Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-06-12 20:41:26

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Bilder verkaufen

Ich hätte da mal ne Frage.
ich male jetzt intensiv seit-19 Jahren.Bis jetzt habe ich 2 Bilder verkauft eines vor 11Jahren und eines vor 1Jahr.Das 2 hat mein Vater mir abgekauft an einer Gemeinschaftsaustellung bei der ich mitmachen durfte.Ich würde gerne Bilder verkaufen, aber ich bin vermutlich zu wenig ,wie sagt man nicht so offensiv.Eine Kollegin von mir ist da ganz anders. Sie malt seit 1Jahr. SChleppt überall ihren Ordner mit zeigt allen ihre Bilder.Und verkauft sie auch. Ich finde es schön für sie, aber ich reg mich dan wegen mir selber auf, das ich zu wenig Verkaufsgeist an den Tag lege.Auch nervt es mich -bin ich doch etwas neidisch?-schäm!!!Das sie, ist ja normal mit 1Jahr Malerfahrung -man sieht es den Bildern auch an.Ist  nicht abwertend gemeint!Mehr Bilder verkauft hat als ich.UNd sogar noch aufträge bekommen hat.Ich schäm mich so- bin ich doch neidisch? Nicht auf sie, sondern darauf, das ich auch gerne Aufträge hatte und Bilder verkaufen würde, nicht wegen dem Geld, sondern wegen der Bestätigung.Und darauf, das Menschen meine Bilder so toll finden und gerne eines erwerben würden und bei sich zu Hause aufhängen möchten.Wie denkt ihr über`s Bilder verkaufen.Klar geht es in erster Linie ums malen...aber trotzdem.Eure Meinung würde mich interessieren.:/


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#2 2006-06-13 14:05:20

ShivaDe
Forenmitglied
Registriert: 2006-06-11
Beiträge: 21

Re: Bilder verkaufen

Hallo Rastu,
ich male in Öl seit ca.17Jahren habe auch schon einige Bilder verkaufen können,aber nur im Freundes-oder Bekanntenkreis.Habe eben erst ne schlimme
längere Jammerphase hinter mir.Mich regt halt die Arroganz der Galeriesten auf.
Sicher geht es nicht darum das man die dicken Kohlen einstreicht,aber wir haben es schon nicht leicht,Handarbeit an den Mann zubringen.
Die ganze Zeit habe ich mich aufgeregt über den Hochmut der jenigen die wirklich nur verkaufen,zwar Ihre Kontakte haben aber doch nur das Werk verkaufen.
Keiner von denen leidet bei der Entstehung eines Bildes.
Doch irgendwie hab ich mir selbst in den Hintern getreten und habe jetzt die Kraft
die Vermarktung(blödes Wort)in die Hand zu nehmen.Ich habe zwar den Dreh noch nicht ganz raus,aber irgendwie das Gefühl der Weg ist nicht mal so schlecht.
Die Mappe ist in Arbeit und ein paar Bilder habe ich auch schon zur Ansicht weg-
geben.Mal schaun was passiert,aber nur darauf verlasse ich mich auch nicht mehr und streue die Möglichkeiten aus.Erfahrung bringt es in jeden Fall und Momentan
bin ich da positiv drauf und das nutze ich aus,denn die "nicht gut drauf sein"Zeit kommt eh wieder.
LG ShivaDe

Offline

#3 2006-06-14 10:32:01

die_mieze
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-06-14
Beiträge: 1

Re: Bilder verkaufen

Hallo zusammen,

ganz klar - die kunden kommen nicht zu uns ins stille kämmerlein. wir müssen unsere kunst vermarkten. ich habe seit kurzem im job eine kollegin für das marketing an meiner seite und bin erstaunt wie sie aktiv werbung für die firma macht und wie sehr das erfolgreich ist. davon leite ich ab, dass es mit unseren gemalten bildern genauso ist. wir müssen bekannt machen, dass wir etwas anbieten. und uns mit zielgruppen beschäftigen und wo unsere zielgruppen hingehen um in kauflaune etwas zu kaufen. langweilige ausstellungen sind da wohl kaum geeignet. und ich habe von einem befreundeten künstler gehört, dass bei gemeinschaftsausstellungen von künstlern über jahre nix verkauft wurde.

aber ich habe auch gehört von einem anderen künstler, dass er seine aquarelle auf künstlermärkten in der region sehr gut verkaufen konnte. die motive waren toskana, landschaften - sehr schön aquarelliert. das publikum von 30 bis 80 kauft wohl da gerne mal ein. für poppige acrylbilder kann das sicher nicht gelten, oder?und der künstler hat sehr aktiv kontakte zu galerien aufgebaut.

ich selbst habe keine gute erfahrung mit ausstellen in cafes, bistrots und in einer boutique. die inhaber sind oft unzuverlässig - man muss auch vorher klären was sie verdienen würden. wenn es sich nicht lohnt für die (oft sagen sie ja sie wollen nichts verdienen), dann verkaufen sie unsere bilder nicht aktiv und wir liefern nur kostenlose dekoration.

als ich ein eigenes atelier hatte, haben wir ausstellungen gemacht und dies in unserem wohnviertel beworben - es war sehr erfolgreich. ich habe mich dann auch bemüht in die lokale presse zu kommen.
so, konnte das helfen? fazit: werbung ist nötig. und der erfolg hängt dann davon ab ob man den ausstellungsort gut gewählt hat - also die zielgruppe dort trifft.
hilft nur nachdenken und probieren.
viel erfolg uns allen!

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de