Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2009-06-15 16:56:54

Gibbie
Forenmitglied
Ort: Münster
Registriert: 2006-02-02
Beiträge: 124
Website

Mein Wolf

Das ist eins meiner neueren.
Leinwand 70 x 50cm
Hauptsächlich Acryl aber das Fell und den Hintergrund habe ich mit Pastellkreide nachgearbeitet.


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Gibbie (2009-06-15 16:59:42)


Kunst ist die eigene Sichtweise da zu stellen.

Offline

#2 2009-06-16 08:36:17

melisande
Forenmitglied
Registriert: 2009-06-01
Beiträge: 17
Website

Re: Mein Wolf

Sehr schöner Wolf !!!!!!
Übrigens Acrylfarbe und Pastellkreide verarbeite ich auch sehr gerne zusammen in einem Gemälde , besonders Schatten male ich gerne mit Pastellkreide,ich finde die wirken dann nicht so hart.Ist aber auch Geschmacksache.
                                                                                                                                           LG Christine


Die grösste Sehenswürdigkeit,die es gibt ist die Welt-sieh sie dir an.
  Kurt Tucholsky

Offline

#3 2009-06-16 10:27:06

Gibbie
Forenmitglied
Ort: Münster
Registriert: 2006-02-02
Beiträge: 124
Website

Re: Mein Wolf

finde ich auch. es wirkt plastischer. Es wäre bei den Wolf nicht nötig gewesen, aber wenn ich mir das fell jetzt anschaue kann ich es fast spüren "g".


Kunst ist die eigene Sichtweise da zu stellen.

Offline

#4 2010-01-12 16:10:51

cheruai
Neues Forenmitglied
Registriert: 2009-11-13
Beiträge: 6

Re: Mein Wolf

Hallo Gibbie!

Der Wolf wurde wunderschön! Aber, es ist ja auch gewünscht, denke ich, zu sagen was man denkt wink

Ich male auch für´s Leben gerne Wölfe, die faszinieren mich! Wenn ich anmerken darf...
was deinem Wolf seine Wildheit und Lebendigkeit und Anmut nimmt ist die Art, wie du die Lefzen gemalt hast und sein (vom Betrachter her gesehen) rechtes Ohr.
Nicht als Kritik, ist wirklich toll! Und es ist natürlich eine Ansichtssache big_smile
Aber: Die Lefzen nehmen ihm die Faszination ein bisschen, finde ich. Das linke Ohr, vom Wolf aus gesehen, gibt ihm die Ausstrahlung von Unsicherheit und nimmt ihm enorm an Selbstvertrauen... irgendwie hat es auch den Anschein von einem
leichten Hängeohr.

Natürlich biegen sie die Ohren in jene interessante Richtung, auch einzelnd. Mein Vorschlag wäre, das Ohr aufrechter zu
malen und die Lefzen (was aber Geschmacksache ist) gegen Ende etwas nach unten zu ziehen.
Das klingt, als würde er dann traurig gucken... in der Tat würde er das, für das aber das Ohr zuständig ist.
Bitte- das Bild finde ich wirklich wunderschön!!! Das sind nur Tips, die mir so durch den Kopf gehen wink
Durch das aufrechte Ohr wirkt er richtig Anmutig und wenn die Lefzen dann noch in die richtige Pose bringst, wirst du merken
dass der Wolf auch noch einen unglaublichen Stolz dazu bekommt smile

LG! und Respekt, sehr schön!!!


Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.
( Pablo Picasso )

Offline

#5 2010-01-14 06:40:52

meierhelmbrecht
Gast

Re: Mein Wolf

@cheruai
Sehr tiefsinnig. Ich seh überhaupt keinen Wolf, ich sehe ein Mädchen oder besser, ein Braut im weissen Hochzeitskleid. Sofern dies die Absicht des Künstlers war, interessieren mich keine Lefzen, falls nicht, hätte  er besser ein Foto machen sollen

#6 2010-01-29 15:13:00

Nura
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-01-28
Beiträge: 4

Re: Mein Wolf

Mir gefällt das Bild, echt toll!
Das Fell hat etwas sehr weiches, fließendes.
Auch den 'Gesichtsausdruck' finde ich gelungen: stolz und aufmerksam.
Was mich ein bischen stört sind auch die Ohren; sie wirken für mich
irgendwie aufgesetzt, vielleicht weil sie nicht so plastisch wirken wie
der Rest des Körpers.

