Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2009-05-26 07:37:38

Eternalwolf
Neues Forenmitglied
Registriert: 2009-05-26
Beiträge: 2

Zeichnen ohne Grundlagenübungen?

Hallihallo!!

Nachdem ich hier ein bisserl Probe gelesen habe, denke ich doch auf recht umfassend gute Meinungen zu stoßen nach denen ich mich richten und etwas orientieren kann.

Ich bin eigentlich kreativ seid ich denken kann - ein frühes Erlebnis: in der 5. Klasse sollten wir mal  zu Hause einen Hahn malen der dann benotet wurde. Ich fand zu Hause eine Postkarte mit einem wunderschönen Hahn und machte mich daran diesen mit Wasserfarben zu malen... das Resultat war wirklich schön - nur - mein Lehrer glaubte mir leider nicht dass ich das gemalt hätte - sondern mein Großvater der von Beruf Tapezierer und Malermeister war und privat doch immer mal wieder den Ölpinsel schwang...

Ich persönlich habe leider das Malen gelassen, warum weiß ich selbst nicht und ich ärgere mich darüber. Nun bin ich 35 und fühle immer einmal wieder einfach den Drang wieder los zu legen. Kleinere Zeichnungen gelingen mir immer wieder ganz gut während dann plötzlich wieder garnichts klappt.

VHS ist in meinen Breiten etwas Fehlanzeige - da vom Niveau her SEHR niedrig - ich lebe in der Pampa und der Weg zur nächsten lohnenswerten Stadt mit guter VHS ist weit - sprich - ich müsste anderthalb Stunden nach Heidelberg fahren. Und das schaffe ich zeitlich einfach nicht auch noch ein zu planen neben Arbeit, meinen Tieren und ein wenig erholsamer Freizeit.

Nun, mein Wunsch wäre es, relativ realistisch Tiere zu zeichnen, sprich ich würde mir wünschen MEINE Tiere per Momentaufnahmen aufs Blatt zu bannen. Ich persönlich finde das VIEL schöner als mit dem Fotoapparat... und würde das gerne auf und ausbauen.

Nunja, ich habe mir zwei Malbücher gekauft, ein sehr Gutes - einen Bammes "Tiere zeichnen"...

Allerdings bin ich kein Mensch der sich an Vorlagen hält - hm - und ich konnte mich bisher nicht aufraffen irgendwelche Übungen aus dem Buch zu machen.... ich übe lieber life...

Daher nun endlich meine Frage nach dem Roman - MUSS ich unbedingt die ganzen Vorübungen machen? Kann ich es auch lernen wenn ich einfach Skizzenblock und Bleistift immer wieder mit raus nehme und loszeichne auf komme was da wolle??

Mein einziges Werkzeug ist derzeit der Bleistift und ein Radiergummi da ich Bleistiftzeichnungen einfach liebe...

Bin gespannt auf Eure Meinungen und Ideen!

LG

die Wölfin

Offline

#2 2009-05-26 15:07:02

besucher
Forenmitglied
Registriert: 2006-08-29
Beiträge: 141

Re: Zeichnen ohne Grundlagenübungen?

@ eternalwolf
ist überhaupt nichts schlimmes daran, sich nicht an vorlagen zu halten. Wenn du dann feststellst, dass deine sachen gut gulungen sind, dann mach wie du denkst das es gut geworden ist. in dem fall schaffste werke deiner eigenen vorstellungswelt, machst deinen eigenen Stil, den man immer wiedererkennen wird. dafür musste aber auch mehr leisten um deinem ergeiz gerecht zu werden, und lies ab und an in den ungeliebten Bücher,  um dich an dem zu messen was du besser kannst, was du dem Buch dann nicht besser kannst. wirste dann auch annehmen und in dich aufnehmen und deiner Art Kreativität verarbeiten,
Nur mut es wird schon werden. wenn sich einer selber treu bleibt.
viel Glück, und Lust zum weitermachen.

gruß in die Pampa
Besucher


Als ADS'ler tue ich mir Schwer mit der Rechtschreibe.
Nur als Erklärung über mich.

Offline

#3 2009-05-26 20:48:04

Lin
Neues Forenmitglied
Registriert: 2009-05-19
Beiträge: 9

Re: Zeichnen ohne Grundlagenübungen?

@eternalwolf

mir geht es auch so. Ab und zu lese ich in Büchern und habe auch schon gute Tipps umgesetzt. Es hat mir wirklich geholfen. Aber lange habe ich auch nicht die Geduld alles zu lesen. Ich versuche einfach das zu malen oder zeichnen was ich sehe. Beim Porträtzeichnen ist es auch so, wahnsinns viele Dinge die man beachten soll, aber ich kann mir das nicht alles merken und dann habe ich keine Lust mehr. Zu technisch darfs bei mir auch nicht werden. Ich würd gerne mal eine Zeichnung von dir sehen, wenns fertig ist. Ich male auch gerne Tiere.

Frohes Schaffen
Lin


Freiheit ist nur ein anderes Wort für: Ich habe nichts mehr zu verlieren.

Offline

#4 2009-05-26 23:02:56

Eternalwolf
Neues Forenmitglied
Registriert: 2009-05-26
Beiträge: 2

Re: Zeichnen ohne Grundlagenübungen?

Hiho,

ich trau mich noch nicht sie zu zeigen - grins - irgendwann aber sicher!!

Ich schau mir die Zeichenbücher oft an, hm - ich denke so lernt man auch - und überfliege Vieles... ich denke das bringt schon auch etwas...

Aber rigoros nach soetwas gehen - hm - wär halt nicht meins...

Danke für Eure Antworten!!

Hilde

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de