Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-05-02 11:45:28

zoena
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-04-24
Beiträge: 6

Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallo und viele Liebe grüße an alle die dies lesen! Ich wollte nur mal fragen ob jemand vieleicht tipps und anregungen hat wie man Menschen MÖGLICHST REALISTISCH zeichnen kann!!! Wenn jemand eventuell sogar einen "zeichenkurs" oder etwas ähnliches hat bitte ich darum hier kurz einen Hinweis darauf oder ein Link oder ähnliches zu machen!!!

Mit freundlichen Grüßen

Zoena

Offline

#2 2006-05-02 14:36:11

Michste
Forenmitglied
Ort: Heilbronn
Registriert: 2006-04-11
Beiträge: 473

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Also am besten ist es, wenn du zum üben enfach Vorlagen nimmst. Schau Sie dir an und fange an sie nachzumalen. Aus dem eigenen Kopf finde ich es sehr schwierig zu malen. Wenn ich nicht weiterkomme mit einer Position von einem arm oder Bein, so nehme ich mir bilder aus Zeitschrifen o.ä. und male ab. So kann man am besten üben. Irgendwann brauchst du dann auch keine Vorlagen mehr und du kannst es dann einfach so aus dem Kopf...
Es gibt auch Bücher, die dir Zeigen, wie du es richtig anstellst. z. B. wie groß der Kopf im verhältnis zu dem Rumpf ist. Ich habe da auch so ein buch, weiss aber leider nicht mehr wie es heisst, habe es verliehen.

Liebe Grüße Michste

Offline

#3 2006-05-21 22:28:44

Gibbie
Forenmitglied
Ort: Münster
Registriert: 2006-02-02
Beiträge: 124
Website

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Ich würde los ziehen und Menschen in der Stadt, Park und auf der
Strasse zu Fotografieren.. Mit den Bildern kannst du ziehmlich natürlich Menschen zeichnen. und Sie laufen dir nicht weg :-)

Gruß Gibbie


Kunst ist die eigene Sichtweise da zu stellen.

Offline

#4 2006-05-22 20:20:25

C.haas
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-05-22
Beiträge: 2

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Mhhh, das mit dem foto ist auf jeden Fall eine gute Idee!
Aber ich würde mich eher hinsetzzen und menschen malen, das kommt besser, da fängt man mehr vom leben ein!
Ich hab die erfahrung gemacht, dass Bilder ziemlich Steif wirken, wenn sie immer nur von Fotos gemalt werden, das ist eine Momentaufnahmen, aber keine der ganzen Bewegung die man in echt vor dem geistigen Auge hat.

Offline

#5 2006-05-23 09:10:41

Tinkia
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-04-30
Beiträge: 4

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Besuche doch erstmal Aktkurse z.B. an der Volkshochschule. Da lernt man erstmal was über Proportion und Anatomie.
Beim abmalen von Fotos und Bildern Malst Du von 2D auf 2D!  Von 3D auf 2D kannst Du viel mehr Leben in das Bild bringen und es wirkt plastischer.

Offline

#6 2006-05-25 04:18:43

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallochen Zoena !

Du bist also auf der Suche,wie du am besten realistische Figuren zeichnen kannst.Da gibt es unendlich viele Herangehensweisen und du solltest dich auf jeden Fall für Personen im freien Raum entscheiden.

Die Meinung von C.haas und ebenso die von Tinka,solltest du beachten.

Versuche möglichst eine deiner Freundinnen zu bitten,für dich Akt zu stehn.Versuche anfangs nur Halb-oder Dreiviertelakt,da das viel einfacher ist.Wenn du dich genug geübt hast,gehe zum Ganzakt über.Aktzeichnen ist ganz wichtig!
Gehe erst zur Aktmalerei über,wenn du die Zeichnung in den Griff bekommen hast.
Bei Aktkursen kannst du viel lernen,doch ist wiederum das Zeichnen innerhalb der Privatsphäre viel freier.

Benutze die Fotografie nur,um Motive einzufangen und die Menschen zu studieren.Das direkte Abzeichnen möchte ich dir keinesfalls empfehlen,da es dich binden kann.Ich kenne viele Schülerinnen und Schüler,die hauptsächlich von Fotos abmalen.Sobald sie im öffentlichen Raum sind,werden sie unsicher.

