Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2011-01-02 20:48:43

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Hallo!
Bin neu hier im Forum und zeig dann doch gleich mal ein paar Bilder. So richtig am Zeichnen versuch ich mich seit ich 12 bin, also jetzt 3-4 Jahre. Hauptsächlich zeichne ich Pferde, die sind irgendwie meine größte Inspiration... ich weiß auch nicht genau wieso, ist einfach so...

Hier mal eine etwas ältere Aquarellskizze (Elfe), aus Langeweile entstanden und daher auch nicht perfekt.. ich werd auch jetzt nichts mehr dran ändern wink

Am zweiten Bild arbeite ich gerade, das ist Zadie Smith. Sollte anfangs eigentlich ein reines Bleistiftbild werden, aber dann hatte ich Lust auf Farbe... auch wenn das mit den Ölfarben noch nicht ganz klappt smile
Hintergrund mit Aquarell.
Beachtet bitte dass das Bild noch nicht fertig ist! Im Gesicht fehlt z.B. noch eine Menge Kontrast.

So, und jetzt kritisiert drauf los!


lg Cinny



PS:
Seh nur ich das so oder herrscht hier im Forum eine ziemlich schlechte Stimmung? Bzw. hier wird ja in diversen Threads darüber gestritten, ob dieses oder jenes Bild jetzt Kunst ist oder nicht (Anti-Kunst etc.).
Vielleicht hab ich da ja was falsch verstanden, hab jetzt nicht das ganze Forum durchforstet.
Aber ehrlich gesagt kommt mir das sehr albern vor!
Es ist doch vollkommen egal ob ein Bild jetzt aus irgendwelchen hingekritzelten Strichen besteht oder in hunderten mühevollen Arbeitsstunden auf fotorealistische Perfektion hingearbeitet wurde - jedem das seine! Leben und leben lassen.
Kunst ist nunmal Ansichtssache, aber das bedeutet doch nicht dass alle anderen Ansichten falsch sind.
In der Kunst gibt es kein richtig und falsch. Kunst ist.
Ich stell mich damit mal auf keine Seite.
Das musste jetzt einfach mal raus.

-----
verdammt, wo ist die elfe hin?! O.o


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Cinny (2011-01-02 20:50:42)


kunst ist.

Offline

#2 2011-01-02 23:34:38

Ferich
Forenmitglied
Registriert: 2010-05-29
Beiträge: 433

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Hallo Cinny,
also Talent hast du und dein Bild finde ich wirklich klasse, ich mag besonders die Kopfbedeckung - ich finde die Gesichtszüge sind dir gelungen, auch wenn du meinst es sei noch nicht fertig, manchmal ist es gerade dann schön und woher hast du die Vorlage ?

Ich bin natürlich kein Profi, aber dies muss ja nichts heißen ... big_smile

Ach, mit den Streithähnen halte dich besser raus, die benehmen sich wie im Kindergarten, wer es braucht.

Lieben Gruß Ferich

Offline

#3 2011-01-03 00:12:52

niwatoriah
Gast

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Halloh Cinny,

das ist wirklich ein tolles Bild, und das ist kein Schmus. Eine wriklich gute Arbeit mit viel Ausdruck.

Was du über die Streiterei hier sagts, finde ich ebenfalls richtig. Das ist bei dem Streit genau der Punkt, dass hier jemand den Kunst-Papst macht, der auch nicht annäherungsweise soetwas zu Papier bringen kann wie du. Da dieser nun im wesentlichen jeden mit seiner Wortdreherei überzieht, der etwas gegen seine Theorie sagt, habe ich mich entschlossen, so lange dagegen zu halten, bis es ihm reicht. Immerhin gibt es langsam einige Mitstreiter, denn bisher sind alle vor dieser Dampfwalze verstummt.

Dir wünsche ich für deine Entwicklung alles Gute und vor allem, dass du dich nicht von "Fachleuten" beirren lässt, denn viele von denen können besser über Kunst reden als welche zu machen. bei dir ist es umgekehrt, du hast es wirklich in der Hand.

Grüße,

Andreas

#4 2011-01-03 14:07:41

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Ferich schrieb:

Hallo Cinny,
also Talent hast du und dein Bild finde ich wirklich klasse, ich mag besonders die Kopfbedeckung - ich finde die Gesichtszüge sind dir gelungen, auch wenn du meinst es sei noch nicht fertig, manchmal ist es gerade dann schön und woher hast du die Vorlage ?

