher Schluss und wollte einfach mal meine beiden geMALTen Bilder zeigen, die ich im letzten Jahr gemalt hab.
Das erste ist ein Mix aus Dali-Elementen wie die Elefanten, die verflossenen Uhren, Die brennende Giraffe ganz unten in der Mitte und der Frau von Dali in der Mitte.
Gemalt haben wir mit... Nicht Öl, .. ich glaub Acrylfarben.


http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … n/Dali.jpg


Und das 2te Bild ist eine verfremdung von der "Metamorphose des Narziss" ebenfalls von Dali, wo ich teilweise auch selbst eigene Paranoia reinbrachte :-)

http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … ssbild.jpg



Zu Jule und Prenzl: Vielen Dank für eure Nachrichten. Ich werde mich einfach mal trauen was zu zeichnen, was ich noch nicht angetastet habe.
Insbesondere die Ratschläge aus der eMail, Prenzl, werde ich bei den nächsten Zeichnungen beachten.

Ich werde gleich mal eine Zeichnung scannen und hier reinstellen, die ich vor paar tagen gezeichnet hab und auf die ich ein bissl stolz bin, deswegen muss ich des zeigen *g*

Und dann lass ich das Bombadieren mit meinen Bildern - und zeig nur alle paar Wochen was, wie es der Prenzl gewünscht hat wink

Veronika

Beitrag geändert von wero333 (2006-09-06 12:47:38)


Du bist einzigartig.Du bist auf deine Weise schön.DU bist.....Kunst *g*

Offline

#10 2006-09-06 13:05:48

wero333
Neues Forenmitglied
Ort: NRW
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 9

Re: Zeichnen lernen wollen

Worauf ich eigentlich stolz bin.... ;/ (bisher noch keine Kritik dazu bekommen)

http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … 6/Frau.jpg

Und eine Art Söelbstporträt, damit ihr wisst, womit ihr es zu tun habt*g* Ist mir allerdings misslungen...natürlich...Ist eher wie ne Manga-Zeichnung und kein "Mensch"...

http://i23.photobucket.com/albums/b391/ … rtrait.jpg

Das war´s erstmal meinerseits. Ich hab ja von dir, prenzl, sowas wie "Hausaufgaben" bekommen, die ich mal durchführen werde..

Lieben Gruß.


Du bist einzigartig.Du bist auf deine Weise schön.DU bist.....Kunst *g*

Offline

#11 2006-09-06 19:09:44

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

Hallochen, Veronika !

Bin soeben hier reingeschneit und habe mir deine salvadorischen

Arbeiten angesehn. Alles ganz wunderbar ! Bin hell begeistert !

Hier kann man dein Talent in voller Größe bewundern und es macht

mir "höllischen" Spaß, die Arbeiten betrachten zu dürfen.


Das sind ja richtige Hommages à Dali !!!


So, jetzt geh ich erst einmal eene rochen ...


Gruß Prenzl.

#12 2006-09-06 19:46:41

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@wero333

So, da bin ich wieder ...

Die Zeichnung vom 3. September ist entzückend, sehr ausdrucksgeladen

und mit Leidenschaft gezeichnet. Ganz superb und super ! Das dekorative

Gewand und die Art des legeren Haltens hast du auch bestens hingekriegt.

Aber ich spreche nur für mich, schließlich gibt es noch andere Kunstfanatiker,

die sich von der Eleganz deiner Arbeiten berauschen lassen können.


Zu der anderen Arbeit muss ich nicht viel sagen wollen, weil du offensichtlich

in der Lage bist, dein eigenes Schaffen relativ gut bewerten zu können. Doch

es ist prima, dass du auch solche Studien vorstellst. Aber interessant ist die

Arbeit dennoch.  yikes)


Weißt du nicht, Veronika, wie du deine Bilder hier reinposten kannst ? Wenn du

Bock hast, helfe ich dir gern ...


Und schönen Dank für die netten Zeilen ! Hau rein !


Nette Grüße von Prenzl.   ;o)

#13 2006-09-06 19:53:22

Jelika
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 488

Re: Zeichnen lernen wollen

@prenzl: Treffen im Chat?
@Wero: Kritik von mir kommt auch noch, muss aber erstmal etwas recherchieren :-)

Beitrag geändert von Jelika (2006-09-06 19:55:56)


Ich denke also bin ich.

Offline

#14 2006-09-06 20:02:54

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@Jule

Hallochen, Jule, prima, dich hier rumgeistern zu sehn !

Bitte entschuldige, aber ich musste erst einmal Veronika "versorgen",

schließlich war das Mädchen fleißig und musste vorrangig bedient werden.

Aaaalso ... klar, sofort Akt , Akt und immer wieder Akt. Um die Dynamik

geht es am Anfang überhaupt nicht, das kommt viel, viel später. Außer-

dem kommt man bei einer Holzpuppe nicht in Stimmung. Der Körper

strahlt Energie von sich und die kann man in sich aufnehmen und in

Kunst umwandeln. Toll gesagt, was, bin scheinbar gut drauf ... yikes))

Wenn man einige Male Akt zeichnete, erhält man gewisse Fertigkeiten,

die sich bei nachfolgenden Arbeiten bemerkbar machen. So kann man

sich auf der langen Leiter der Malerei und der Zeichnung Stufe um Stufe

nach oben begeben. Und das macht echt Laune, die eigenen Fortschritte

feststellen zu können. Gut wäre es, wenn man eine gute Freundin an der

Seite weiß und die sich gern als Akt zur Verfügung stellt. Aber das lässt sich

doch alles mit der Zeit in Gang setzen ...

So, genug gefaselt, bis denne ...


Gruß Prenzlmaler.