Es gibt auch Orte in der Öffentlichkeit,die regelrecht zum Zeichnen von Personen einladen.Besonders eignen sich Personen,die sich einige Zeit nicht bewegen.Leute,die auf die Tram warten.Lesende auf Parkbänken.Sitzende in Lokalitäten etc.

Eine weitere Möglichkeit ist das Zeichnen von Skulpturen im öffentlichen Raum oder musealen Einrichtungen.Dort triffst du ab und an auch Kunststudenten.Allerdings bezieht sich das auf Städte,die entsprechende Skulpturen ausstellen.In manchen Orten gibt es auch Onkels auf Sockeln! yikes)

Viel Spaß dabei und bleib unbedingt am Ball!

#7 2006-05-28 17:03:30

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Für zoena

Hier haben dir mehrere Künstler geantwortet,jedoch du scheinst dich verkrümelt zu haben oder geisterst in anderen Foren rum.Naja,vielleicht tauchst du nochmals in Daniels Kunstforum auf.
In diesem Falle möchte ich dir für das Zeichnen noch einen Hinweis geben,der bei den Malern seit Jahrhunderten angewandt wird.

Du kannst mit einem Stift ziemlich genau die Maße und damit zugleich die Perspektive und Proportionen bestimmen.Aber das erfordert fast tägliches Training.
Gewöhne dir bei dieser Übung an,den Stift auf das zu malende Objekt zu richten(logischerweise auch auf Personen).Mit dem Daumen fixierst du die untere Seite des Objekts.Bleibe konstant in der Haltung des Armes.Wiederhole zigfach stets aus dem dynamischen Mittelpunkt des Körpers(über der Nabelgegend) das Anpeilen deines Objekts.Nach einiger Zeit schnallt es das Gehirn und du wirst fast immer den gleichen Abstand zum Kopf haben.

Wenn du das in die Reihe gekriegt hast,versuchst du den sozusagen fixierten Gegenstand in der Längsachse so auf deine Malfläche zu halten,dass das obere und untere Ende deines Objektes nach deinen Wünschen sich auf den Malgrund übertragen lässt.Rechtshänder nehmen mit dem linken Arm Maß,da der rechte Arm für Markierungspunkte benötigt wird.Auch diese Übung vom Maßnehmen des Objekts zur Halteposition für die Malfläche musst du oft wiederholen,ohne dich von einer Sache stören zu lassen.Angangs brauchst du totale Ruhe,um dich konzentrieren zu können.

Wenn du das geschafft hast,beginne auf der Malfläche beispielsweise von einer genug entfernten Figur oder eines anderen sich anbietenden Gegenstands mit der rechten Hand und eines Extrastiftes für das Zeichnen,die Orientierungspunkte oben und unten einzutragen.Wenn du das gemacht hast,trainierst du dein Gehirn durch ständiges Wiederholen.Wenn du merkst,dass deine Sichtweise zur Malfläche fast laufend mit den von dir angegeben Fixpunkten übereinstimmt,darfst du einen Freudensprung wagen.Jetzt hat dein Gehirn die Sache geschnallt.
Gönne dir genügend Pausen.Nach einiger Zeit suchst du dir mit dieser Anpeilungstechnik neue Fixpunkte und wiederholst die Übung wie bisher.

Eines Tages wirst du in der Lage sein,beispielsweise Körperfixpunkte relativ genau auf deinen Malgrund zu bringen.

Beispiel am Akt.Oberer Punkt gleich Kopf.Unterer Punkt gleich vorderster Fuß.Punkt setzen,wo der Kopf aufhört(rechte Hand bestimmt am Stift den neuen Punkt.Oberes Daumenende der linken Hand markiert neuen Fixpunkt des Objektes.Erneut den neuen Fixpunkt im gewohnten selben Abstand zur Malfläche findenOberes Ende des Stiftes genau am Kopfende halten und mit der rechten Hand auf die Malfläche Orientierungspunkt setzen.Linie unterhalb der Brüste mit Punkt markieren.Nabel markieren.Becken markieren usw,usf.
Das hört sich vielleicht sehr kompliziert an,ist es jedoch überhaupt nicht.So kannst du es schaffen(auch in der Breite)die Proportionen des Körpers (und optische Verkürzungen)realistisch zu bestimmen.Sobald du sicher bist,macht die Sache Spaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Deute am Anfang des Zeichnens die Hände nur an.Erst wenn du mit dem übrigen Zeichnen taktfest bist,kannst du dir die Hände als Übungsobjekt aussuchen.Gehe ruhig und überlegt an die Sache ran und du wirst bald den Erfolg wahrnehmen können.
Wer ein Instrument erlernen will,muss sich anfangs auch mit den Fingergriffen abquälen.


