Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2010-03-08 00:16:43

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Johannes Stüttgen hält Vorträge

Johannes Stüttgen, Erbe der Beuys´schen Fettecke, Anti-Künstler und ehemals rechte Hand von J. Beuys, tingelt als sein Erbe durch Land und Welt und verbrät dabei mit seinem riesigen Bus ca. 2 Millionen Euro jährlich um sich selbst auf den Arm zu nehmen. Dabei lässt er Sprüche los, die einem den Atem stocken lässt.
Schon Platon bemerkte vor 2400 Jahren: "Lerne zuhören, und du wirst auch von denen lernen, die nur dummes Zeug reden". Hören wir doch mal dem Johannes zu, der mit seinem Meister Joseph vieles gemeinsam hat.

Das Video bei You Tube: Vom Vortrag zur Idee des Kunstwerks (1.Teil) unter: http://www.youtube.com/watch?v=Gz-UHb0l-vg

Der Text aus dem Video; ein Genuss ohnegleichen.     3 Minuten von 34 Minuten, 1 von 6 Filmen.

Also ich muss die Frage sofort wieder auf den Ausgangspunkt zurück führen. Ich muss fragen, in wie weit ist das Ziel bereits im Ausgangspunkt gegenwärtig? Dieses Ziel muss ööh, vorweggenommen werden als Wirksamkeit, und was es dann mit mir macht, oder nicht nur mit mir alleine, denn wenn ich einen Vortrag halte sind ja andere auch mit dabei. Ich muss ja fragen, wie kann dieses Ziel ööh, zu einer Wirksamkeit kommen und einen Prozess auslösen, der dann wirklich zu diesem Ziel hinführt? Und es verändert sich ununterbrochen. Also man muss die gesamte ääh, ääh, Beweglichkeit, Veränderlichkeit der Bedingungen ääh, muss man versuchen irgenwie zu konzentrieren. In dem ich mich ääh, ääh, völlig in die Fragestellung hineinversenke. Also die Fragestellung ist ja die nach dem Zusammenhang von Geld und Demokratie. Und den Zusammenhang ääh, erlebe ich sehr stark und ääh, ich glaube, dass dieser Zusammenhang in unser Bewustsein kommen muss und wenn ich ihn ins Bewusstsein bringen will, muss ich ihn zunächst mal mir selber ins Bewusstsein bringen. Und gleichzeitig muss ich überprüfen oder fragen, inwieweit ist dieser Bedarf bei den Anderen auch vorhanden. Also ist zum Beispiel die Frage ääh, ääh, in diesem Zusammenhang ääh, zwischen Geld und Demokratie gibt es eine Frage ääh, die so gegenwärtig werden kann, dass sie ein richtiger Bedarf für uns sind, also als Notwendigkeit erkannt wird. Und diese Notwendigkeit zeigt sich zunächst mal in der Idee selber. Aber wie bekomme ich jetzt diese Idee ääh, in die Wirklichkeit hinein, also meine eigene Wirklichkeit, und ääh ääh, in die, ja ich muss mich jetzt wirklich fragen ääh, wie kommst du überhaupt dazu, hier einen Vortrag zu halten? Wie kommst du überhaupt dazu? Eigentlich ist das ja auch eine Unverschämtheit. Schnitt :
Ich seh da ja gerade ein Spannungsfeld, Nämlich in dem Zusammenhang fällt da ein Feld zwischen 3 Größen, ööh, die eine Größe ist die Idee, die andere Größe bin ich und die 3. Größe sind die, mit denen ich jetzt in Verbindung treten will. Oder umgekehrt, die Anderen kommen ja zu mir, weil sie ja von mir was erfahren wollen, etwas hören wollen. Und dass ist ja ein sehr komplexes Zusammenspiel 3er Kräfte.      3 Min. von 34 Min.

Soweit der von seinem Meister grandios in die Irre geschulte Anti-Künstler Johannes Stüttgen.                           

Die Komödie hätte auch aus der Feder Karl Valentins stammen können. Thema wunderbar verfehlt. Volksverblödung pur. Dem Sprachmüll ist nichts mehr hinzuzufügen.

