Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2007-01-30 03:59:51

prenzlmaler
Gast

Stahnsdorf | Alfred Sisley 1.Part

Stahnsdorf.Alfred Sisley.Know-how.Part 1.Science of art.
Popularisierung von Kunstwissen.Gedenktage Malerei. 29. Januar 2007


ALFRED SISLEY - bedeutender Maler des Impressionismus

geboren am  30. 10. 1839  in  Paris       
gestorben am  29. 1. 1899  Moret-sur-Loing

Teil 1 : 1839 bis 1881

Alfred Sisley war der Sohn englischer Eltern,die im deutsch-französischen
Krieg ihr gesamtes Vermögen verloren.Ihr Sohn Alfred blieb sein ganzes
Leben lang ein armer Künstler,der sehr zurückhaltend war.Berühmt sind
seine Bilder der Seine und deren Brücken,die Kirche von Moret und Über-
schwemmung von Port Marly. Vorbilder in jungen Jahren waren  u.a. John
Constable, William Turner, Camille Corot und Gustave Courbet.

Nach einer vierjährigen Kaufmannslehre geht er 1862 in das Atelier von
Charles Gleyre nach Paris und lernt dort Claude Monet, Auguste Renoir
und Frédéric Bazille kennen, mit denen er 1863 im Wald von Fontaine-
bleau vor der Natur arbeitet.

1865 Aufenthalt der Künstler in Marlotte bei Mutter Anthony mit Renoir,
Monet und Pissarro. Zu dieser Thematik gibt es auch ein bekanntes Ge-
mälde von Celle-Saint-Cloud.

1866 heiratet er und wohnt in der Rue Moncey. Ein Jahr darauf mit der
Familie in Honfleur und trifft in Cailly-en-Bière (Wald von Fontainebleau)
Renoir. Zwei Jahre später malt Renoir das Paar Sisley. Erfolglose Bewer-
bung zum Salon. 1870 stellt er zwei Bilder im Salon aus. Die Künstler wer-
den durch den Krieg zwischen Deutschland und Frankreich getrennt. Ein
Jahr später stirbt sein Vater. Während der Kommune wohnt Sisley in Lou-
vecciennes.

1872 stellt er durch Vermittlung von Monet und Pissarro bei Durand -Ruel
aus. Es entstehen die ersten Gemälde der Überschwemmung von Port-Marly.
Monet schlägt vor, eine Ausstellung der Gruppe zu organisieren und so
kommt es 1874 zur ersten Ausstellung der Impressionisten in der Galerie
Nadar, in der Alfred Sisley mit fünf Landschaften vertreten ist. Anschließend
geht er nach England und malt Hampton Court.

1875 in Marley-le-Roi. Auktion impressionistischer Bilder im Hotel Drouot,
in der Sisley mit einundzwanzig Bildern vertreten ist und es zu massiven
Auseinandersetzungen kommt. Die Zuschläge sind äußerst niedrig, lediglich
sein " Staudamm der Themse bei Hampton Court " erhält 300 Francs. 1876
beteiligt er sich mit acht Bildern an der 2. Impressionisten-Ausstellung. Es
entstehen neue Bilder der " Überschwemmung von Port Marly ". Bei der 3.
Ausstellung der Impressionisten  im April 1877 ist Sisley mit 17 Bildern ver-
treten. Im Herbst zieht er nach Sèvres. Durand-Ruel kann Sisley nicht mehr
durch Bildankäufe unterstützen. 1878 muss Hoschedé seine Sammlung ver-
kaufen, darunter 13 Sisleys, die im Durchschnitt pro Bild 114 Francs bringen.

1879 befindet sich Alfred Sisley in großen finanziellen Schwierigkeiten. Vom
Salon wird er abgelehnt und er nimmt auch nicht an der 4. Impressionisten-
ausstellung teil. 1880 wohnt Sisley in Veneux-Nadon, nimmt an der 5. Im -
pressionisten-Ausstellung nicht teil. Durand-Ruel nimmt seine Unterstützung
für Sisley wieder auf. Auch 1881 nimmt Sisley an der 6. Ausstellung der Im-
pressionisten nicht teil. Hingegen stellt die Galerie "La Vie Moderne " des Ver-
legers Georges Charpentier vierzehn seiner Bilder aus.

Ende des 1. Teils


Dieter Raedel, Prenzlmaler, Berlin.


Quelle: Raymond Cogniat folgend.

Beitrag geändert von prenzlmaler (2007-01-30 05:37:15)

#2 2007-01-30 04:05:53

prenzlmaler
Gast

Re: Stahnsdorf | Alfred Sisley 1.Part

Abgebildete Gemälde lt. Wikipedia " public domain "


Bild 1 : " Brücke in Villeneuve-la-Garenne " , 1872

Bild 2 : " Erster Schnee in Louveciennes " , 1870

Bild 3 : " Kleine Wiese im Frühling " , um 1880

Bild 4 : " Überschwemmung in Port-Marly " , 1876



Dieter Raedel, Prenzlmaler, Berlin.


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von prenzlmaler (2007-01-30 06:21:36)

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de