Es gibt Zeichner und Maler,die vergrößern von Fotos per Computer beispielsweise den Kopf solange,bis sie das ersehnte Format erreicht haben.Danach kleben sie die ganze Chose zusammen und versehen die Rückseite der vergrößerten und benötigten Kopieseite mit einer Schwärzung(Kohle oder Graphit).Um nicht seitenverkehrt zu arbeiten,halten sie die Vergrößerung gegen eine Fensterscheibe und zeichnen die durchscheinenden Konturen nach.Nach der Schwärzung der benötigten Rückseite gehen die zur Leinwand und zeichnen pausend den Kopf nach.Das ist eine der einfachsten Methoden,un sich vor der Freihandzeichnung zu drücken.Allerdings spart man damit eine Menge Zeit und die Sache ist nicht besonders anstrengend.
Hoffentlich habe ich dich jetzt nicht verwirrt,
Solltest du in das Forum nicht mehr gelangen,bleibt die Verwirrung dir erspart.   yikes)

Ciaoi !

#8 2006-07-03 14:42:45

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hi!!!

Schuldigung... war jetzt lange nicht mehr on, da ich mein passwort verschlunzt hatte aber ich bin total dankbar für all die lieben Tipps und Hinweise, die mir gegeben wurden, mit soviel hilfe hatte ich gar nicht gerechnet!!! DANKE!!!!
Also, ich werde auf jeden Fall mal all die Tipps beherzigen und mich daran ausprobieren!!!

Ihr habt mir alle sehr geholfen!!! Vielen dank nochmal!!!

Zoena86

Offline

#9 2006-07-03 16:33:13

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallo , Zoena !

Soeben wollte ich diesen Thread aus der Versenkung holen,da ich dir ja ganz eindeutige Hinweise gegeben habe.Das Abmessen mit dem Stift, musst du
versuchen zu lernen und die sache wird erfolgreich.Okay?
Übrigens hast du deinen Wohnort nicxht genannt und somit kann dir kein Mensch eine Zeichenunterrichtsempfehlung geben.Ich wohne hier im Prenzlauer Berg und wo hast du dich niedergelassen?Im Forum von Daniel geht es seriöser lang als in den Fugendforen.Normalerweise macht dich hier keiner an und ich denke mal.dass das auch so bleiben wird.   Tschüssi  Gruß Prenzlmaler.

#10 2006-07-04 07:32:32

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallöchen!

Also das mit dem Abmessen probiere ich auf jeden Fall aus, habe mich auch schon 2 mal daran versucht, brauche aber noch etwas Übung bis das vernünftig wird!!! Aber Übung macht ja bekanntlich den meister!!!
Mit dem Unterricht nehmen ist das so eine Sache, ich hab leider nicht so viel Geld, dass ich mir wirklich einen richtigen Kurs leisten könnte, denke mal solche zeichen-Kurse kosten ganz schön viel, ich hab mich auch schonmal darüber informiert, habe jedoch kaum einen Kurs gefunden, bei dem die Stunde weniger als 20 Euro kostet und das sind halt kosten die ich nicht aufbringen kann.
Ich wohne in Hamm, NRW....nunja, hier wie soll ich sagen....schreit das Klientel dieser Stadt nicht wirklich nach Kunst und Kultur und für gute Kurse haben wir hier glaube ich auch so gar nicht das Publikum!!!!
Falls ich mich da jetzt absolut täuschen sollte bitte ich darum mich zu berichtigen!!!