Fraglich ist, ob Platon von J. Stüttgen etwas gelernt hätte?
Fraglich ist, wie dieser Mann es schafft sein Leben auf die Reihe zu kriegen?
Fraglich ist, wer finanziert die feudale Witztour eines Mannes, der kaum einen vernünftigen Satz rauskriegt?
Fraglich ist auch, wer hat denn wohl damals dem lieben Johannes seinen Staranwalt bezahlt, der ihm 45000 DM Steuergelder, aus der leider so schmerzlich durch die Reinemachefrau zu Ende gekommenen Fettecke rausschlug?

Gruss Armageddon

Beitrag geändert von Armageddon (2010-06-11 21:58:09)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#2 2010-03-08 00:29:53

der gebenedeite
Forenmitglied
Registriert: 2009-10-14
Beiträge: 311

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

Hallo Armageddon,
hast du eine Privatfede mit Beuys?

Mit deinen Angriffen auf manche Pseudokünstler hast du oft genug Recht,
aber:
Nimms nicht persönlich, leg bitte mal wieder eine andere Platte auf!
Wunsch: plaudern wir mal wieder über Kunst (dein Beitrag über die Künstler des 19.JH war sehr
anregend ) nicht immer über Antikünstler.

Life is short
LG Alex

Beitrag geändert von der gebenedeite (2010-03-08 00:30:33)


Arche hemisy pantos

Offline

#3 2010-03-08 01:55:12

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ der gebenedeite

J. Beuys ist einer der Hauptverantwortlichen für die Betrugskunst der Nachkriegszeit. Er, seine Mitstreiter und Nachfolger sind dafür verantwortlich dass 10 tausende schutzbefohlene Kunststudenten erwerblos geschult wurden.
Die Kunst wurde komplett vor die Wand gefahren. Mit Recyclingmaterialien wurde der Jugend in den Schulen das Ästhetikempfinden ausgetrieben.
Von Blindheit geschlagen und eingelullt in die verlogene Freigeisterei ihrer Irrlehre geistern die Anti-Künstler durch ihre kleine Welt. Und treffen sie auf einen der Ihren, jammern sie laut und wehklagend. Ihre ewige und einzige Frage an die blinden Leidensgenossen lautet: Was ist Kunst?. Denn sie wissen es nicht. Doch diese sind so hilflos wie sie , denn sie fragen die Falschen, weil nur die Sehenden, die nicht vom Anti-Kunstbazillusinfizierten es wissen können. Und so streifen sie noch heute blind und hungernd zum Gotterbarmen durch die Nacht der Anti-Kunst. Stüttgen ist mahnendes Beispiel, wie sie die Menschen vernichtet haben.

Die gesundheitlichen Schäden:  - Aufgrund ihrer Erfolglosigkeit sind Anti-Künstler anfällig für Krankheiten wie
                                                 Depressionen, Krebs und viele andere. Darüber hinaus begünstigen sie den Freitod.
                                              - Die Müllkunstmafia hat kein Problem damit, wenn Zigtausende Anti-Künstler   
                                                 in aller Welt seelisch, psychisch gesundheitlich und finanziell vor die Hunde geht.
                                                 von Familienzerrüttung, oder zu arm um eine Familie zu gründen, ganz zu schweigen.
                                             
Die gesamten Medien unterliegen einer Kulturzensur. Wie wäre es sonst mögllich, dass, obschon das ganze Volk gegen sie ist, keine Kritik laut wird. Sie ohne das Volk zu fragen, Millionen in die Anti-Kunst investieren, die niemand will. Es wird nur gelobhudelt und das Volk betrogen. Der wirtschaftliche Schaden geht in die Milliarden. Die Anti-Kunst ist die größte Verschwörung der Menschheit. Die Politiker sind nur unwissende, ahnungslose Zuschauer.

Die gesetzlich verankerte Meinungsfreiheit wird mit Füßen getreten. Wo anders als hier; der letzten Bastion der wahren Freiheit soll sich die Wahrheit "das die Betrugs-Kunst uns als Kunst verkauft wird", Luft machen und siegen?