Danke erstmal smile
In meinem Englischbuch war ein Artikel über sie, mit Bild halt. Das Bild fand ich einfach schön.
Es ist noch lang nicht fertig, da muss noch viieel mehr Kontrast rein, die Haare und Sommersprossen/Muttermale fehlen z.B. auch noch.

lg Cinny


kunst ist.

Offline

#5 2011-01-03 15:36:34

Ferich
Forenmitglied
Registriert: 2010-05-29
Beiträge: 433

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Hallo Cinny,
hast du noch andere Bilder wie oben erwähnt? Würde mich echt interessieren, ich beneide Menschen die die Geduld aufbringen lange an einem Bild zu malen, ich muss meine Bilder so schnell als möglich fertigstellen, sonst kann ich keinen Schlaf finden. Aber dies ist bei allen Dingen so, natürlich malt man dann nicht so diffizil. Du bist sehr jung und echt begabt, leider kann man mit Kunst beruflich schwer Fußfassen, aber vielleicht hast du ganz andere Interessen und noch mehr Stärken. Würde mich über weitere Bilder von dir freuen.

Lieben Gruß Ferich

Offline

#6 2011-01-03 19:34:26

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Man wird halt immer perfektionistischer und braucht dementsprechend länger, zum Teil auch mal zwanzig Stunden O.o
Skizzen und Aquarelle gehen aber ziemlich schnell bei mir, die sind zum Abreagieren da xD

Will hier irgendwer Pferdebilder sehen?! Meine Menschenbilder sind meistens nur Skizzen oder hängen in der Schule, hab also keine Fotos. Ich versuch nochmal die Elfe hochzuladen... ist aber nur ne schnelle Skizze gewesen hmm

Hab auch zwei andere Bilder dazugetan - das waren auch schnelle Skizzen, beide aus ner Zeitschrift abgemalt, der Mönch ist bei einer Zugfahrt aus Langeweile entstanden.

Dann ist da noch ein Ausschnitt aus nem Robert Pattinson Bild, das ich letztes Jahr für eine Freundin gemalt hab (als Weihnachtsgeschenk). Ich war jetzt mal zu faul das gesamte Bild zu verkleinern, deshalb nur die Augen, die sind sowieso am besten geworden ^^


Hochgeladene Bilder


kunst ist.

Offline

#7 2011-01-03 19:36:05

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

ok, irgendwie klappt das mit dem bildhochladen nicht ganz...

2nqwq3s.jpg

2a7h1rl.jpg
Beide frei aus dem Kopf, Anatomie entsprechend komisch...

Ach, dann kommt der ganze Robert gleich dazu... Haare, Bart und Jacke sind komisch...
2e0o0uv.jpg

Beitrag geändert von Cinny (2011-01-03 19:45:45)


kunst ist.

Offline

#8 2011-01-03 23:13:40

Ferich
Forenmitglied
Registriert: 2010-05-29
Beiträge: 433

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Hallo Cinny,
Mensch du hast es wirklich drauf, wenn man bedenkt wie alt du erst bist, Die Porträts sind dir ausgezeichnet gelungen. Und sei nicht so selbst kritisch, du entwickelst dich noch, lasse dir ruhig Zeit, dennoch klasse Bilder  Aber auch von den anderen bin ich begeistert. Also Pferde kannst du ruhig zeigen. Vielleicht wäre vorab eine Verkleinung der Bilder besser hier zu posten. Kann man mit jedem Bildbearbeitungsprogramm machen, ich setze hinter eine Verkleinerung einfach eine Zahl, damit ich sie unterscheiden kann.. Na, ich male ja auch schon länger dennoch habe ich keine Geduld, zumal ich so viele Interessen habe, schreiben und so.

LG Ferich

Offline

#9 2011-01-06 20:10:37

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Merci beaucoup!

Wenn schon niemand anders mich kritisieren will, muss ichs selber machen tongue
Sonst wird man ja nicht besser - wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden wink

Hab mal mein 5. Pastell angehängt, bis jetzt mein bestes (gab auch noch keinen Nachfolger..). Bin ziemlich zufrieden damit, wobei die Trense nicht ganz perfekt ist.

Beitrag geändert von Cinny (2011-01-06 20:12:11)


kunst ist.

Offline

#10 2011-01-06 20:15:49

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

...
oh1fvb.jpg

Beitrag geändert von Cinny (2011-01-06 20:16:38)


kunst ist.