Alles Liebe und Viele Grüße
Zoena86

Offline

#11 2006-07-04 13:53:58

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallochen !
Wie ich feststellen kann,hast du keine patente Startbahn,um in Kürze elegant ab- zuheben.Wenn es dir mit der Kunst wirklich ernst ist und du dich echt dafür
begeisterst und du nicht einer Eintagsfliege das Tanzen beibringen willst,kannst
du dich über eMail mit mir kontaktieren und mir Studien zuschicken,an denen
du arbeitest.Ich wäre bereit,dir zu helfen.Aber grundsätzlich nur,wenn du voll da-
hinter stehst.In dieser Weise korrespondiere ich mit mehreren Leuten,darunter
sogar Vollprofis.Es ist nur so,dass meist in der Familie das Interesse fehlt,die
künstlerischen Arbeiten mit gesteigertem Interesse zu verfolgen.Das wiederum
führt oft zur Aufgabe oder Vernachlässigung.Ich musste allerdings feststellen,
dass die Profis dauerhaft sich um meine Meinung bemühn,währenddessen die
Anfänger eigenartige Ruhepausen einlegen und jede Euphorie vermissen lassen,
von einigen Aufbauschkommentaren mal abgesehn.Du kannst dir sicher vorstel-
len,an einem 0-8-15-Blabla kein Interesse zu verspüren.Entscheide dich nach
gründlicher Überlegung.                                   Mit netten Grüßen !       Dieter.

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-07-04 14:05:25)

#12 2006-07-07 07:55:17

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallöchen!!!!

Also, das mit der patenten Startbahn ist wohl wahr, aber kann ich ja auch nix für, ausser mir zeigen in meinem Umfeld leider nur sehr wenige Menschen auch nur ansatzweise Interesse für Zeichnen und Malerei!!!
Komm auch nicht aus ner Millionärsfamilie und werd auch nie ein Kunststudium besuchen können!!!
Ich find das echt schade, da ich mich schon so seit meinem 12. Lebensjahr für Kunst interessiere und dies über die letzten Jahre hinweg auch immer wieder mal ausgebaut habe....und ohne jetzt angeben zu wollen finde ich, dass ich echt große Fortschritte gemacht habe!!! Ich fänd es halt nur schade wenn mein zeichnen jetzt am Geld, an fehlendem Interesse für meine Zeichnungen und daran dass kaum jemand in meiner Umgebung zeichnen ernst nimmt scheitern würde! Naja, aber selbst wenn, ich zeichne weiter auch wenn daraus nie wirklich was wird, weil es das ist was ich gerne tu und mit Hilfe dessen ich mich Ausdrücken kann! Oft stoße ich auch auf große Kritik mit meiner Zeichnerei weil ich noch so jung bin und das dann irgendwie noch viel weniger Menschen ernst nehmen, was ich teilweise wirklich beleidigend finde.....(aber irgendwo kann ich das ja vielleicht sogar nachvollziehen!!)
Das du mir deine Hilfe angeboten hast finde ich erstaunlich nett und ich überlege ernsthaft dieses Angebot an zu nehmen. Ich muss nur ehrlich zugeben dass ich dazu eventuell noch etwas an meiner Kritikfähigkeit arbeiten muss!
Aber ich lass es mir auf jeden Fall mal ganz gründlich durch den Kopf gehen und bedanke mich sehr sehr herzlich für dieses nette Angebot!

Alles Liebe und viele Grüße

Zoena 86

Offline

#13 2006-07-07 08:24:50

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hallöchen nochmal!!!!!

Hab bei meinem letzten Eintrag was vergessen zu erwähnen, aber ist ja auch noch früh, da kann sowas ja mal leicht passieren :-)
Wenn jemand Tipps zum Thema: "Wie zeichne ich  eine menschliche Nase (ohne schattierungen) möglichst realistisch?" hat, dann bitte bitte immer nur her mit den Vorschlägen, hab mir aus dem Internet jetzt schon total viele Bilder mit gezeichneten und realen Nasen geholt, komme so aber auch nur schwer weiter (mit Nasen zeichnen hatte ich es noch nie so)!!!
Also wie gesagt, wer Vorschläge hat, ich bin über jeden Tipp dankbar!!!

Alles liebe

Zoena86

Offline

#14 2006-07-07 11:07:46

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

@zoena86

Hallo , du !

Also,wenn ich dir schreibe,musst du immer davon ausgehn,dass in mir
zwei Attribute vordergründig zur Stelle sind:zum einen die Ernsthaftig-
keit in der Kunst und andererseits der ewige Hang zur Satire.So vergeht
kein Tag,ohne meinem Schalk im Nacken neue Auftriebe zu verleihen.
Ich betone das,damit es zwischen uns keine Missverständnisse gibt.

