Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2007-01-12 13:02:19

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Johannes Grützke im Schloß Gottorf

JOHANNES GRÜTZKE IM SCHLOSS GOTTORF

Die Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen im Schloß Gottorf in Schleswig blicken auf eine
außerordentlich positive Bilanz für das Jahr 2006 zurück: 330.000 Besucher wurden gezählt!
Ein Highlight im Museumsjahr 2007 auf Gottorf ist sicherlich die Ausstellung des exzentrischen
Berliner Malers, Zeichners und Porträtisten Johannes Grützke vom 12. August bis 18. November.
Weitere Höhepunkte im Jahr sind Ausstellungen mit Werken von Wilhelm Busch, Paul Wunderlich
und Wilhelm Hensel. Insgesamt sind 2007 auf Schloß Gottorf 24 Sonderausstellungen geplant!

www.schloss-gottorf.de


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#2 2007-01-12 13:40:13

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Danke für Deinen Beitrag.

Johannes Grützke ist mir das erste Mal über die Galerie Klaus Kiefer in Essen aufgefallen. Die Bilder haben sich mir sofort eingeprägt. Sich selbst darstellend in ganz abstrusen Perspektiven, nichts beschönigend - einfach genial gemacht.

Ein paar Bilder unter: http://www.galerie-kk.de

LG

Iris

#3 2007-01-12 13:45:15

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

...ich muss es noch einmal losweden:

Ein genialer Maler. So etwas begeistert mich.

Müsst ihr gesehen haben.

Beitrag geändert von iris (2007-01-12 13:46:49)

#4 2007-01-12 14:28:23

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Danke für den Link,Iris.Die Bilder gehen zwar schon mutig ins karikierende,haben aber ganz große malerische Qualität.

Interessanterweise arbeitet Grützke mit genau den perspektivischen Verzerrungen,wie sie beispielsweise durch die vielgeschmähten Foto-Vorlagen entstehen können.


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

#5 2007-01-12 14:38:52

Peter Kalb
Forenmitglied
Ort: D - 90427 Nürnberg
Registriert: 2006-10-28
Beiträge: 412
Website

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Danke für den Link. Faszinierende Arbeiten. Besonders die verschiedenen Ausdrucksformen ein und desselben Gesichtes haben mich fasziniert.

Gruß - Gisela


Die Visionen der Welt finden sich im Menschen, seit Anbeginn der Zeit. Daraus entsteht meine Kunst.

Offline

#6 2007-01-12 15:06:10

unterwegs
Forenmitglied
Registriert: 2006-09-07
Beiträge: 168

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

ich finde auch Klasse - die Charaktere und der Malstil. Einmalig.

Offline

#7 2007-01-12 15:25:30

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

jens schrieb:

Danke für den Link,Iris.Die Bilder gehen zwar schon mutig ins karikierende,haben aber ganz große malerische Qualität.

Interessanterweise arbeitet Grützke mit genau den perspektivischen Verzerrungen,wie sie beispielsweise durch die vielgeschmähten Foto-Vorlagen entstehen können.

Es ist Malerei, durch und durch Malerei.

Über Fotovorlagen wurde hier schon viel geschrieben. Gerhard Richter ist durch sein Bild "Emi"  - http://home.swipnet.se/~w-26153/art/ric … ending.htm , welches als Vorlage ein Foto hatte, berühmt geworden. Vermeer soll übrigens eine Camera Obscura besessen haben, um die Details so genau hinzubekommen auf Tischdecken, Kleidern usw. . Also was solls. Ich finde lediglich das reine Abmalen von einem Foto ermüdend und unkonstruktiv.

#8 2007-01-12 15:40:42

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

@ Iris

Es kommt eben immer darauf an,was man daraus macht,oder besser:Was man daraus machen KANN.


P.S.: Mit "karikierend" meinte ich die oft verzerrt oder übersteigert dargestellten Gesichtszüge der Grützke-Portraits.Dass es sich um große Malerei handelt,steht ausser Frage.

Beitrag geändert von jens (2007-01-12 15:41:25)


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

#9 2007-01-12 15:47:08

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

@ jens

Hab doch genau verstanden, was Du meinst. Du hast völlig recht. Bin auch Deiner Meinung.

smile

LG

Iris

#10 2007-01-12 15:47:58

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Es lohnt sich übrigens sehr, sich alle Maler/innen der Galerie zu Gemüte zu führen.