Offline

#11 2011-01-06 22:55:09

niwatoriah
Gast

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Liebe Cinny,

auch ich hatte mich mit einer Aussage gemeldet. Deshalb ist es sehr nett, dass du mich sogar persönlich ansprichst, nämlich als Niemand.

#12 2011-01-06 23:19:55

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

niwatoriah schrieb:

Liebe Cinny,

auch ich hatte mich mit einer Aussage gemeldet. Deshalb ist es sehr nett, dass du mich sogar persönlich ansprichst, nämlich als Niemand.

Das Danke oben galt auch dir wink (war vielleicht doof und missverständlich platziert, sorry)
Zu der Streiterei hab ich schon alles gesagt was ich finde, deshalb bin ich da auch nicht weiter drauf eingegangen.
Im übrigen hängt es nicht von Können oder Nichtkönnen ab ob jemand zu einem Thema was sagen darf. Auch der größte Könner kann Unrecht haben bzw. jemand der vielleicht nichts kann Recht haben. (Das ist jetzt allgemein gemeint, ich stell mich damit auf keine! Seite!)

lg Cinny


kunst ist.

Offline

#13 2011-01-07 00:27:33

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Hallo Cinny,

Mein Kompliment, malen kannst du wunderbar!

Wenn du dich verbessern willst, lege Wert auf höchste Ästhetik des Motivs!

Das heißt zum Beispiel beim Malen von Pferden: die Schokoladenseite des Pferdes suchen, die besondere Perspektive,
das interessante Licht, der stimmige Kontrast, der interessante Hintergrund, das schöne Geschirr (evt. ausleihen oder
ermalen), der richtige Ausschnitt und den schönen Ausdruck des Gesichtes. All dass ergibt eine wundervolle Gesamtkom-
position und ein perfektes Gemälde.

Beispiel hier: http://picture.yatego.com/images/432943 … pferde.jpg
                  http://home.arcor.de/zirm/maxi/araber7.jpg

Dass hier eine deftige Meinungsverschiedenheit in "Allgemeine Diskussion" entbrannte ist meine Initiative; weil heute
absolute Nichtkönner als "Künstler" und wahre Künstler als Dekorateure bezeichnet werden. Das finde ich sehr unge-
recht gegenüber den Künstlern. Ganz abgesehen davon, dass sie unser Städte verschandeln und diese Anti-Künstler
zu 99 % erwerbslos geschult werden und von Hartz 4 leben müssen.

Vielleicht schaust du mal in meine Threads und bildest dir ein eigenes Urteil.

Meine Treads:    http://forum.artring.net/viewtopic.php?id=2324
                       http://forum.artring.net/viewtopic.php?id=2313
                       http://forum.artring.net/viewtopic.php?id=2558
                       http://forum.artring.net/viewtopic.php?id=2558

LG Armageddon

Beitrag geändert von Armageddon (2011-01-07 00:28:57)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#14 2011-01-07 01:16:50

niwatoriah
Gast

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Liebe Cinny,

du hast Recht. jeder kann seine Meinung sagen. Wichtig ist nur, dass sie sich auf tatsächliche und konkrete Gegebenheiten bezieht, am besten natürlich auf ein Bild, eine Technik etc.. Allgemeine Aussagen sind sehr schwierig zu treffen und gehen leicht in Richtung einer Ideologie. Und in der Vergangenheit haben wir mehrere Ideologien gehabt, die die Kunst sehr stark eingeengt haben, und alle, die nicht ins Schema gepasst habe, entweder mit Berufsverbot belegt oder ihre Kunst sogar als entartete Kunst verbrannt haben.

Wir haben heute das Glück, dass viel mehr Menschen als früher, so wie du auch, sich mit Kunst beschäftigen können. Das ist ein Ausgleich für die sinkenden Arbeits- und Lebensarbeitszeiten sowie ein Ergebnis des Wohlstandes. Naturgemäß dröselt die Szene damit gewaltig auf, und nun geht das Gehickhacke los, was wohl die rechte Kunst sei. Ganz unabhängig davon aber ist es doch klar, dass wir ein Überangebot von Künstlern haben und somit ein gewaltiges Gerangel um die paar Stellen vorliegt. Und wie immer bei Gerangel, werden sich dabei eben andere Charaktermekmale als nur reines Künstlertum durchsetzen. In der Musik gibt es einen parallelen Trend, nämlich dass z.B. hervorragende Sänger kein Engagement bekommen, weil sie klein oder dick und damit nicht "telegen" sind. Und so bekommen eben ranke und schlanke Sänger den Posten, obwohl  sie nicht ganz so gut singen können. Man muss eben das ganze Paket sehen.