Ansonsten aber ein ganz tolles Bild!

Offline

#7 2010-01-31 05:51:56

meierhelmbrecht
Gast

Re: Mein Wolf

Ich bleibe bei meiner Meinung, so strahlend blaue Augen, wie Gibbies Wolf, kann in Wirklichkeit nur ein Mädchen haben, höchtens noch Hans Albers ;-)

#8 2010-02-05 14:49:19

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Mein Wolf

Viel mehr würde mich interessieren warum manche Menschen so von Wölfen fasziniert sind, das sich diese auf Bildern aller Art wieder finden?


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#9 2010-02-07 19:17:00

Nura
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-01-28
Beiträge: 4

Re: Mein Wolf

Ich denke, dass liegt an dem Mythos, der diese Tiere umgibt (Werwolf, Böser Wolf der Märchen, Fenriswolf etc.). Der Wolf steht für das "Fremde", das Unberechenbare, die Bedrohung. Er bedroht die Ordnung der Gesellschaft (er gibt sich als jemand aus, der er nicht ist) und die Gesellschaft selbst (Fenriswolf). Und das Fremde (und auch das Verbotene) erschreckt und fasziniert immer zugleich.
Auch wird in archaischen Kulturen dem Tier meist eine Seele zugesprochen, oft auch der selbe Ursprung, wie der des Menschen. Das Tier ist Subjekt und nicht Objekt - das bietet in der Kunst/Malerei die Gelegenheit dem Wolf menschliche Züge zu geben. Mal eher offensichtlich, mal eher verborgen. Vielleicht geht es dabei auch darum, dass eigene in das Fremde zu "transferieren" um es aus der Distanz besser betrachten zu können.
Und dann ist da noch Charakterzug des "sich-verbergens", die Scheuheit des Wolfes, das Verborgene, was fasziniert.

Soweit also meine (etwas ungeordneten) Gedanken zum Thema "Fazination Wolf"^^.

Offline

#10 2010-02-08 07:45:20

meierhelmbrecht
Gast

Re: Mein Wolf

Der Wolf ist der etwas andere Schäferhund, dem Haustier weit verwandter erscheinend, als zum Beispiel das Europäische Wildschwein oder gar die Südamerikanischen Wasserschweine(ich finde diese Wasserschweine übrigens ausserordentlich putzig).
Mein Bild vom Wolf als Mensch wurde von Jack London geprägt, "Wolfsblut", "Ruf der Wildnis"(siehe auch den Film "Zeit der Wölfe" oder "Der Steppenwolf" von Herrmann Hesse). Der Wolf ist mir Symbol für unzähmbare Individualität, Freiheits- und Überlebenswillen, für Ausdauer und für die Überlegenheit der Meute. Ausserdem ist er sehr intelligent, wer von uns heult schon in aller Feierlichkeit, der allmächtigen Natur zu Ehren, den Vollmond an?

#11 2010-02-09 09:18:50

Danuu
Forenmitglied
Registriert: 2009-12-08
Beiträge: 98

Re: Mein Wolf

Das habt ihr aber sehr schön beschrieben. Also stelle ich mir diese Faszination ab heute so vor, wie meine eigene in Bezug auf Pferde und Delfine.


~Die Sehnsucht ist es die unserer Seele nährt, und nicht die Erfüllung.
Und der Sinn unseres Lebens ist der Weg, und nicht das Ziel~ Arthur Schnitzler †1931

Offline

#12 2010-02-09 23:51:36

sila
Forenmitglied
Registriert: 2010-02-09
Beiträge: 35

Re: Mein Wolf

Liebe Gibbie. Auch ich finde deinen Wolf wunderschön. Betrachte ich dein Bild, so fällt mir auf, wie weich, fliessend und harmonisch die Proportionen gemalt wurden. Das Fell sieht für den Betrachter weich und füllig aus. Es ist ein Wolf, so wie Du ihn mit deinen Augen wahrnimmst. Nicht bedrohlich. Auf mich wirkt deine Arbeit ruhend, aufmerksam.
Sicher gibt es auch andere Fassetten in denen man das Objekt "Wolf" darzustellen kann. Wild, herrenlos, struppig, aktiv und noch so vieles mehr, je nachdem, was jeder Einzelne mit dem Begriff des Wolfes verbindet und für stimmig hält... oder auch ... was jeder Einzelen von uns sehen möchte und sieht.  Was die Wahl deines Motives betrifft und die Fragestellungen die diese aufwirft, zeigt meiner Meinung nach, wie gelungen du das Motiv ausgewählt und dargestellt hast. Soll Kunst nicht zu kontroversen Diskussionen anregen?