Verzeih, wenn ich dir auf die Nerven gehe. Die Völker der Erde und die Kunst werden es mir und anderen evtl. später danken.
Sollte ich aus diesem Forum verschwunden sein , hat die Unfreiheit gesiegt.

MfG Armageddon


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#4 2010-03-08 13:19:55

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

mooohoooment ..
verstehe ich das hier richtig?
ist hier mr. "armageddon der ansich er hätte den sinn der kunst mit löffeln gefressen?!


Probier doch mal Zink

Offline

#5 2010-03-08 13:45:20

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

ok...
hab mir mal dein zeugs durchgelesen was du vor diesem thema geschrieben hast um mir ein bild von dir zu machen.
also erstmals.. du bist fotograf, ist ja auch kein wunder das du nicht von der modernen kunst "verstehst", bist bestimmt der typ der nur etwas empfinden kann wenn es eine klare realistische und darstellende form hat wa?

nun ja also um dir mal ein paar sachen klar zu machen: der preis eines bildes sagt nicht über die qualität eines bildes aus denn der kunst markt wird nicht von einem gremium von super gebildeten professoren geleitet sondern von leuten die mit ihrem warhol ihre fetten eier zeigen wollen.
es funktioniert soo: leute die viel geld haben kaufen ein reihe eines recht bekannten künstlers auf  verkaufen ein bild davon an einen freund für noch mehr kaufen es zurück für nochmal mehr und der rest der reihe ist genauso viel wert wie das eine bild. jetzt giebt es viele wege die man einschreiten kann, mann könnte der haubt inhaber der bilder des einen künstlers werden und diesen "markt zweig" beherschen und somit willkürlich den preis bestimmen, denn es giebt keine regulation im kunst markt wie zum beispiel im kupfer markt wo man nicht mehr als 5% des gesamten kupfer besitzen darf.

unter anderem kann man auch einfach museen bilder spenden und mann bekommt den vorher selbst bestimmten oder kosten günstig hoch getriebenem preis in form von steuererlassung gut geschrieben.

nun ja also solltest du besser nicht auf den preis achten.

zu dem thema moderne kunst solltest du vieleicht einfach mal versuchen ein objekt zu betrachten ohne einen gewissen sinn von vornherein erkennen zu wollen sondern vieleicht einfach drauf zu achten was es mit dir mach , was du fühlst und dann aus diesen gewonnen informationen vieleicht dann einen "sinn" zusammen zu basteln, vieleicht auch mal mehr über abstraktion nachzudenken.

auf den rest "gedankendurfall" will ich nicht eingehen.

Beitrag geändert von abstraktum (2010-03-08 15:10:07)


Probier doch mal Zink

Offline

#6 2010-03-08 13:50:57

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

ach und an den forenleiter: ich würde mich schlapp lachen wenn das hier gelöscht wird ^^
dann würde dieser typ sich warscheinlich vor ihrgend einem modern art museum in die luft sprengen

hahahhahahahahahhahahahhahaha


Probier doch mal Zink

Offline

#7 2010-03-08 14:50:22

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ abstraktum

Schwamm drüber, dir sei verziehen. Ich lege mich mit dir nicht an.


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#8 2010-03-08 15:08:49

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

find ich schade.
hät mir freude bereitet.

wäre aber ne klasse sache wenn du mal ne kurze beschreibung abgiebst was du meinst was kunst ist oder was der sinn der kunst ist.


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von abstraktum (2010-03-08 15:18:45)


Probier doch mal Zink

Offline

#9 2010-03-08 21:01:02

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ abstraktum
                                         was du meinst was kunst ist
hab ich im Beuystread schon geschrieben.
                                       
Hast du denn verstanden was Stüttgen meinte? Und was lernst du daraus? Ich jedenfalls hab nur Bahnhof verstanden.


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#10 2010-03-09 19:46:15

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

generell ist sowas schwierig denn künstler sprechen sehr abstrakt.
es ist was wares dran was er sagt und ich stimme ihn meist über ein doch es ist einfach nur ausschnitte und an einander gereite abschnitte die kaum was mit einander zutun haben.
es ist einfach ein schlechtes interview.


