Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2007-01-15 17:48:35

prenzlmaler
Gast

Malerei - Sprüche Und Zitate

Während jeder ihrer Schaffensphasen malte Paula Modersohn-Becker
auf erstaunlich reiche,vielfältige Weise Kinder aller Altersstufen: vom Säugling
in der Wiege bis zum beinah erwachsenen Kind. Um so tragischer und gleich-
nishafter zugleich erscheint es,dass gerade sie,die ein so inniges Verhältnis
zu Kindern hatte,bei der Geburt ihres ersten Kindes sterben musste.
   
eig. Lit.                                                              Christa Murken - Altrogge

#2 2007-01-15 18:51:27

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Nicht  i c h  glaube an Gott,
sondern Gott glaubt an mich.

Jean Müller von Rohrbach , Lausanne
Surrealist und Dali-Performer

Beitrag geändert von prenzlmaler (2007-01-15 18:52:14)

#3 2007-01-15 21:04:18

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Der einzige Unterschied zwischen einem Verrückten und mir ist,
daß ich nicht verrückt bin.
                                                                      (Salvador Dali)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#4 2007-01-15 23:35:12

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Als eine porträtierte Dame ihre Ähnlichkeit mit dem Porträt bemängelte,
sagte der Maler :

" Wissen Sie, ick hab' Sie ähnlicher jemacht, als Sie sind ! "


Max Liebermann

#5 2007-01-16 01:02:06

Peter Kalb
Forenmitglied
Ort: D - 90427 Nürnberg
Registriert: 2006-10-28
Beiträge: 412
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Es genügt, einen künstlerischen Sinn zu besitzen - und gerade dieser Sinn ist zweifellos das Entsetzen des Spießbürgers.

(Paul Cézanne)


Die Visionen der Welt finden sich im Menschen, seit Anbeginn der Zeit. Daraus entsteht meine Kunst.

Offline

#6 2007-01-16 09:25:26

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Der 13 jährige Dürer legte auch Wert auf das Urteil kunst-
unerfahrener Personen und schrieb 1484 :

"Darum ist aber nit verworfen, so einem ein Unverständiger
ein Wahrheit sag,daß mans darum nit glauben sollt.Dann es
ist möglich,es sag dir ein Bauer den Irrtum deines Werks,
aber er kann dich darum nit berichten und lernen,wie du den-
selben bessern sollst."

eig.Lit.                                                        Albrecht Dürer

#7 2007-01-16 12:07:36

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Der Maler Adolph Menzel bestellte sich eines Tages in einem Speisehaus einen Pfannkuchen.
Als dieser nun kam, schön braun und kroß und in reichlichem Fett gebraten, machte der Alte
sich keineswegs sofort über ihn her, sondern - er zeichnete ihn. Als er damit fertig war,
war der Pfannkuchen kalt und das Fett stockig. Menzel zahlte und ging, ohne das Gericht
gegessen zu haben. - So sind sie, die Künstler! Sie sehen das Leben, finden es schön in all
seinen Gestalten, sogar in der eines Pfannkuchens, zeichnen es und gehen ihres Weges.
Außerhalb Preußens vergessen sie womöglich gar noch zu bezahlen.

                                                                        (Quelle: Autobiographie von Hans Holtorf)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#8 2007-01-16 12:51:09

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Otto Weininger philosophierte in Anbetracht der Frauen von Gustav Klimt :

"Der ganze sezessionistische Geschmack, der den großen, schlanken

Frauen mit flachen Brüsten und schlanken Hüften den Preis der Schön-

heit zuerkennt, ist vielleicht hierauf (nämlich daß zu gewissen Zeiten

mehr männliche Weiber geboren werden) zurüchzuführen. Die ungeheure

Vermehrung des Stutzertums und der Homosexualität in den letzten

Jahren kann ihren Grund nur in einer größeren Weiblichkeit der jetzigen

Ära haben."

Quelle: Gottfried Fliedl , Gustav Klimt

#9 2007-01-16 13:53:11

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

"Nicht der Grad der Kühnheit, der Neuheit des Gesagten vom entwicklungsgeschichtlichen Standpunkt,
sondern der Grad der inneren Notwendigkeit, der Menschlichkeit, der Ausdrucksgewalt ist Maßstab
für die Bedeutung eines Kunstwerkes."
                                                                                                                     Wilhelm Furtwängler


(Meiner Meinung nach gilt dieser Ausspruch des großen Dirigenten auch und gerade für die Malkunst.)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#10 2007-01-16 15:49:53

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Ich glaube, Gott hat mich vielleicht

zur größten Malerin von Frankreich gemacht.


eig.Lit.                Suzanne Valadon ( 1937 )

