Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2009-10-09 20:50:03

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Der Preis von LANGUSTL

Hallo ;-)

Ich bin neu hier im Forum und wollte euch mal ein Bild von mir zeigen. Es heißt "Der Preis". Vielleicht interessiert Euch das ja.

p.s. als zweites ergänzt "Der Sumpf"
p.s. als drittes ergänzt "Ausritt"
p.s. als viertes ergänzt "Narren"


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Langustl (2009-12-10 08:03:29)


LG Stephan/Langustl

Offline

#2 2009-10-10 14:53:57

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Es interessiert! Du malst in der Tradition von Chagall? Den kenn ich nicht auswendig, aber ein paar Symbole kommen mir bekannt vor. Ich will damit nur sagen, dass ich in der Stilart nicht sattelfest bin, falls sich einer beschwert, weil mir das Bild gefällt. Es ist farblich harmonisch, wunderbar ironisch und von den Formen finde ich die Kuh und den Fisch am gelungensten.

#3 2009-10-10 15:13:13

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Meierhelmbrecht

Bei dem Bild hier dachte ich auch an Chagall, ehrlich gesagt ;-). Danke für die angenehmen Bezeichnungen. Oben mal noch ein anderes zum Vergleichen. Im allgemeinen würde ich meine Sachen in die expressionistische Richtung einordnen.


LG Stephan/Langustl

Offline

#4 2009-10-10 21:58:32

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Langusti,

Expressionismus, ich bin kein Kunstwissenschaftler, das waren die blauen Pferde mit dem roten Gras und diese Dinge, nicht wahr? Schreib mir dann, wann Du Deine erste Austellung machst, hättest es verdient!

#5 2009-10-11 08:05:21

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Meierhelmbrecht

Ja, blaue Pferde (Franz Marc) ist Expressionismus. Zum Beispiel auch Macke, Kandinski und Klee. Kräftige Farben und so, emotionale Bilder. Eine kleine Ausstellung hatte ich schon, in einem Laden einer Freundin hier in Konstanz. Muss mich einfach mal drum kümmern. Danke Dir für die netten Worte.


LG Stephan/Langustl

Offline

#6 2009-10-14 07:31:18

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Ich wollte schon immer mal nach Konstanz, mal sehen, vielleicht im nächsten Urlaub. ich überlege, ob ich heute nachmittag zwei drei "expressionistiche" zwei Bilder online  stelle, die ich vor längerer Zeit gemalt habe, aktuell beschäftige ich mehr mit Buchillustrationen.

#7 2009-10-26 03:11:19

der gebenedeite
Forenmitglied
Registriert: 2009-10-14
Beiträge: 311

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Langustl,
du hast etwas, dass ganz wenige Hobbykünstler haben:
einen eignen unverwechselbaren Stil.
Anstatt krampfhaft zu versuchen Perspektive, Lichteinfall (und wie die Techniken alle heißen mögen...)
so zu machen "wie die Großen", entführst du uns in deine ganz persönliche, zeitlos entrückte Traumwelt
voller Symbole und märchenhaft lyrischer Stimmungen.

Lediglich die Herzen find ein bisserl übertrieben,
aber sonst, die gelungene Wiederverzauberung der Welt...

Gratuliere, gefällt mir wirklich sehr gut.

Beitrag geändert von der gebenedeite (2009-10-26 03:13:45)


Arche hemisy pantos

Offline

#8 2009-11-06 09:05:06

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Gebenedeiter

Hab Deinen Beitrag erst jetzt gesehen. Danke :-), freut mich sehr. Die Herzen werden in der "Kunst" natürlich oft klischeehaft misbraucht. Für mich ist es ein konkretes Symbol. Zwei Aspekte werden zu einer Einheit verbunden, Integration der Gegenseite, auch Liebe genannt. Der Weg führt aber nicht in Richtung Verbindung, sondern Trennung, da das Herz sich in dieser Richtung teilt. Die Verbindung erfolgt dann erst wieder später, wenn bestimmte Dinge erreicht sind. Ich hab´noch ein Bild angehängt, diesmal ohne Herzen.

