Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2010-03-11 00:17:33

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Joseph, der verhinderte Revolutionär

Professor Unrat, Joseph Beuys,

„Künstler“ ohne Kunst,
„Politiker“ ohne Mandat,
„Schulreformer" ohne Gehör,
„Revolutionär“ ohne Revolution,
„Parteigründer“ ohne Mitglieder,
„Menschenfreund“ ohne Symphatie im Volk
„Unversitätsgründer“ ohne Gebäude, Lehrkörper und Studenten.

Die Erfolgsliste unseres heilig gesprochenen Joseph ist lang und füllt Regale. Doch wie kann es sein, dass ein zum Jahrhundert-Genie Erkorener ohne Gegner ist? Ist es nicht ein Naturgesetz, dass, je höher ein Mensch aufsteigt, die Neider und damit sich die Feinde vervielfältigen? Nicht so bei unserem lieben Joseph, denn er hat eine mächtige Schutzmacht hinter sich. Die zensierten Medien halten schützend ihre Hände über den Mann der allen Ernstes behauptete „Das Volk braucht keine Regierung“, und eine Revolution anzettelte, die zum Glück ein Schuss in den Ofen war.
Nun stellen uns seine lieben Erben freundlicherweise ein grandioses Video seines zusammen geschusterten Nachlasses ins Netz. Obwohl Revolution nur vom Volk ausgehen kann, versuchte es Klein-Joseph hier ganz alleine.

Lassen wir uns doch von den geladenen und zahlreich eingetrudelten und unbedarften Fachbesuchern der Anti-Kunstszene in ihrer Körpersprache zeigen, wie sie die geplatzte Revolution in 3 Minuten erlebten und dabei vorgeführt wurden.

                                Das Video:    http://www.youtube.com/watch?v=LQcfc-MlGFk
                                             
Sekunden
1--  dolle Großaufnahme aber der Schriftzug am Eingang war schon mal nicht Beuys entsprechend. Viel zu
       korrekt. Der Kopf, unten links, genial
24-  Filzanzug hängt sorfältig neben einer Tafel von Stofffetzen
25 - eiliger Experte schaut auf und wendet sich sofort ab
31 - jetzt geht’s hoch her. Sogar 2 Experten schauen sich den Fummel näher an. Leider nach 1,5 Sek.
       ausgeblendet. Nachdenklich oder gar begeistert sahen sie aber nicht aus. Eher dass sie sehen wollten, ob
       das echter Filz ist.
33-  ein junges Pärchen steht vor dem lebensgroßen Foto Beuys. Unterhalten sie sich über das Foto?
34-  ein Sekundenblick hoch und weg. Was soll man auch dazu sinnieren?
36-  das Mädchen bleibt stehen und schaut Beuys genauer auf die Füße. Müssen sehr interessant sein.
40-  nun Beuys im TV mit seiner nackten Frau. Frau schaut und versucht was zu verstehen. Uninteressant, nach
       13 Sekunden weg. Keine Zeit für den Meister.
53-  etwas undefinierbareres Graues und Lehmiges liegt auf dem Boden. Der Erste nimmts schon mal im     
       Vorbeilaufen mit.
60-  junger Mann steht davor und dreht sich nach allen Seiten. Gibt es denn hier auch irgendwas Interessantes?
1,02 zwei weitere Experten mit Händen in den Taschen würdigen den Dingen auf dem Boden nicht eines Blickes.
1,11 Nahaufnahme der Lehmklumpen 10 Sekunden. Wahnsinn, sieht aus wie eingefärbter Menschenkot in XXL
1,21 diskutierende Experten?
1,29 eine Mutter belustigt sich über ein nicht gezeigtes Objekt..
1,34 rumstehende und rumlaufende Besucher übersehen das größte Objekt der hingeworfenen grauen Platten
2,00 ah ein Foto von 2 aufgebockten Tafeln. Müsste ein tolles Bild werden! Andere Experten rennen kopflos
        durch die Gegend, stehen in der Gegend rum oder reden.
2,08 gelbe Dame, Arme verschränkt, sichtlich gelangweit und sich fehl am Platz fühlend. Sieht hier aus wie
        zwischen Gebrauchtmöbel und Sperrmüll.
2,20 Ah, ein stolzes Schiki-Miki Girl. Schreitet gekonnt im hochnäsigen Schritt an Josephs ganzen Stolz vorbei.
2,24 Schade nur ein 4 Sekunden Durchmarsch. Die Experten kommunizieren und irren weiter umher.
2,39 Ah, es gibt was zu lesen. Da wird mal genippt. Lesen soll ja bilden. Einer schaut sehr belämmert drein. Es
        scheint, er hat den Betrug bemerkt.
2,54 undefinierbares Kupferartiges. Die Leute juckts nicht. Niemand bleibt stehn.
3,04 Ende. Revolution gescheitert. Keiner macht mit. Worum ging es eigentlich? Gegen was sollte
        revoltiert werden?