Verwelkte Kunsthirne sind in einer Zeit der Raffgier überall anzutreffen.
Warum sollte man auch für eine derart brotlose Kunst sich bemühen
wollen?Heutige Wertvorstellungen sind in Protzbereichen angesiedelt.
Mit der Malerei oder ein paar Zeichnungen ist da nix zu wollen.Alles
scheinbar nur vertane Zeit,die man hätte anderswo besser vergeuden
können.Aber wir machen aus Spaß an der Sache unentwegt weiter...

Warum sollte deine Zeichnerei am Geld scheitern?Glücklicherweise be-
nötigt man sehr wenig,um diese Leidenschaft aufrecht zu erhalten.Anders
ist es bei Malerei auf Leinwand,das kann schon mal gehörig ins Geld gehn.

Deine Fortschritte kauf ich dir ganz spontan ab.Ich habe die Ausrufezei-
chen gezählt und bin zur Auffassung gelangt,dass dahinter sich nur der
4.Gang verbergen kann.Allerdings kann ich die Sache nur vorsichtig beur-
teilen,da ich von deiner Schaffenswut noch nichts zu Gesicht bekommen
habe.Aber vielleicht passiert das noch - oder auch nicht..

Obwohl ich standesgemäß zu den finanziell schwachen Gliedern der Gesell-
schaft gehöre und von meinen Schülern 10,-- Euro pro Stunde nehme,falls
die sich wieder mal sehen lassen,zeichne ich normalerweise bei Menschen
das gesamte Gesicht.Auf den kuriosen Einfall,den Tag mit Studien von Na-
sen in die Ecke zu schwenken,kam ich bislang nicht.Es sei,es färbt ab.
Man kann die Nase logischerweise in verschiedenen Ebenen angehn:frontal, 
im Halbseitenprofil oder eben en face.Nützlich erscheint mir,sich die Zeich -
nungen Leodardo da Vincis vorzuknöpfen,wo man in Sachen Nasen-Gebet -
stunde eine auffällige Demonstration des Könnens geliefert bekommt.Beim
Zeichnen der verschiedensten Zinken,muss der richtige Riecher vorhanden
sein: das Anlegen richtiger Schattierung.Und dann die Übergänge sorgfältig
schaffen.Solltest du ein Überhangmandat in Sachen Lichtlosigkeit verzeichnen,
wird die Plastizität ein Wunschkind des Gedankens bleiben müssen.Habe
bitte Mut zu Licht und Schatten und lange möglichst kräftig zu.Es scheint mir
wichtig,dich auf das Ablegen der Ängstlichkeit erinnern zu wollen.

Das soll's gewesen sein.                                 lg dieter

#15 2006-07-07 18:53:24

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

@zoena86

Hallo,zoena !

Mein Angebot,dir über das Netz Zeichenunterricht zu geben,ziehe ich hiermit zurück.
Du hast mir weder per Mail Fragen gestellt,noch mir Zeichnungen geschickt.Wenn
du also allgemeine Fragen hast,bitte nur noch (wie bisher) über das Forum.

Gruß Dieter.

#16 2006-07-11 14:18:07

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hi!!!!

Also ich finde es ja immer wieder erstaunlich wieviel bedenkzeit einem manche leute lassen (ironisch gemeint)!!!

Offline

#17 2006-07-11 14:44:25

zoena86
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-07-03
Beiträge: 6

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

~Hier nehm ich nochmal bezug auf den gerade von mir geschrieben satz:
Ist ja auch nicht bös gemeint, aber ich finde gerade Zeichnen und Malerei ist etwas sehr persönliches, was aus der eigenen seele zu papier getragen wird und auch sehr viel mit der persönlichkeit jedes menschen zu tun hat (es ist ja irgendwie ne art sich aus zu drücken) Deswegen finde ich sollte man sich vorher genau überlegen wem man seine "Werke" zeigt und ob man seine werke in der form vertreten kann!!! Zudem bin ich perfektionistisch veranlagt, was es einem natürlich noch schwerer macht sich auf solch eine weise anderen menschen zu öffnen!!!~

Oder seh ich dies so falsch?