Beitrag geändert von Langustl (2009-11-06 09:13:43)


LG Stephan/Langustl

Offline

#9 2009-11-07 07:13:23

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Toll, ein Problem sehe ich noch, inwiefern korrespondieren die Farben mit dem Inhalt bzw. der Aussage? Man kann es natürlich durch und durch ironisch interpretieren, aber läuft der Aberwitzige nicht in eine Gefahr, wo ihm jeder Ernst abgesprochen wird?

#10 2009-11-07 08:54:44

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo meierhelmbrecht

Versteh´jetzt nicht so ganz, was Du meinst. Ich beschäftige mich zwar mit den Farben und habe da auch bestimmte Inhalte, die ich damit verbinde, aber im Endeffekt bietet sich dann vieles natürlich auch wieder intuitiv an. Weiß ja jetzt nicht, wieviel Ironie in Deinem Beitrag steckt ;-)


LG Stephan/Langustl

Offline

#11 2009-11-08 07:43:21

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Langustl, ironisch war es auf keinen Fall gedacht. Im Unterschied zu den anderen beiden Bildern habe ich überlegt, es könnte so gemeint sein, aber auch anders. Möglicherweise liegt es daran, weil der Reiter und die Schlägertruppe in den selben Farben gemalt sind. Den Gedanken weiter spinnend, hab  ich mir gesagt, gut, ich muss ja nicht alles so ernst nehmen(nur theoretisch, siehe unten!), schön bunt ist es allemal. Verstehst Du mich jetzt besser?

Intiutiv? Was ist eigentlich nicht intiutiv? Wollten wir jede Entscheidung systematisch vorebereiten, wir kämen wohl nicht sehr weit in unserem Leben. Das intiutiv woanders Milliarden(Geld wie Leben) umgebracht werden, ist eine andere Sache, aber ich glaube, dieser und andere Widersprüche, der menschliche Zirkus also,  sind Grundanliegen Deines Schaffens, nicht wahr? Menschen wie ich ziehen Künstler vor, die bei aller Hintergründigkeit eindeutig Position beziehen. Ich stelle Dich gern in eine die Reihe von Künstlern wie Hans Grundig, der das Tryptychon das Tausenjährige Reich gemalt hat. Das solltest Du gesehen haben. Aus mir unerverständlichen Gründen fehlt eine Abbildung desselben in Google. Entweder, Du fährst nach Dresden, oder ich fotografiere es Dir aus meinem Buch über Grundig ab. Leider ist Grundig bereits seit 50 Jahren tot, Du hingegen hast hoffentlich noch viel Zeit, ua. in seinem Vermächtnis, für uns weiter zu malen.

#12 2009-11-09 15:06:58

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Danke für die Blumen MH

Engagiert bin ich wohl schon, allerdings halte ich meine Bilder eher für philosophisch als für politisch. Die Schlägertruppe ist übrigens eine Armee und gleichzeitig eine Anspielung auf die 6 Stäbe des Tarot. Das Ganze zeigt einen Kreislauf von Erfolgsdrang, Zielausrichtung und gleichzeitig links oben wieder die Rückkehr in den "Urzustand". Hinterfragt damit also den Sinn unserer Wünsche, ganz persönlich meiner.


LG Stephan/Langustl

Offline

#13 2009-11-09 15:14:13

Jakub
Forenmitglied
Registriert: 2009-10-20
Beiträge: 40

Re: Der Preis von LANGUSTL

@Langustl  mir gefallen Deine Bilder ausgesprochen gut .

@meierhelmbrecht das hast Du schön geschrieben.

Offline

#14 2009-11-09 18:33:02

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Danke Jakub. Freut mich ;-)


LG Stephan/Langustl

Offline

#15 2009-11-10 19:16:47

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Ahnte ich es doch, es steckt mehr dahinter. Aber ich bin lernfähig, ich werde mich bei Gelegenheit mit moderner Symbolik beschäftigen, ich nehme an, das hat einer irgendwo abgehandelt, von den Stichworten in Wikipedia mal abgesehen, oder?