Probier doch mal Zink

Offline

#11 2010-03-14 19:52:03

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ abstraktum

                                                                       denn künstler sprechen sehr abstrakt.

Der wahre Künstler und Kritiker spricht eine klare und fürs Volk verständliche Sprache. Der Anti-Künstler muss blenden, also versucht er uns mit Phrasen und Abstraktheiten zu verschaukeln.

Klarheit ist die Höflichkeit des Kommunizierenden. Wer etwas zu verschleiern hat drückt sich abstrakt, nebulös und schwammig aus. Er kann dann hinterher heucheln, er sei missverstanden worden.


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#12 2010-03-14 20:24:57

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

so ein schwachsinn menschen sind nunmal nicht so einfach gestrickt . die normale sprache reicht nicht aus um jedes gefühl auszudrücken somit greift man auch abstrackte darstellungen zurück um ess überhaubt darstellen zu können.


Probier doch mal Zink

Offline

#13 2010-03-14 22:46:04

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ abstraktum
                                                                  die normale sprache reicht nicht aus um jedes gefühl auszudrücken somit greift man auch abstrackte
                                                                  darstellungen zurück um ess überhaubt darstellen zu können.

So greift man nach abstrakten Darstellungen, um nicht mehr verstanden zu werden.
Es ist mühsam mit dir. Deutsche Sprache, schwere Sprache.


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#14 2010-03-14 23:32:37

abstraktum
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-18
Beiträge: 86

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

nein wenn du mal zuhören würdest dann würdest du es auch verstehen und komm mir nicht mit so einer scheiße zu verstehst was ich sagen will also spar dir sowas


Probier doch mal Zink

Offline

#15 2011-04-05 16:53:08

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

Ja ja, der liebe Johannes meldet sich zu Wort.

Gefunden bei You tube: die Wanne, in der Joseph zu heiß gebadet wurde;
wie schon ein anderer Scherzkeks vor Jahren verlautete.

http://www.youtube.com/watch?v=EVkJrffi764

viel Spaß beim Schmunzeln!

Nachtrag um 17.05 Uhr:

Sind wir wirklich zu dumm, zu begreifen dass Beuys ein Genie war?
Nein sind wir nicht! Beuys konnte einige veräppeln. Doch das Volk hat er nie überzeugt!

http://www.youtube.com/watch?v=oKutq11b … re=related

Beitrag geändert von Armageddon (2011-04-05 17:04:29)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#16 2011-04-08 09:48:46

Calacirya
Forenmitglied
Registriert: 2011-04-08
Beiträge: 29

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

die normale sprache reicht nicht aus um jedes gefühl auszudrücken somit greift man auch abstrackte darstellungen zurück um ess überhaubt darstellen zu können.

... schrieb derjenige, der so offensichtlich von deutscher Rechtschreibung keine Ahnung hat.

Man kann mit der deutschen Sprache alles ausdrücken.

Wer es nicht will, wie in dem obigen Interview köstlich beschrieben, hat auch nichts auszusagen.
Selten so viel Müll gelesen - das können nur Politiker noch toppen.

zu dem thema moderne kunst solltest du vieleicht einfach mal versuchen ein objekt zu betrachten ohne einen gewissen sinn von vornherein erkennen zu wollen sondern vieleicht einfach drauf zu achten was es mit dir mach , was du fühlst und dann aus diesen gewonnen informationen vieleicht dann einen "sinn" zusammen zu basteln, vieleicht auch mal mehr über abstraktion nachzudenken.

Wozu sollte Mensch das tun? Wenn es doch so absolut keinen Sinn macht, was einem da in der sogenannten "Modernen Kunst" ("moderne Kleckserei") vorgesetzt wird? Leider, muss ich hinzufügen, leider wird es uns ständig als "Kunst" untergejubelt.

Der kritische Geist weiß allerdings, dass es sich dabei nicht um Kunst handelt, denn Kunst kommt von Können.