Fazit:

--- Bahnhof zugemüllt und ausser Spesen nichts gewesen.
--- Was lernen wir daraus? Nicht Jeder der Phrasen drescht und von Revolution faselt, bekommt die
     Aufmerksamkeit die er sich von seinen verschaukelten Freunden erhofft.
--- Eine gut organisierte Veranstaltung der Müllkunstmafia, die zeigt, dass es möglich ist, Menschen so zu
     manipulieren, dass sie sich auch mit total hirnlosen Dingen beschäftigen und das Volk dafür zahlen lassen.

MfG Armageddon

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-26 22:59:31)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#2 2010-03-11 01:06:00

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

was solln dieser post? verstehe nicht was du mir mit dieser ausfühlichen auslassenden analyse vermitteln willst?


Probier doch mal Zink

Offline

#3 2010-03-11 01:08:09

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

ach und ich rate dir mal zink zu probieren. vieleicht hilft dir das ein wenig.


Probier doch mal Zink

Offline

#4 2010-03-14 20:02:26

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ abstraktum
                                                        verstehe nicht was du mir mit dieser ausfühlichen auslassenden analyse vermitteln willst?

versuchs mal mit Nachhilfe in Deutsch !


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#5 2010-03-14 20:26:24

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

ach du scheiße ... willse mir jetzt mit sowas kommen?


Probier doch mal Zink

Offline

#6 2010-03-14 22:55:19

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ abstraktum

                                                    was solln dieser post? verstehe nicht was du mir mit dieser ausfühlichen auslassenden analyse vermitteln willst?

Ich schreibe nie Beiträge für dich, weil du der Einzige bist, der nichts versteht!

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-14 22:58:31)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#7 2010-03-14 23:30:38

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

doch doch ich verstehe deine betrachtungsweise.
ich habe sie verinnerlicht, ausgewertet und mein resultat ist ganz einfach diese: du bist ein intoleranter nazi der jede andere kunst auser die die du mags vergasen willst, nicht mals versuchst zu verstehen geschweige dessen verstanden hat das die zeit sich geändert hat und auch das verständnis von kunst mit ihr.


Probier doch mal Zink

Offline

#8 2010-03-14 23:42:08

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

und wenn der rest der selben meinung ist dann werdet ihr alle kein stückchen weiter kommen und immer auf der einen und selben stelle treten.
nicht nur im kopf sondern auch in der darstellung.

Beitrag geändert von abstraktum (2010-03-14 23:43:50)


Probier doch mal Zink

Offline

#9 2010-03-24 21:39:50

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Die Beuys´sche Fettecke.

Beuys selbst äußerte sich so: Eine Fettecke ist ja nicht deswegen gemacht, um einen Tisch mit Fett zu beschmieren, sondern eine Fettecke ist deswegen gemacht, um als Fettecke im Gegensatz zu stehen zu anderen Prozessen, die ein solches plastisches, anfälliges Material macht, in Raum und Zeit, also gerade die Sachen mit Fett erheben einen großen Anspruch auf Theorie. Und diese Theorie ist natürlich vielleicht nicht immer da, wenn Menschen im Museum so eine experimentelle Anordnung sehen.
aus http://www.wikipedia.org/wiki/Fettecke

Alles klar Joseph. Niemand hat verstanden. Kein Wunder dass die Grünen ihm einen gesicherten Listenplatz verwehrten, und ihm rieten, doch bei seinem Fett zu bleiben.