#16 2009-11-11 22:41:22

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo MH

Erklärungen über Symbolik findest du eigentlich überall im Netz. Aber ob man das so allgemein sehen kann ist m.M.n. die Frage. Oft gibt es unterschiedliche Sichtweisen oder persönliche Ansätze. Schon bei der Farbsymbolik finde ich keine Einheitlichkeit. Viele Symbole sind natürlich auch einfach alt und nicht modern ;-) Vieles was in meinen Bildern auftaucht hat mit Kartensymbolen, z.B. aus Tarot, zu tun. Ich kann gern ein paar Sachen erklären, falls da Bedarf ist. Danke für Deine Ausdauer.


LG Stephan/Langustl

Offline

#17 2009-11-12 00:50:11

der gebenedeite
Forenmitglied
Registriert: 2009-10-14
Beiträge: 311

Re: Der Preis von LANGUSTL

@Langustl
dein neues Bild ist ausgezeichnet. Die Symbolik scheint mir nicht neu,
sondern vielmehr uralt. C.G.Jungks zeitlose Archetypen treffen auf deine ganz persönlichen
inneren Bilder.

Meine persönliche Auslegung:
Der Reiter (ich musste sofort an Kandinsky denken) symbolisiert das wilde, dynamisch
archaischer Triebe, die eratisch starren Körper rechts (Soldaten, Polizisten ?) stehen für die Prinzipen von
Ordnung Beharrung...
Im oberen Teil stehen die leuchtende Stadt als Repräsentant des Menschlichen der entrückten Sphäre
des Transzendentalen gegenüber.
Die Farben sind kraftvoll und lebendig, wunderbar finde ich das kompositorisch ausgewogene Verhältnis zwischen
Rot, Gelb und Violett.

Zusammenfassend: du wirst immer besser!
ich freu mich schon auf weitere Bilder von dir


Arche hemisy pantos

Offline

#18 2009-11-12 07:14:30

meierhelmbrecht
Gast

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Langustl,

vielen Dank für das Angebot, Theorie erarbeite ich mir immer gern selbst, im Bedarfsfall  frage ich dann nach, Du sollst ja malen und nicht erklären.

Im Anhang ein symbolisches Bild von mir aus dem Jahre 1990, die Symbole erkläre ich am Besten gleich mit:

Rot ist der zerfetzte brandenburgische Adler(besonders zerfetzt wird er in einem gewissen Lied eines gewissen Dorfschullehrers), links kriechen die Gespenster der Vergangenheit aus der Erde, Ex-Grossgrundbesitzer mit alten/neuen Ansprüchen, oben Albrecht der Bär, darunter der alte Ziethen. Die etwas verunglückte Ratte symbolisiert die nackte Angst. Der gefällte Blaumann steht für die 55 Mann meines vorher 60 Mann starken Betriebes, die über Nacht Langzeitarbeitslos wurden.

Liebe Opelaner, ich grüsse ich von Herzen!


Hochgeladene Bilder

#19 2009-11-14 07:19:05

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hallo Gebenedeiter

Klar, ist natürlich immer der zweite Stiefel, was sich mit dem, was man mehr oder weniger beabsichtigt außerdem noch zeigt. Freut mich, dass Dir das Bild gefällt. Und mir gefällt die Interpretation ;-)

Hallo Meierhelmbrecht

Sehr engagiert dein Bild ;-)


LG Stephan/Langustl

Offline

#20 2009-12-10 08:05:58

Langustl
Forenmitglied
Ort: Konstanz
Registriert: 2009-10-09
Beiträge: 22
Website

Re: Der Preis von LANGUSTL

Hi ;-)

Ich hab´nochmal ein Bild eingefügt ganz oben. Ihr könnt ja mal raten, um was es dabei geht, wenn Ihr Lust habt ;-) Irgendwie hat es sich ergeben, den Farbschwerpunkt bei Blau zu lassen.


LG Stephan/Langustl

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de