Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2010-08-15 16:33:58

Interessiert
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-08-15
Beiträge: 1

Max Beckmann "Nacht"

Hallo ich muss für die Schule die Gesetzmäßigeiten der Gestaltung anhand des Bildes "Nacht" von Max Beckmann erklären,definieren und charakterisieren.
Ich habe mir auch schon sehr viele Gedanken gemacht aber ich komme einfach nicht voran. Ich würde mich wahnsinnig über Hilfe freuen.
Ich bin unteranderem der Meinung das Beckmann versucht die Gesetzmäßigkeiten zu umgehen da ich finde das man zum Beispiel beim goldenen Schnitt im Bild nichts wichtiges findet .
Wie gesagt ich glaube ich brauche noch mehr hilfe wink
Vielen Dank und liebe Grüße

Offline

#2 2010-08-16 01:45:26

Tempomat
Forenmitglied
Registriert: 2010-07-14
Beiträge: 10

Re: Max Beckmann "Nacht"

Hey Interessiert,

endlich lese ich in diesem Forum, was mir lange schon fehlt.

Es gibt hier Menschen, die gerne über universale Ästhetik schreiben, die meinen Ahnung zu haben, die dann aber gleichzeitig eigene fotografische Schnappschüsse auf Amateurniveau einstellen und damit zeigen, dass sie von Ästhetik und den ureigenen Regeln - wie z.B. dem goldenen Schnitt - keinen blassen Schimmer haben. Ergo: Es gibt in diesem Forum nur sehr wenige, die dir fachlich wirklich helfen könnten.

Ich bin leider auch kein Experte, nur selbst kunstbegeistert. Die Bildaufteilung ist dem Künstler meinem Emfinden nach gut gelungen und ausgewogen. Findest du im goldenen Schnitt nicht die Person mit den gebundenen Händen und den höchsten Kontrast? Das Bild wird gerne in Zusammenhang mit Gewalt gebracht.
Lenke deine Gedanken vielleicht auch noch auf die Punkte Licht, Schatten, (Größen-)Verhältnisse, Perspektive und Fluchtpunkt(e).

Viel Erfolg!

Beitrag geändert von Tempomat (2010-08-16 02:08:11)

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de