Wenn man nun aber dahergeht, ohne Rücksicht auf die gesellschaftlichen und medialen Verhältnisse eine Anti-Kunst-Mafia konstruiert, die den wahren Künstlern das wasser abgräbt, dann ist das genauso lustig, wie dass Don Quixote das Rittertum wieder einführen wollte.

Du selbst aber, so glaube ich, kannst ne ganze Menge und wirst bei entsprechendem Fleiß deinen Weg in der Kunst machen. Wichtig ist nur, was ich oben schon sagte, dass du dich vor reinen "Fachleuten" hütest. Ein guter Lehrer wird sich immer in den Schüler einfühlen und einen ihm gemäßen Weg wählen. Dafür muss er aber selbst wirklich fit sein. Um Leute, die Patentrezepte haben, würde ich immer n weiten Bogen machen, denn die ziehen jedem ihr Ding über, ob´s passt oder nicht. Dazu passt der folgende Witz: Auf der Herrentoilette steht ein Automat mit der Aufschrift "Rasierautomat - Bitte Kinn in Mulde legen und 1 Euro einwerfen". Ein Man sieht das ganze zweifelnd an und sagt: "Wie soll den das gehen, jedes Kinn ist doch anders!" - "Ja, vorher!" antwortet der Toilettenmann.

Insofern finde ich das Pferdebild sehr gut gemacht. Es ist einfach voll getroffen und zudem genau so ein natürlicher Ausschnitt, wie man ihn vorfindet, wenn man an einer Pferdebox vorbeigeht.

Andreas

#15 2011-01-08 21:59:58

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Danke euch beiden smile

Armageddon schrieb:

Das heißt zum Beispiel beim Malen von Pferden: die Schokoladenseite des Pferdes suchen, die besondere Perspektive,
das interessante Licht, der stimmige Kontrast, der interessante Hintergrund, das schöne Geschirr (evt. ausleihen oder
ermalen), der richtige Ausschnitt und den schönen Ausdruck des Gesichtes. All dass ergibt eine wundervolle Gesamtkom-
position und ein perfektes Gemälde.

Beispiel hier: http://picture.yatego.com/images/432943 … pferde.jpg
                  http://home.arcor.de/zirm/maxi/araber7.jpg

Hmm... Ich bin kein Fan davon, alles bis ins kleinste Detail zu arrangieren. Jedenfalls beim Fotografieren. Über Sachen wie Perspektive, Ausschnitt usw. mache ich mir nicht bewusst Gedanken (und will ich auch gar nicht). Ich mache das halt so wie's gut aussieht, einfach nach Gefühl.
Pferde finde ich übrigens ohne alles am schönsten^^
Am schönsten und inspirierendsden finde ich es wenn der Mensch nicht großartig stört und die Pferde miteinander Spielen, über die Koppel toben, etc. . Das ist mir lieber als ein Pferd "posen" zu lassen.
Wobei die Mistviecher das meistens nur machen wenn ich grad keine Kamera dabei hab -.- xD
Die Zeigen dann alles über Steigen bis Spanischer Gruß, aber wenn ich mit der Kamera komme verfolgen sie mich nur......



niwatoriah schrieb:

Du selbst aber, so glaube ich, kannst ne ganze Menge und wirst bei entsprechendem Fleiß deinen Weg in der Kunst machen. Wichtig ist nur, was ich oben schon sagte, dass du dich vor reinen "Fachleuten" hütest. Ein guter Lehrer wird sich immer in den Schüler einfühlen und einen ihm gemäßen Weg wählen. Dafür muss er aber selbst wirklich fit sein. Um Leute, die Patentrezepte haben, würde ich immer n weiten Bogen machen, denn die ziehen jedem ihr Ding über, ob´s passt oder nicht. Dazu passt der folgende Witz: Auf der Herrentoilette steht ein Automat mit der Aufschrift "Rasierautomat - Bitte Kinn in Mulde legen und 1 Euro einwerfen". Ein Man sieht das ganze zweifelnd an und sagt: "Wie soll den das gehen, jedes Kinn ist doch anders!" - "Ja, vorher!" antwortet der Toilettenmann.