Offline

#13 2010-02-10 05:19:41

meierhelmbrecht
Gast

Re: Mein Wolf

Leider hat Gibbie auf meine direkte Anfrage, betreff der Kontroversen, bisher nicht geantwortet, wir wissen nicht mal, ob Gibbie ein Junge oder ein Mädchen ist!

#14 2010-02-22 22:00:53

Inge
Forenmitglied
Registriert: 2010-02-22
Beiträge: 19

Re: Mein Wolf

Die Darstellung von Fell etc. wurde ja schon diskutiert und ich schließe mich an.
Einzig - und auch nur, wenn man es streng naturalistisch betrachtet: Das ist kein Wolf.
Wölfe lächeln nie und sie haben auch keine blauen Augen.
Das Grinsen haben die Caniden erst beim Zusammenleben mit dem Menschen genetisch verankert, also seit Canis Lupus familiaris. Dem Menschen gefällt's.

Jack Londons "Wolfsblut" ist - mit Verlaub - Blödsinn. Wer das nicht glaubt, sollte mal versuchen, Wölfe oder Wolfsabkömmlinge vor einen Schlitten zu spannen.
Wölfe sind wunderbar, aber eben gottseidank keine Schäferhunde.

Die weißen Wölfe von Elsmere Island leben zwischen menschlichen Müllkippen, die Filmemacher haben große Mühe, diese Abfallberge nicht auf ihre malerischen Berichte zu bannen. Sie könnten sich übrigens Zottelfell an den Pfoten nicht leisten, hätten da dran Eisklumpen en Masse.

Inge (Teilnehmer u. a. an "Wolf & Co." International Symposium on Canids 1999)

Beitrag geändert von Inge (2010-02-22 22:12:35)

Offline

#15 2010-02-26 22:45:06

efial
Gast

Re: Mein Wolf

Hi,ich finde der wolf ist dir sehr gurt gelungen,er sieht sehr lebendig aus.
und schon habe ich mal wieder,ohne dass du es wolltest einen tipp bekommen;)

PASTELLKREIDE;ICH WERDE ES BEIM NÄCHSTEN BILD MAL PROBIEREN:
ECHT KLASSE;WEITER SO:

LG EFIAL

#16 2010-03-09 22:46:39

Gilbo
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-03-09
Beiträge: 7

Re: Mein Wolf

Hallo Gibbie,
den knochenaufbau hast du ganz gut erfasst.du solltest versuchen nur einen teil mal zu zeichnen, das auge oder die schnauze und usw. dann stellst du es hier rein dann kann man was zu sagen. du warst mit diesem bild überfordert. du hast gut angefangen......auch ein lebewesen besteht aus formen.die tiefe haben und lichte wie auch schatten. erst studien vom tier zeichnen und dann das bild malen. (so haben es alle berühmten maler gemacht mit akademischer ausbildung).dann hast du auch erfolg. LG GIlbo

Offline

#17 2010-03-25 15:57:32

epochenfreund
Gebannt
Registriert: 2010-03-23
Beiträge: 9

Re: Mein Wolf

Tolles Bild,man sieht sofort,es wurde mit Liebe gemalt.Ob ein Wolf nun blaue Augen hat oder lächelt ist dabei ganz egal,da in der Kunst noch immer die künstlerische Freiheit zählt !!! Ich bin begeistert und hoffe auf mehr.
Dein epochenfreund

Offline

#18 2010-03-25 16:58:11

Die Spanierin
Neues Forenmitglied
Registriert: 2010-03-17
Beiträge: 9

Re: Mein Wolf

ich finde der wolf hat etwas von einem fabelwesen an sich..irgendwie geht ein strahlen von ihm aus.gefällt mir wirklich sehr gut!!!

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de