Alles Liebe

Zoena

Offline

#18 2006-07-11 17:21:47

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

@zoena86

Ja,Zeichnung und Malerei sind Zeugnisse der Persönlichkeit und   
an jedem Strich ist die Psyche beteiligt.Die perfektionistische Ver-
anlagung hat jedoch erst Zugriff,wenn man ein hohes Maß an Kön-
nen vorweisen kann.Wenn jemand zwei Jahre Klavierunterricht nach-
weisen kann,ist er weiter nichts als ein Anfänger.Perfektionist kann
er vielleicht in 5 Jahren werden,wenn alle seine Erfahrungen spontan
abrufbar sind.Doch vorher muss er sich dem Lernprozess aussetzen.

Wenn jemand Unterstützung beim Erlernen einer ganz bestimmten
Sache anbietet,muss er erst einmal herausfinden,wo in etwa der be-
treffende Schüler sich befindet.Hat man das rausgekriegt,ist es wich-
tig,den Charakter des Schükers ausfindig zu machen.Erst jetzt kann
man in der entsprechenden Wortwahl auf ihn einwirken.Das Verhält-
nis beruht auf gegenseitiger Achtung.Grundlage ist jedoch das Errei-
chen eines ganz bestimmten Ziels.Es muss erkennbar sein,dass der
Schüler für die Sache brennt.Ist das nicht der Fall,ist es für den Leh-
rer reine Zeitverschwendung.Das Vorweisen von Anfängerarbeiten ist
keine gewagte Angelegenheit,da der Lehrer ja nichts anderes erwar-
tet.In verschiedenen Kunstforen werden Anfängerarbeiten oder Arbei-
ten von wenig talentierten Leuten mit traumhaften Prädikaten verse-
hen,als ob es sich um Meisterleistungen handeln würde.Hier wird eine
gegenseitige Sucht der Persönlichkeitsbestätigung geboren,vorbei an
der Realität.Gib mir eine traumhafte Beurteilung und ich gebe dir eben-
falls eine.Diese Leute drehen sich im Kreis.Der einzige Ausweg,einiger-
maßen künstlerisch etwas in die Reihe zu kriegen,ist das Abmalen von
Fotos.Hier kann man sich an den vorgegebenen Parametern leicht
orientieren und mehrfach die Woche teils ansehnliche Arbeiten aus-
spucken.Diese Leute treten in der Entwicklung auf der Stelle,ohne es
richtig zu merken.Hingegen kann eine freie Zeichnung,die vielleicht
weniger geglückt erscheint,wesentlich wertvoller sein.So mag ich gern
Kinderzeichnungen,da diese ein ehrliches Fundament besitzen.Unter
Ehrlichkeit verstehe ich den Mut,eine freie Zeichnung gemacht zu haben
und diese der Ansicht zu übergeben.Bei der Form des Unterrichts,wo
der Schüler arbeitet und der Mentor in verschiedenen Etappen Einfluss
nimmt,lernt der Schüler wichtige Grundlagen kennen.Innerhalb dieses
Vertrauensverhälnisses ist der Nährboden der Entwicklung angesiedelt.
Der Schüler muss es auch lernen,den Lehrer zu verstehn,da dieser sei-
ne Erfahrungen von seiner Warte mitteilt,was oft nicht ganz einfach ist.
Ein Schüler kann sich nur etwas vergeben,wenn er zum Lehrer sich un-
ehrlich verhält.Ansonsten überhaupt nicht.      Lieben Gruß von Dieter.

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-07-11 17:22:49)

#19 2006-08-13 17:07:49

chrissi2685
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-08-13
Beiträge: 2

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

Hi Ihr!
Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen? Ich möchte ein kleines Bild vergrößern, sodass die Proportionen nachher auf dem großen Bild exakt mit dem auf dem kleinen übereinstimmen! Wie stelle ich das an? Da gibts doch irgendwie einen Trick, indem in ein Raster in das kleine und anschließend in das große Bild eintrage, aber wie ist die Maßeinheit für das Raster? Woher weiß ich wieviel cm? Bitte helft mir schnell
Ciaoi chrissi 2685

Offline

#20 2006-08-14 14:50:25

prenzlmaler
Gast

Re: Wer hat Tipps und Anregungen zum Thema "Menschen-Zeichnen"

@chrissi2685

Hallo , Chrissi !

Gehe in der Rubrik Malerei zurück auf Seite 2 , 5. Thread :

"Was machen ohne Overhead - Projektor "

Klicke rechts auf das D a t u m  (von Daniel)

und lies dir bitte den Beitrag Nr. 5 von mir durch.

Mit netten Grüßen Prenzlmaler.

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de