                               http://www.galerie-klein.com/components … 4c3329.jpg
und zum schmunzeln : http://zeitblog.blog.de/2007/06/16/title~2465104/


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#10 2010-03-24 22:35:50

Die Spanierin
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-03-17
Beiträge: 9

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@armageddon

ich mag die art deiner geschriebenen rhetorik ;-) auch eine art kunst !!! ich habe leider so gar kein talent die macht der worte in einem solch grossem umfang zu nutzen wie du das tust.  mein talent bilder zu malen hält sich leider auch in grenzen auch wenn ich mit leidenschaft male und zeichne.vielleicht auch ein grund warum ich sie nicht  oder noch nicht hier einstelle weil sie den meisten kritischen augen hier nicht standhalten würden und schon gar  nicht geschriebener rhetorik :-).

Offline

#11 2010-03-24 23:03:28

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ Die Spanierin

oh, vielen Dank. Komplimente gibt es selten, aber für´s Schreiben bist du erst die Zweite die mich darin lobte. Ich liebe die klare, direkte und unmissverständliche Sprache. Phrasen und Fremdwörter sind mir ein Greuel. Die Anti-Kunst verwendet sie zum Blenden und Betrügen.

Gruss Armageddon

Nachtrag: übrigens, bei You Tube gibt es tolle Videos zum Malen lernen. Siehe hier:   http://www.youtube.com/watch?v=dtlvckFj … re=related

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-25 18:02:22)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#12 2010-03-25 11:21:35

seppl
Forenmitglied
Registriert: 2010-03-07
Beiträge: 23

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Ich finde die Schilderung von Armageddon gut, weil sie Ausdruck einer Sensibilisierung ist.

Kunst ist Sensibilisierung, und eine Kunst, die im sozialen Bereich zu Langeweile, Borniertheit, Arroganz, Machtgeprotz, Affektiertheit, Sentimentalität ('es berührt mich, dass das Filzpiano jetzt von Paris hierhergekommen ist........')  oder Marktgeschrei führt, ist verdächtig.

Beitrag geändert von seppl (2010-03-25 11:22:18)

Offline

#13 2010-03-25 18:52:14

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

wenn du darauf hinauswillst das künstler nur noch ihren namen verkaufen muss ich dir zustimmen aber von denen giebt es nur eine hand voll.


Probier doch mal Zink

Offline

#14 2010-03-25 20:12:34

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ seppl

Danke für die Blumen.

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-25 20:22:41)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#15 2010-03-26 19:12:00

Inge
Forenmitglied
Registriert: 2010-02-22
Beiträge: 19

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Zu den künstlerischen Seiten von J. Beuys mag jeder stehen wie er will.
Ich bin froh, dass er Künstler wurde.
Er hätte auch Politiker werden können.
Er hat's versucht.
Als seinerzeit "die Grünen" im Aufwind waren, wollte er für sie ins Parlament.
Ich habe bei meiner allerersten Arbeitsstelle damals das Interview abgetippt, das er einem Journalisten gab. Es hat sich bei mir ins Gedächtnis gebrannt und ging fast wörtlich so:

I: "Nun, Herr Beuys, was würden sie als Politiker ändern, wenn sie die Möglichkeit hierzu erhielten?"
B: "Also, momentan ist es ja so, dass bei den Firmen nach Gewinn entschieden wird und nicht nach Umweltgedanke. Das würde ich ändern."
I: ??? "Aber Herr Beuys, bei den Unternehmen bestimmen doch die Investoren - und die wollen natürlich einen Einfluss darauf haben, wie mit ihrer Investition umgegangen wird. Von Ihnen kommt ja schließlich das Geld."
B: "Das sehen Sie völlig falsch. Das Geld kommt von den Banken..."
[Anm.: Das war dann der Punkt, wo sich sämtliche Tasten an der Schreibmaschine verhakten, weil ich beinahe vor Lachen zusammengebrochen bin.]

Offline

#16 2010-03-26 22:13:14

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ Inge 

Schön dass du zurück bist.
Über Beuys politische Ansichten brauchen wir uns hier nicht weiter auslassen. „Das Volk braucht keine Regierung“ sagt alles über seine seltsame Denkweise.
                                 --- Zu den künstlerischen Seiten von J. Beuys mag jeder stehen wie er will. Ich bin froh, dass er Künstler wurde.