Insofern finde ich das Pferdebild sehr gut gemacht. Es ist einfach voll getroffen und zudem genau so ein natürlicher Ausschnitt, wie man ihn vorfindet, wenn man an einer Pferdebox vorbeigeht.

Naja... ich bin mir eben noch nicht sicher ob ich überhaupt in die Richtung will. Aber ich hab ja auch noch ein paar Jährchen Zeit.
*autsch* Ích hoffe den Rasierautomat hat noch niemand ausprobiert...

Lg Cinny


kunst ist.

Offline

#16 2011-01-09 02:00:03

niwatoriah
Gast

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Liebe Cinny,

folge dem, was dir am meisten gibt. Außerdem denk an keine Richtung, sondern tu die Dinge so, wie du denkst. Sprich mit Menschen, die dein Vertrauen haben, über deine Gedanken und Befürchtungen. Suche mehrere Mallehrer auf und lass dir Rückmeldung geben.

Ich meine, dass du zur Zeit auf der reproduktivern Schiene bist. Da heißt, du siehst ein Motiv, eine Vorlage, und versuchst das möglichst perfekt widerzugeben. Was mir fehlt, sind eigene Ideen/Themen. Wie sieht Papa aus, wenn er schimpft? Wie sieht in meiner Sicht Glück aus? Wie kann ich das Wort "Kuddelmuddel" darstellen? Wie sieht das Pferd aus, wenn es krank ist? Wie sieht Liebe in den Augen aus? Was fällt mir zu Tränen ein? Über welchen Anblick habe ich mich kaputt gelacht? - Siehst du, es gibt so viel zu tun! Und wenn´s dir Spaß macht, dann ist´s auch der richtige Weg. Außerdem kann man ja auch umsatteln, wenn man inner Sackgasse angekommen ist! Das Leben ist keine Einbahnstraße.

Grüße,

Andreas Hahn

#17 2011-01-09 14:02:20

Ferich
Forenmitglied
Registriert: 2010-05-29
Beiträge: 433

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

liebe Cinny,
also ich male nach Gefühl, was dabei rauskommt ist mir vorher gar nicht klar, über Technik mache ich mir auch keinen Kopf,
dass können die studierten Künstler gerne so machen. Und trotzdem lernt und entwickelt man sich weiter,
so ist das Leben insgesamt, ein ständiger Prozess der Veränderungen. Du hast das Potential,
was du schlussendlich daraus machst, wird die Zeit hervorbringen.
Wichtig ist nicht aufzuhören und sicher kann eine Zeit kommen, wo das Malen in den Hintergrund rückt,
aber auch das wäre ein Prozess der Entwicklung, wer so viel Talent hat doch immer vielfältige Möglichkeiten
und das ist am Ende was zählt, gerade weil du noch so jung bist, steht dir die Welt offen.
Ich wünsche dir dabei viel Glück.

Liebe Grüße Ferich

Offline

#18 2011-01-15 12:52:38

Cinny
Forenmitglied
Registriert: 2011-01-02
Beiträge: 12
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Merci ihr beiden^^

Komm zur Zeit leider nicht wirklich zum Zeichnen geschweige denn diesem Forum...


niwatoriah schrieb:

Liebe Cinny,

folge dem, was dir am meisten gibt. Außerdem denk an keine Richtung, sondern tu die Dinge so, wie du denkst. Sprich mit Menschen, die dein Vertrauen haben, über deine Gedanken und Befürchtungen. Suche mehrere Mallehrer auf und lass dir Rückmeldung geben.

Ich meine, dass du zur Zeit auf der reproduktivern Schiene bist. Da heißt, du siehst ein Motiv, eine Vorlage, und versuchst das möglichst perfekt widerzugeben. Was mir fehlt, sind eigene Ideen/Themen. Wie sieht Papa aus, wenn er schimpft? Wie sieht in meiner Sicht Glück aus? Wie kann ich das Wort "Kuddelmuddel" darstellen? Wie sieht das Pferd aus, wenn es krank ist? Wie sieht Liebe in den Augen aus? Was fällt mir zu Tränen ein? Über welchen Anblick habe ich mich kaputt gelacht? - Siehst du, es gibt so viel zu tun! Und wenn´s dir Spaß macht, dann ist´s auch der richtige Weg. Außerdem kann man ja auch umsatteln, wenn man inner Sackgasse angekommen ist! Das Leben ist keine Einbahnstraße.

