Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2009-12-08 16:44:18

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Namen für Bilder

Da ich hier neu bin, versuche ich mal mein allgemeines Problem mit der Malerei darzustellen.
Ich male exzessiv, aber leider dann nicht lange. Also oft geht es mir so, das ich in 2-3 Monaten an 3-4 Bildern gleichzeitig male. alles Sachen, die mir entweder auf der Straße ins Auge stechen, und mir nicht mehr aus dem Kopf gehen, also Kirchen, alte Häuser, oder Landschaften, oder aber irgendwelche Bilder die mir im Kopf herumschwirren, und dann ist wieder für Monate oder auch Jahre Ruhe mit dem Malen.
Ich habe schon so ziehmlich alles ausprobiert, Kohle, Öl, Acryl, Pastell, Bleistift, Aquarell. Am meißten mag ich Aquarell, da man hier von hell nach dunkel arbeitet, und von hinten nach vorne.
Mein Kunstlehrer sagte zu mir immer "In der Kunst ist man niemals fertig, aber irgendwann muß man auch mal ein ende finden", weil ich immer ewig an einem Bild arbeite, auch heute noch, und nie recht zufrieden bin, selbst wenn es nur noch der eine Pinselstrich am Dach des Kirchturms ist, und dann eben der nächste.

Mein allergrößtes Problem aber ist, einen Name für für mein Bild zu nennen. Ich versuche es imemr wieder, aber alles was ich dann versuche klingt mir zu hohl.

Geht es euch auch so, oder so ähnlich?


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#2 2009-12-16 06:57:55

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Nein, meine Bilder haben immer einen Namen, wie die Kuh vom Bauern oder der Truck des Fernfahres. Deine Schwierigkeiten werden daran liegen, dass Du Dich an anderen orientierst, nenn sie so, wie es Dir eben einfällt, UMBENENNEN kannst Du sie später

#3 2009-12-16 10:34:17

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Namen für Bilder

Hm, ja. Die Kuh vom Bauern trifft meine Namenswahl recht gut, und das ist was mir so hohl erscheint. "Mädchen mit Pferd" und so weiter, da denke ich mir immer augenrollend: Nein, herrje!
Aber sicher liegt das auch nur an meiner Bauzeichnerischen Ader, denn ein gemaltes Gebäude, wie die Auferstehungskirche in Fürth, kann man eben auch nur so benennen, und nicht anders.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#4 2009-12-16 19:48:52

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Oder Haus 1.2.3.4.5.6.7.8/9  ;-) Mach es Dir nicht so schwer, die beste Methode mit der Sprache klar zu kommen heisst - Lesen. Aber besser nicht die sogenannten Bestseller, da könntest Du genausogut die Werbebroschüre von Aldi nehmen. Überhaupt Werbung und Marketing, die liefern am laufenden Band hohle Sprüche. Die musst Du dann nur noch bischen auftanken -Voilà!

"Mädchen mit Pferd", und warum nicht? Glaubst Du, Du könntest mit dem Titel ein Bild aufwerten? Die guten Dinge sind stets einfach und gelegentlich sogar trivial.

Beitrag geändert von meierhelmbrecht (2009-12-16 19:49:55)

#5 2009-12-19 17:36:05

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Namen für Bilder

Ich hasse Werbung. Vielleicht kann ich deswegen auch die Spache der Eigenwerbung nicht sprechen, aber was solls. Ich male für mich, und brauche auch keine Namen für meine Bilder um mich auszudrücken.
Monet hat ja auch keine überschwenglichen Namen für seine Bilder, und die brauchte er auch nicht.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#6 2009-12-19 19:21:06

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Na also, künstlerisches Selbstbewusstsein hast ja schon mal, dann darf ich mich auf Deine nächsten Bilder freuen, auch wenn Du sie eigentlich nur für Dich malst.

#7 2009-12-19 20:47:15

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Namen für Bilder

Auch wenn ich eigentlich nur für mich male, zeige ich die Bilder dennoch gerne, auch auf die Gefahr hin eine negative Kritik zu erhalten. Manchmal kann dies ja auch helfen Fehler die man selbst nicht erkennt, zu verbessern.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#8 2009-12-21 06:08:49

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Und manchmal macht es einfach Spaß, sich darüber zu unterhalten. Gibt es negative Kritik, wirklich? Kritik ist im Grunde immer konstruktiv und bringt uns regelmässig voran, alles andere ist bösartiges Geschwätz und das kannst Du getrost ignorieren, denn dahinter steckt oft nur die Angst des "Negativen Kritikers" vor der eigenen Mittelmässigkeit.