Warum bist du froh? Und was hat der Mann geleistet, dass über das hinaus geht, was nicht auch ein 15 jähriger fantasiebegabter Junge, der auf dem Schrottplatz lebt, leisten würde, der seine Flausen visualisiert hätte? Kein Besucher im Müll-Museum würde herausfinden, von wem was wäre. Nehmen wir die Kinderbadewanne, die Kreuzigung, den Fettstuhl und hunderten anderen Plunder. Beuys wäre ihm zwar geistig weit überlegen gewesen, aber ohne seinen Senf im Museum nutzt es ihm nichts. Das Video seiner zum Glück missglückten Revolution ist Zeugnis Beuys´schen Blödsinns und das verschaukelte Fachpublikum stimmt mir unfreiwillig zu.

Gruss Armageddon

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-26 22:28:12)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#17 2010-03-26 23:38:43

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Die Fettecke:   http://www.hamburger-kunsthalle.de/samm … 992_01.jpg

Nehmen wir dochmal Joseph´s Sabber auseinander:

                        --- eine Fettecke ist deswegen gemacht, um als Fettecke im Gegensatz zu stehen zu anderen Prozessen,
Blödsinn, denn alle anderen Dinge stehen auch im Gegensatz zu anderen Prozessen

                       --- die ein solches plastisches, anfälliges Material macht, in Raum und Zeit,
gilt für Hunderte andere Materialien wie Schmierseife, Altöl, alle Teige, Massen, Schlamm usw. ebenso. "in Raum und Zeit" Beliebte hochtrabend leere Phrase der Anti-Kunst.

                       --- also gerade die Sachen mit Fett erheben einen großen Anspruch auf Theorie.
Die Theorie bleibt sein Geheimnis. Wird seinen Grund haben, warum er sie uns nicht verraten konnte.

                       ---Und diese Theorie ist natürlich vielleicht nicht immer da, wenn Menschen im Museum so eine experimentelle Anordnung sehen.
Kunst braucht keine Theorie. Kunst erklärt sich selbst. Joseph warst du nie im Louvré?

Fazit: Joseph plapperte einfach drauflos. Widerspruch unmöglich. Der Ausstoß intellektuellen Müll´s war höher als die Verarbeitungsgeschwindigkeit studentischer Gehirne, zumal er sich sich noch in ihren Hirnwindungen verhedderte.

Beitrag geändert von Armageddon (2010-03-27 23:18:04)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#18 2010-03-29 18:24:29

Inge
Forenmitglied
Registriert: 2010-02-22
Beiträge: 19

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Die Ergüsse von Hr. B. auseinander zu nehmen, dazu fehlt mir die Lust.
Wenn du das mit allen Zitaten Prominenter machen würdest, kämst du auf überhaupt keinen grünen Zweig mehr.
Nimm doch z. B. die Fußballer:
"Wenn wir mehr Tore schießen als die anderen haben wir wirklich gute Chancen zu gewinnen" Ist so ziemlich die zentrale Aussage aller Fußball-Interviews.

Beuys konnte sich verkaufen
Beuys war ein Genie der Selbstdarstellung
Des Kaisers neue Kleider haben funktioniert.

So lange Privatleute in diese Art der "Kunst" investieren, ist das ihre Sache.
So bald Politiker mit Profilierungssucht für Städte, Gemeinden oder der Staat mit nicht vorhandenem Geld investieren, wird es Sache des Volkes und des Stimmzettels.