Die scheinen ein sehr glückliches Händchen in der Auswahl ihrere Künstler zu haben.Darunter auch der im Kunstring vertretene Pavel Feinstein.


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

#11 2007-01-12 15:49:29

Peter Kalb
Forenmitglied
Ort: D - 90427 Nürnberg
Registriert: 2006-10-28
Beiträge: 412
Website

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Hab ich gesehen smile und gebe Dir auch hier in vollem Umfang recht.

Gruß - Gisela


Die Visionen der Welt finden sich im Menschen, seit Anbeginn der Zeit. Daraus entsteht meine Kunst.

Offline

#12 2007-01-12 17:31:14

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

@ jens

...über Pavel Feinstein bin ich ja auf diese interessante Galerie gestoßen. Die Galerie wählt eben diese sehr skurrile Richtung aus. Pavel Feinsteins Bilder finde ich übrigens ebenfalls spitzenmäßig.

LG

Iris

#13 2007-01-13 18:36:52

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

hallo iris
vielen dank für den tip mit der galerie .es hat geniale künstler dabei !!! sehr gut gefallen hat mir dietmar gross.
gar nicht gefallen haben mr die bilder von heike ruschmayer
die kinder sahen für mich wie tot aus. grauslig.kann eine verarbeitung sein,aber aufhängen würd ich die nie.warst du schon mal live in der galerie?


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#14 2007-01-13 18:38:54

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

ihr solltet euch mal die bilder vom schweizer maler ferdinand hodler ansehen.einer meiner lieblingsmaler aus der schweiz.


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#15 2007-01-13 19:03:25

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

rastu schrieb:

hallo iris
vielen dank für den tip mit der galerie .es hat geniale künstler dabei !!! sehr gut gefallen hat mir dietmar gross.
gar nicht gefallen haben mr die bilder von heike ruschmayer
die kinder sahen für mich wie tot aus. grauslig.kann eine verarbeitung sein,aber aufhängen würd ich die nie.warst du schon mal live in der galerie?

Live war ich leider noch nicht beim Klaus Kiefer in der Galerie. Die Bilder mit den Kindern haben mich sehr tief getroffen. Ich konnte nicht mehr weiter hinsehen. Es geht ja dabei auch um Verletzung und Tod. Ich denke, um so etwas malen zu können, da darf man keine Kinder haben.

LG

Iris

#16 2007-01-13 21:55:35

Buchstabensalat
Forenmitglied
Registriert: 2007-01-01
Beiträge: 74
Website

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Oder gerade.

Salat

Offline

#17 2007-01-14 15:31:50

iris
Gast

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

...du hast natürlich auch recht. Habe es aus meiner Sicht gesehen.

LG

Iris

#18 2007-01-14 16:53:10

Buchstabensalat
Forenmitglied
Registriert: 2007-01-01
Beiträge: 74
Website

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

Tut doch jeder, oder?
Ich hatte bisher zwei "Sternenkinder" zu malen, und ja, es nimmt mich schon mit, weil da immer der Gedanke an die eigenen Kinder ist. Andererseits ist es auch ein Trost, sich so ein Stück seines Kindes bewahren zu können.

Salat

Offline

#19 2007-01-14 17:44:46

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Johannes Grützke im Schloß Gottorf

ja es kann gut sein das die bilder eine verarbeitung sind.
was sind sternenkinder?
ich konnte mir die bilder auch nicht zu genau ansehen,sie sind sehr traurig,und rütteln in einem dinge wach,an die man lieber nicht denkt.als ich im krankenhaus auf der gynäkologie gearbeitet habe hat eine frau im 9.mt eine totgeburt.das baby lag so da als ob es schlafen würde.man wollte es berühren und einen stubs geben ich hatte das gefühl als ob es gleich wieder aufwacht.ich war ganz alleine mit dem baby im raum, es war ganz still und irgendwie hatte ich das gefühl, man konnte die seele des babys noch fühlen.es war auf der einen seite sehr schön, weil das baby so friedlich aussah,und auf der anderen seite sooo traurig.
diese bilder von der künstlerin haben in mir die erinnerung daran wieder aufleben lassen,ich habe bestimmt seit 12 jahren nicht mehr daran gedacht.aber die erinnerung daran sind so real,als ob es erst gestern passiert wäre.schon komisch.sehr traurig   sad


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de