#15 2006-09-06 20:09:19

wero333
Neues Forenmitglied
Ort: NRW
Registriert: 2006-09-04
Beiträge: 9

Re: Zeichnen lernen wollen

Erstmal danke für den Lob, Prenzl. Mit so einem positiven feedback hätte ich nicht gerechnet :-)

Und zweitens: Reicht es fürs erste, wenn ich mit Frauen aus Magazinen anfange?


Du bist einzigartig.Du bist auf deine Weise schön.DU bist.....Kunst *g*

Offline

#16 2006-09-06 20:29:43

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

@wero333

Hallochen, Veronika !

In der Not frisst der Teufel Fliegen ! Hm.

Das Abzeichnen ist kein Aktzeichnen, obwohl's so ähnlich klingt.  *grins*

Aber wenn es dir Laune macht, kannst du natürlich auch die Damen aus

den Zeitschriften dir vornehmen. Nur bedenke bitte eins : Bei einem Foto

ist der Rahmen bereits vorgegeben und man kopiert regelrecht. Dabei lernst

du sehr wenig. Es gibt Leute, die am Abzeichnen hängen und die freie Zeich-

nung nicht mehr in die Reihe bringen. Das Gehirn stellt sich nur auf die Sa-

chen ein, mit denen es gefüttert wird. Ein Umdenken ist da fast nicht mög-

lich. In diesem Falle würde ich lieber den Ratschlag von Jule in Anwendung

bringen wollen und Gegenstände im Zimmer zeichnen wollen. Beispielsweise

wäre das eigene Bett mit dem Bettzeug meines Erachtens ein geeignetes Mo-

tiv. Setz dich aber so hin, dass du das Bett in voller Länge dir vorknöpfen

kannst, um die Perspektive mit beachten zu können.

So, Vroni, das war's zunächst.


Bis demnächst in diesem Theater !


Gruß Prenzl.


P.S.: Versuchte dich im Chat zu erschnüffeln ...

#17 2006-09-07 14:02:30

Jelika
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 488

Re: Zeichnen lernen wollen

So, Versprochen ist versprochen. Und da ich leider so gar nicht weiß was Prenzl so geschrieben hat, muss ich, da ich eine ehrliche Haut bin sagen, dass man die Anfängerin in Dir noch sehr erkennt. Das ist ja erstmal nichts Schlimmes, denn Du weißt ja selber, dass Du noch viel lernen kannst (by the way: Niemand lernt jemals aus :-)).
Und eigentlich darf ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen, da ich es noch nicht geschafft habe meine Bilder online zu stellen.
Was mir an allen Deinen Bildern fehlt, ist der Ausruck. Sie sind zwar schön gezeichnet, aber man die Details, wie z.B. leuchtende Augen, Grübchen... all das was einem Gesicht Ausdruck verleiht fehlt.
Ich habe gelernt, Gesichtern leben einzuhauchen, indem ich ganz übertriebene Mimiken versucht habe abzuzeichnen, denn so lernt man am Besten, was eine bestimmte Mimik ausmacht.

Wie heißt es in den Castings-Shows immer: Ein Rohdiamant ;-)

Liebe Grüße
Jelika


Ich denke also bin ich.

Offline

#18 2006-09-07 15:40:32

prenzlmaler
Gast

Re: Zeichnen lernen wollen

Was eine bestimmte Mimik ausmacht, lernt man vor dem Motiv, liebe Jelika.

Das Abzeichnen kann zum absoluten Krebsschaden der eigenen Entwicklung

werden. Das Abzeichnen ist die Todsünde der freien Gestaltung und lässt die

Schöpferkraft des Malenden oder Zeichnenden auf der Strecke bleiben. Eine

freie Zeichnung mit wenig Mimik einer Anfängerin hat tausendfach mehr Wert

in der Kunst, als jede abgemalte oder abgezeichnete Arbeit. Das muss grund-

sätzlich jedem Kunstschaffenden klar sein. Wer fast nur abzeichnet oder ab -

malt, drückt sich vor der schöpferischen Gestaltung - sprechen wir es aus : er

umgeht genau das, was die Kunst ausmacht.


Gruß Prenzl.

#19 2006-09-07 16:12:40

Jelika
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 488

Re: Zeichnen lernen wollen

Naja, was Kunst ausmacht und was nicht, möchte ICH mir nicht anmaßen zu beurteilen!
Ich denke nur, dass man im Fall von Wero (nicht böse gemeint Wero) noch nicht von Kunst sprechen kann, sondern von den zarten Versuchen, etwas zu zeichnen. Und um dies weiter zu entwickeln, denke ich - und da darf jeder gerne anderer Meinung sein - das es sinnvoll ist, seine eigenen Studien zu den relevanten Themen anzufertigen!
Und jeder der großen Meister wird sich im Grabe umdrehen, denn haben nicht auch jene Götter der Mal. und Zeichenkunst das Gesehene abgemalt????
Und ich weiß ja nicht wie es bei Dir, Prenzl, aussieht, aber ich lerne durch Beobachten und umsetzen!

Hochachtungsvoll!

Beitrag geändert von Jelika (2006-09-07 16:14:59)


Ich denke also bin ich.

Offline

#20 2006-09-07 16:47:32

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Zeichnen lernen wollen

Hallo Jelika,

die grossen Maler sind ja gerade deshalb so "Gross"weil sie nicht einfach abzeichneten oder abmalten,sondern das Gesehene INTERPRETIERTEN.Sie gaben ihre ureigene Sichtweise der Dinge wieder.Van Gogh z.B.,malte immer vor dem Motiv.Dies war aber im Grunde nur die Vorlage für seine Imaginationskraft.Hätte er etwa seine Weizenfelder nur naturgetreu abgemalt,nicht auszudenken !:-)

Gruss, jens


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de