#9 2009-12-31 11:43:07

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Namen für Bilder

Natürlich gibt es vernichtend negative Kritik. Als Beispiel sehe ich gerne meinen Schwiegervater, der glaubt, weil er allen seine Meinung sagt, geht es ihm gut. Er ist sehr einsam, hat keine Freunde mehr. Ich hatte ein langes Gespräch mit ihm, in dem ich ihm versuchte zu erklären, er kann einen dummen Mensch nicht sagen das er dumm ist, weil dieser sich entweder vor den Kopf gestoßen fühlt, oder aber bockig wird, und sich denkt "selber du Idiot".

Menschen sind nicht dumm, aber sie tun manchmal Dummes, ist meine Ansicht, und man fährt sicher besser damit, wenn man anmerkt, das jener etwas dummes getan hat, und die Tat kritisiert, als das man gleich den ganzen Menschen und dessen geistige Verfassung in Frage stellt. In Sachen der Malerei sagt man nicht "man du bist doch saudumm das Bild so und so zu malen", sondern wohl eher "Hm, das Bild gefällt mir nicht besonders wegen dem Himmel, und diese Farbe da wirkt zu grell"

Ich selbst empfinde seine Art der Kritik als demütigend, und dies ist für mich negative Kritik, aber alte grimmige Männer ändert man nicht, und irgendwann hört man sowieso nicht mehr zu, wenn sie reden.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#10 2009-12-31 17:20:52

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Sobald man sich darüber verständigt hat, kann man zum Hund auch Katze sagen ;-)
Ich hoffe für Dich, Du überlebst Deinen Schwiegervater. Ich würde seinen Typ Meckerkop, Nörgler, Zankapfel oder so ähnlich nennen.

Es gibt allerdings hierzulande und vielleicht anderswo ein systematisches Verhalten der Unterdrückung, in dem der Rest für dumm erklärt wird und deswegen beherrscht werden muss. Unsere herrschende Regierung, die uns regelmässig für dumm erklärt, ist dafür ein gutes Beispiel. Manchmal lässt man die Menschen in diesem System auch absichtlich unwissend und wirft ihnen Dummheit und gleichbedeutende Minderwertigkeit vor. Wenn Du sagst, das ist pervers, gebe ich Dir gern recht, aber es ist Realität, Du musst nur hinter die Vorhänge der Macht schauen versuchen. Das gilt für die Familie genauso, wie für den Staat.

#11 2010-01-01 20:07:56

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Namen für Bilder

Wenn man mit seinem Leben so unzufrieden ist wie er, dann ist es denke ich normal, das man auf alle anderen sauer ist, weil man sich ungern selbst eingesteht, das man sich selbst nicht grade gut leiden kann.
Ich stehe da drüber, und bedauere ihn eigentlich nur für das Unvermögen die schönen Dinge im Leben zu schätzen.

Politik ist da wieder ein ganz anderes Thema, es beinhaltet nach meiner Meinung eher den puren Konkurenzkampf. Hier ist es auch klar, das man andere dumm halten möchte, denn lauter Kluge wäre zuviel Konkurenz.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#12 2010-01-02 07:16:13

meierhelmbrecht
Gast

Re: Namen für Bilder

Oh, oh, Da unterschätzt Du unsere clevere kapitalistische Ordnung ganz gewaltig. Unterdrückung und Ausbeutung haben ihre historischen Wurzeln in der Familie und zwanzig Jahre Beobachtung im realen Kapitalismus haben mich gelehrt, das gilt unverändert. Rat mal, warum es , sagen wir zum Unterschied zur EX-DDR in der Bundesrepublik soviel Singles gibt?

#13 2010-07-05 09:45:36

Donna_Piano
Forenmitglied
Registriert: 2010-06-23
Beiträge: 10

Re: Namen für Bilder

hmmm... ich kann auch selten Namen für meine Kunstwerke finden. Aber ehrlich, brauchen sie denn welche? ich finde der jenige der meine Bilder anschaut soll sich selbst denken wie es heißen könnte. Meine werke sorgen oft für Verwirrung deshalb benenne ich sie nicht oder zu mindest nicht alle. Man muss chon lange nachgrübeln wenn man den perfekten Namen finden will...

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de