Grüße,

Andreas Hahn

Wo soll ich denn einen (guten) Mallehrer finden? Die an meiner Schule haben zum Teil echt keine Ahnung ( "Ein 8B-Bleistift? So ein Schwachsinn, sowas braucht man nicht" um nur mal meinem alten Kunstlehrer zu zitieren).
Wir hätten auch einen Kunstverein in der Stadt.. aber...ähhhm ja...so wirklich überzeugt bin ich von denen nicht. (mal ganz abgesehen davon dass ich es total unverschämt finde, ein Bild, auf dem eine Hälfte grün, die andere rot angemalt ist, für 500€ zu verkaufen)

Doch, eigene Ideen gibt es durchaus, darauf arbeite ich auch hin. Die sind bis jetzt aber eher Skizzen oder hängen in der Schule irgendwo. Zuhause fehlt mir bissl die Geduld um das dann auch umzusetzen und was neues anzufangen wenn ich noch 3 unfertige Bilder rumliegen hab ist auch suboptimal...
z.T. fehlen mir auch die Fähigkeiten um das wirklich so umzusetzen wie ich es mir vorgestellt hab... obwohl in meinem Kopf genug Ideen wären.
Wenn ich z.B. Musik höre entwickelt sich in meinem Kopf von ganz alleine so eine Art Musikvideo...


kunst ist.

Offline

#19 2011-01-15 13:27:49

niwatoriah
Gast

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

Halloh Cinny,

auf facebook gibt es eine Gemeinschaft der Künstler. Ich war schon etwas versauert, aber dort gibt es wirklich viele einzigartige Künstler. Allein das Schauen baut sehr auf. Für mich persönlich ist es so, dass ich z.B. mit spanischen und südamerikanischen Malern mehr anfangen kann, weil die nicht so verkopft sind.

Kunstvereine sind auch oft ganz schön kleinbürgerliche Blähvereine, da würd ich´s auch nicht aushalten. Wo ich früher gewohnt habe, da haben die Mitglieder immer das Rathaus mit ihren Bildern behängt und die machen ein Gewese um ihre teilweise recht naive Malerei, dass es nicht zum aushalten ist.

Ich habe selbst durch Kontakt mit einigen Künstlern viele Vorurteile abgelegt, die mich bedrückt haben. Das wichtigste: man kann a) mehrere Dinge parallel bearbeiten und b) man kann ein Bild dann fertig machen, wenn man dazu bereit und in der Lage ist, bis dahin kann mans auch liegen lassen. Ein Künstler ist keine Maschine.

Schau mal auf facebook. Es hat mir geholfen, denn es gibt so viele Möglichkeiten. Und du bist frei. Jedoch wenn man bewusst etwas nachmachen will oder sich zwingt, wird´s schwierig. Die Leute, die auf Anhieb eine Leistung abrufen können, die haben auch jahrelang daran gearbeitet. Bei mir fängt gerade mal an, dass sich mein Sehen verändert und ich ein wenig Gefühl für Raum etc. bekomme. Nur kann die Hand da noch nicht recht hinterher. Das dauert ne Weile.

Also bau den Leistungszwang ab, kritzel zur Musik, kleb Müll auf und mal ihn an (es gibt sogar damit "schöne" Bilder). Also erbau dich dran statt dich davon abbauen zu lassen. Viele Lehrer nutzen ihren Beruf auch gern, ihre Säuernis darüber, dass sie Höheres nicht erreicht haben, dadurch zu kompensieren, dass sie begabte Kinder zusammenstauchen. Meine Tochter hat jetzt in Kunst ne 1. Davor hatte sie nen Kunstlehrer, der hat immer ganz exakt vorgegeben, was sie machen soll und das Ergebnis dann mit nem Kugelschreiber korrigiert. So einem würd ich gern mal eine kleben, aber ich habe meinen Kindern beigebracht, die Hintergründe zu erkennen und sich von dem "Urteil" frei zu machen.

Also, mach aus deiner Begabung das draus, was du lustig bist.

Grüße,

Andreas

#20 2011-01-15 19:21:21

Peacock-Studio
Neues Forenmitglied
Ort: München
Registriert: 2011-01-15
Beiträge: 4
Website

Re: meine Zeichnungen - Kritik erwünscht!

hallo cinny, ich finde du hast richtig viel talent. besonders gefällt mir der pferdekopf. der ist dir richtig gelungen.


www.juma24.com
Equine & Art

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de