Wobei ich klarstellen möchte, dass Kunst [nur] proportional besser wird, umso mehr sie (photo)realistisch reproduziert. Das war und ist NICHT mein Kunstverständnis. Es gibt gute abstrakte, naive [oder was auch immer] Bilder, die zum Dialog einladen, die Phantasie anregen, den Betrachter auffordern, das Bild oder die Statue "im Kopf weiterzubauen". Es gibt Künstler, die in der beneidenswerten Lage sind, mit wenigen Strichen Ideen oder Gefühle auszudrücken oder gar auszulösen. Die brauchen an ein Bild nicht ein Jahr hinzuarbeiten, um auch das letzte Barthaar noch exakt wiederzugeben. Dann gibt es die, deren Kunst auch davon lebt, dass sie so lebensnah ist.
Und dann gibt es die, die für Träumer eine idealisierte Welt schon im Detail fertigbauen, gell??  ;-)

Beitrag geändert von Inge (2010-03-29 18:31:43)

Offline

#19 2010-03-29 19:36:55

seppl
Forenmitglied
Registriert: 2010-03-07
Beiträge: 23

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

Ja, gut beschrieben Inge, und ich finde sogar, dass diese Art von 'wirksamen wenigen Strichen' bei einigen (wenigen) Beuys-Zeichnungen zu finden sind.
Heute mag ich lieber Pisanello-Zeichnungen http://www.lib-art.com/imgpainting/4/0/ … anello.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c … isegno.jpg  http://www.mystudios.com/artgallery/pai … /size1.jpg  http://www.faz.net/m/%7B318E99E6-3B08-4 … icture.jpg  http://www.cuniculture.info/Docs/Photot … llo-01.jpg  http://www.wolfeargent.com/loriner/pisa … t-back.jpg  http://www.lib-art.com/imgpaintingthumb … anello.jpg , aber ich hatte eine Phase, wo ich gerne Beuys-Zeichnungen studierte und auch selbst in der Art experimentierte.

Beitrag geändert von seppl (2010-03-29 19:41:15)

Offline

#20 2010-03-29 22:42:44

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Joseph, der verhinderte Revolutionär

@ Inge
                                  --- Die Ergüsse von Hr. B. auseinander zu nehmen, dazu fehlt mir die Lust.
Selbst für einen Beuysfan zuviel. Aber sein unfertiges Gerümpel zusammensetzen macht dir Spass. Erzähl mir doch mal, was du in seiner Hansaplast verklebten Kinderbadewanne erkennst, an die ein Besucher den sinnigen Spruch: „offensichtlich zu heiss gebadet“ hinterließ!
                                  --- Nimm doch z. B. die Fußballer
Ein Äpfel- und Birnenvergleich
                                  --- Beuys konnte sich verkaufen
Das sahen wir bei den Grünen. Zur Erinnerung, hier noch mal seine Verkaufserfolge:
„Künstler“ ohne Kunst,
„Politiker“ ohne Mandat,
„Schulreformer" ohne Gehör,
„Revolutionär“ ohne Revolution,          siehe Video oben!
„Parteigründer“ ohne Mitglieder,
„Menschenfreund“ ohne Symphatie im Volk
„Unversitätsgründer“ ohne Gebäude, Lehrkörper und Studenten.
                                  --- Beuys war ein Genie der Selbstdarstellung
Gewiss, ich schrieb doch: „Der Ausstoß intellektuellen Müll´s war höher als die Verarbeitungsgeschwindigkeit studentischer Gehirne, zumal sich dieser noch in ihren Hirnwindungen verhedderte.“
                                  --- Des Kaisers neue Kleider haben funktioniert.
Damit gibst du also seinen Kunstbetrug zu und unterstützt ihn?
                                 --- So bald Politiker mit Profilierungssucht für …usw
Sie haben parteiübergreifend die Politik ausgetrickst, wie die Gaukler in „Des Kaisers neue Kleider“ Da ist mit dem Stimmzettel nichts zu machen.
                                  --- Das war und ist NICHT mein Kunstverständnis.
Du schweifst vom Thema ab. Wir befinden uns hier in Josephs Müllbahnhof. Die geladenen Fachbesucher im obigen Video demonstrierten eindruckvoll was sie von deinem Kunstverständnis halten.. Warst du die Frau auf dem Video, die es vor dem Fernseher nur wenige Sekunden aushielt?
                                   --- Und dann gibt es die, die für Träumer eine idealisierte Welt schon im Detail fertigbauen, gell??  ;-)
Seltsam, dass die Museen dieser Kunst rappelvoll sind, während die zeitgenössischen Zuschussmusseen trotz unablässigen Werbebombardements ihre 3 Besucher je Tag verheimlichen müssen.


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de