Offline

#17 2011-04-12 17:39:11

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

@ Calacirya
danke für deinen Beitrag!

abstraktum schrieb:

zu dem thema moderne kunst solltest du vieleicht einfach mal versuchen ein objekt
zu betrachten ohne einen gewissen sinn von vornherein erkennen zu wollen sondern
vieleicht einfach drauf zu achten was es mit dir mach , was du fühlst und dann aus
diesen gewonnen informationen vieleicht dann einen "sinn" zusammen zu basteln,
vieleicht auch mal mehr über abstraktion nachzudenken.

ja, sinngemäß könnte es fast vom Johannes Stüttgen selber sein. Das Ergebnis seiner Er-
fahrung, was ein Objekt mit ihm machte und was er dabei fühlte wird wohl niemand erfah-
ren. Ganz zu schweigen von seinen Überlegungen über sein „abstraktum“!

Was lernen wir daraus? Nicht nur Papier ist geduldig!

Grüße an alle Kunstfreunde


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

#18 2011-05-20 19:17:07

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: Johannes Stüttgen hält Vorträge

Beuysschüler Stüttgen!

Der „Künstler“, der wie sein Meister die Kunst beherrscht, mit vielen Worten auf unsere Kosten nichts zu sagen.

http://vimeo.com/21791899

Der Text zur „Sozialen Unsinns-Plastik“ zum Genießen:

Ich möchte gerne einen öffentlichen Raum initiieren für ein öffentliches Gespräch! Ein regelmäßiges Gespräch zwischen Menschen, die davon gehört haben, die daran teilnehmen wollen, und zwar in einer Form, die oft sehr ungewöhnlich ist, nämlich es ist eine völlig offene Form.   --- es folgen 14 Sekunden bei denen er die Lippen bewegt, aber nichts zu hören ist --- Die Idee ist einfach, lasst uns nochmal von vorne anfangen, mal alle Begriffe die es so gibt, der Begriff der Demokratie, der Begriff der Wirtschaft, der Begriff des Geldes, der Begriff der Kunst, also das wir diese Begriffe gemeinsam, also so oft und solange wir wollen immer wieder neu zu betrachten, deswegen sage ich, wir werfen sie in die Mitte des Raums und das ist eine ganz neue Führung für viele Menschen, weil man Begriffe ja bekanntlich erst mal nicht betrachten kann! Jedenfalls nicht mit den Augen hier.    Dabei liftet er seine Brille und zeigt auf seine Augen! Danach holt er tief Luft und fährt fort. Die These dabei ist aber, wir lernen Begriffe aber erst dann kennen, wenn wir sie betrachten können. Diese Begriffe müssen wir sehen lernen, mit unserem geistigen Auge und auch müssen wir sie hören lernen mit unserem geistigen inneren Ohr. Jeder Begriff, wenn er nicht abstrakt bleiben soll, also bloß  ausgedacht und theoretisch, jeder Begriff muss in uns selber immer neu zur Wahrnehmung kommen. Es folgt ein Mimikspiel mit seinen Assistenten und Musikuntermalung. Das ist im Grunde genommen das Experiment, uns vorzubereiten auf den Tag X, wenn es um die Frage geht, gibt es eine Freiheitsform der Gesellschaft? Ist sie denkbar oder nicht? Denn das ist das, was man die soziale Plastik nennt!     einige Gedenksekunden mit Musikuntermalung, wobei der Meisterschüler zufrieden vor sich hin lächelt und die Kamera in die Zuhörer schwenkt. Dieses Experiment ist ein Freiheitsversuch, um mal zu sehen, wie weit wir damit kommen! Und dies ist jetzt von nun an, außer in den nordrheinwestfälischen Schulferien jeden Donnerstag um 19 Uhr.    Stüttgen macht einen Kommissgruß und sagt „herzlich willkommen“    

--- Gäbe es für Doofheiten einen Preis, würde die Anti-Kunst ihn jedes Jahr mit großem Abstand gewinnen!
Gott verschone uns vor dem Tag, wenn sie den Letzten von uns doof und dusselig geschwätzt haben und wir uns nicht dagegen wehren konnten!

Anhang: "Schöpfungen" der Beuysenkel in Düsseldorf


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Armageddon (2011-05-20 19:17:43)


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de