Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-08-25 15:11:44

francoise
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-12
Beiträge: 169

Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Mir scheint die Umsetzung von Gedanken in z.B. der Fotographie ungleich direkter und einfacher. Es kommt sehr selten vor, daß ich grübeln muß, um ein Bild  zu verstehen.

In der Malerei ist das weitaus öfter der Fall.

Auf die Frage, warum fotografierst Du dann nicht, gibt es erstmal nur die Antwort, weil ich male.

Beitrag geändert von francoise (2006-08-25 15:12:28)


Fürchte dich nicht vor dem Weg, der vor dir liegt.

Offline

#2 2006-08-25 16:45:56

prenzlmaler
Gast

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

@Francoise

Gut geantwortet, Francoise !

Und die im Thread gestellte Frage möchte ich auch beantworten :

Ja, Malerei kann fast für alles,was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein.

Und zwar jedem , wie es ihm beliebt.


lg dieter

#3 2006-08-25 18:35:46

Matthias Lotz
Neues Forenmitglied
Ort: Grünberg
Registriert: 2006-08-25
Beiträge: 4
Website

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Selbstverständlich kann ich in der Malerei alles was mich bewegt zum Ausdruck bringen.
Ob das was ich zum Ausdruck bringen will auch beim Betrachter ankommt ist die nächste Frage!
Wie in der verbalen Kommunikation wird es mir nie möglich sein allen Menschen mein Anliegen zu 100 % zu übermitteln.
Die "Kunst" ist es möglichst viele zu erreichen!
Alles liebe-Matthias


Laß dich nicht verrückt machen-sei es!

Offline

#4 2006-08-25 19:07:56

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Hallo an alle,

ich denke, die Malerei ist ja gerade auch dazu da, nicht Sichtbares sichtbar zu machen,während die Fotografie letztendlich doch immer nur die "materielle Welt" abbilden kann,also Dinge mit denen man vertraut ist und daher leicht einen Zugang hat.Auch wenn diese "ästhetisiert" (doofes Wort) dargestellt werden,oder der Fotograf einen ungewöhnlichen Blickwinkel einnimmt:Man kann nur abbilden was da ist. Die Malerei hingegen ist in der Lage, innere Befindlichkeiten oder Unbewusstes sichtbar zu machen, wie z.B der Expressionismus.Daher ist das Bild dem Betrachter nicht immer sofort zugänglich,weil es dem Innersten eines Anderen entstammt und Er/Sie sich dabei in keiner Weise an gewohnte Zusammenhänge und Sichtweisen halten muss.Uff...;-)

Viele Grüsse, Jens


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

#5 2006-08-26 11:38:12

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Hätte es nicht besser als Jens ausdrücken können. Für mich ist die Malerei vielschichtiger und komplexer als die Fotografie.Die Malerei lässt dem Betrachter mehr Freiraum für seine eigenen Interpretationen.


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#6 2006-09-09 00:59:30

J.I.M
Forenmitglied
Ort: Lustadt
Registriert: 2006-09-08
Beiträge: 186

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

malerei ist NICHT dazu da anderen zu zeigen was dich bewegt. mich selbst bringt sie dazu zu begreifen was mich selbst bewegt, wenn ich nach stundenlanger arbeit dastehe und darüber nachdenke warum ich das eben gemalt habe. meisten stelle ich fest das ich mal wieder enttäuscht von jemanden bin oder seis eifersüchtig, auf jeden fall nichts was ich den leuten erzählen kann um die es sich dreht.

KUNST IST Psychoanalyse an mir selbst

Offline

#7 2006-09-20 18:58:32

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Sorry, aber ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#8 2007-01-08 16:56:27

Hanne
Neues Forenmitglied
Registriert: 2007-01-08
Beiträge: 4

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Natürlich kann es ein Ausdrucksmittel für das , was uns seelisch bewegt sein, aber keineswegs muß das so sein.
Es ist m. E. absolut legitim, auch ein Bild abzumalen. Eben so wie´s gefällt und der eigenen Persönlichkeit entspricht.
Für mich ist es völlig unmöglich, ein Bild "nur" abzumalen. Eine tiefe Befriedigung erfahre ich nur beim Malen, wenn ich
spontan aus meinem Gefühl heraus kreiere bzw. male.

Offline

#9 2007-01-09 11:52:11

molan
Forenmitglied
Ort: Eupen - Belgien
Registriert: 2006-09-13
Beiträge: 135

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Ich muss ehrlich sagen, ich kann mit dem Gefühle-in-meinem-Bild-ausdrücken auch nicht so viel anfangen, ich möchte eigentlich nur ein Bild malen, das "schön" anzuschauen ist.

Ich male für mich und für keinen anderen, was die anderen fühlen ist mir egal. Ich möchte während dem Malen abschalten, mich und meine Alltagssorgen vergessen. Deshalb liebe ich es auch wochenlang an einem Bild zu malen. Das Resultat ist mir egal. Das ist wie in einem guten Buch man ist traurig, wenn es ausgelesen ist und man es beiseite legen muss.

...und ein bisschen beeinducken-wollen ist auch dabei.

liebe Grüße

Monique

Offline

#10 2007-01-09 12:04:58

Lucay
Gast

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

für mich ist malen wie eine reise in mein innerstes, ich grabe es hervor, hole es heraus und klatsche es auf die leinwand. ich helfe mir damit selbst, meine seele bahnt sich auf diese weise einen weg nach draußen, schreit schmerz heraus. die - für mich persönlich - besten bwz. befriedigensten bilder entstehen dann, wenn es mir schlecht geht - leider ist das nur allzu oft der fall.

ich male gefühlsbilder - ausschließlich. wenn ich etwas abmale, erfahre ich keine innere befriedigung, ich kann zu solchen arbeiten keinen bezug aufbauen. diese fallen dann einfach in die kategorie zeichnen/malen üben.

ob die bilder anderen gefallen oder nicht, ist mir nicht wichtig, ich meine, es beeinflusst ganz bewusst NICHT mein tun. gefällt das resultat doch jemandem, ist es auch fein. selbstverständlich freue auch ich mich, wenn meine bilder andere menschen als mich selbst ansprechen.

malen ist für mich eine art therapie, ein weg zur selbsthilfe.

#11 2007-01-09 13:57:25

Buchstabensalat
Forenmitglied
Registriert: 2007-01-01
Beiträge: 74
Website

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Adelbert von Deyen schrieb:

Sorry, aber ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.

Super!
Spruch des Tages wink

Salat

Offline

#12 2007-01-09 15:59:58

Lucay
Gast

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

@buchstabensalat: allerdings hat er diesen schon am 20.09. losgelassen wink

#13 2007-01-09 22:14:19

Buchstabensalat
Forenmitglied
Registriert: 2007-01-01
Beiträge: 74
Website

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

Hab ja auch nicht gesagt: des HEUTIGEN Tages wink - mir gefällt aber die Ehrlichkeit.
Hand aufs Herz: wer freut sich nicht, wenn er beeindruckt?

Salat

Offline

#14 2007-01-10 08:49:24

Lucay
Gast

Re: Kann Malerei für alles, was uns bewegt, Ausdrucksmittel sein?

@buchstabensalat: stimmt, klar ist das so. ich fand den spruch von adelbert auch gut. allerdings kann ich ja nur für mich sprechen und ich male nicht vorrangig deshalb. doch selbstverständlich freue ich auch ich mich, wenn anderen gefällt, was mein hirn, meine hände und vor allem meine seele auf der leinwand hinterlassen.

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de