#11 2007-01-17 14:26:16

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

"Ohnehin ist das Fatale an der Interpretation von Kunst...daß sie genötigt ist,Befremdendes,indem sie es auf den Begriff bringt,durch bereits Vertrautes auszudrücken und dadurch wegzuerklären,was einzig der Erklärung bedürfte"

Theodor W.Adorno


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

#12 2007-01-17 15:12:46

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Ich bin nie ein treuer Ehemann gewesen,auch nicht für Frida.
Eigentlich wollte ich ja bloß frei sein, um mich jeder Frau zu-
wenden zu können, nach der mir der Sinn stand ...


eig.Lit.                                                        Diego Rivera

#13 2007-01-17 15:56:36

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Frohe Arbeit - ernster Wille! Mal en Schluck in de Destille!
Und en bißken Kille-kille! Det hält munter!
                                                               Heinrich Zille.


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#14 2007-01-17 16:08:32

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Pubertät bedeutet die Entstehung der Körperhaare.
In meinem Fall stellte sich dieses Phänomen ganz
plötzlich eines Sommermorgens in der Bucht von Ro-
sas ein.

eig.Lit.                                            Salvador Dali

#15 2007-01-17 20:15:41

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

1912 stellt Amedeo Modigliani laut Katalog im Herbstsalon
sieben Köpfe,eine "Dekorative Komposition" und Skulpturen
aus. Wie er wenig später an seinen Bruder schreibt
" ... ist die Annahme einer so großen Anzahl auf einmal ziemlich selten. "


eig.Lit.                                                                               Modigliani

Beitrag geändert von prenzlmaler (2007-01-17 20:16:41)

#16 2007-01-18 17:28:20

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Das Blau des Himmels ist durch das suprematistische System überwältigt,
durchbrochen und ins Weiß als die wahrhafte reale Verkörperung der Un -
endlichkeit eingegangen, daher ist es frei vom farblichen Hintergrund des
Himmels.

eig.Lit.                                                                   Malewitsch ( 1919 )

prenzlmaler.de

#17 2007-01-18 18:10:18

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Der Maler braucht nicht viel zu wissen. Schön ist es,
wenn er unter instinktiver Führung so zielsicher
malen kann, wie er atmet, wie er geht.                                         
                                                           Emil Nolde


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#18 2007-01-18 19:31:41

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Über die Anfänge seiner Proportionsstudien gibt Dürer Auskunft
in den Entwürfen zur Widmung an seinen Freund Pirckheimer :

"Noch dem sich zwischen uns zw mer moln hat begeben, das wir
zw red wörden sind van allerlei künsten, und under andern ich
frogte, ob awch pücher forhanden weren, dy do fan der gestalt
der menschen lerten machen, fernam ich von ewch, sy weren ge-
west, aber pey uns nit entgen. Dorawff ich noch mals für mich selbs
süchte, wy man solches machen künt. Jdoch ich keinen find, der
etwas beschriben  hett dan einen man, hies Jacobus, was ein libli-
cher maler, van Venedig geporen, der wis mir man und weib, dy er
aws der mas gemacht hett und wy woll ich zw sin nam dy meinung,
wy man sölch ding zuwegen pringen möcht, doch kunt ich nit von im
erlangen seinen grund, wy er sein kunst prawchett, und wie woll ich
dy selb tzeit jung was, noch dan nam ich dy ding zu herczen, nam
fur mich den Fitrufiu, der schreibt ein wenig von der glidmas eins
mans. Also aws den zweien obgenanten hab ich dornoch was eyg -
nem furnemen gesucht."

eig-Lit.                                                               Albrecht Dürer
prenzlmaler.de

Beitrag geändert von prenzlmaler (2007-01-18 19:34:24)

#19 2007-01-19 11:19:52

prenzlmaler
Gast

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Aufgrunde der zahlreichen, unterschiedlichen Wurzeln galt die
Nabi-Bewegung oft als Eklektizismus. Aber dies triff nicht zu.
Natürlich waren die Nabis hin und her gerissen zwischen dem
Synthetismus von Gauguin und dem Symbolismus von Moréas,
zwischen dem Impressionismus und dem Japonismus,zwischen
dem wissenschaftlichen Materialismus und den Rosenkreuzern,
aber gerade dies machte ihren Reichtum aus im Gegensatz zu
den Schmalspur-Vorreitern, die allzuoft die Kunst erstickt haben.


eig.Lit.                                                            Arthur Ellridge

#20 2007-01-19 14:38:57

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Malerei - Sprüche Und Zitate

Ich mache mir immer wieder Vorwürfe,
daß meine Malerei nicht wert ist, was sie kostet.

                                           Vincent van Gogh


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de