Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2004-05-18 23:15:57

nähmaschine
Forenmitglied
Registriert: 2004-05-04
Beiträge: 21

zugang zur kunst

aus ermangelung eines allgemeinen kunstforums schreibe ich meine frage hier hinein.

haben alle menschen einen zugang zu kunst? mein mitbewohner (fotograf) wirft mir immer mangelndes kunstverständnis vor und, schlimmer, dass ich keinen zugang zu kunst hätte. ich selbst muss zugeben mich in der kunst ebensowenig auszukennen wie mein mitbewohner in elektrotechnik . allerdings kann ich ein bild, ein foto oder eine skulptur durchaus schön finden. ich kann aber meist nicht genau sagen warum. eine meinung habe ich also schon.
muss man nun, um einen "zugang" zu kunst zu haben alle möglichen kunststile überblicken? praktisch einen historischen, technischen und gestalterischen wissensschatz besitzen um kunst "begreifen" und geniessen zu können oder reicht es aus zu versuchen sich für das kunstwerk zu öffnen. oder liegt die wahrheit irgendwo dazwischen.
würde mich über aufklärung bzw. eine diskussion freuen.
viele grüsse
steffen

Offline

#2 2004-05-19 00:07:05

franky
Forenmitglied
Ort: 67251 Freinsheim
Registriert: 2004-05-11
Beiträge: 66
Website

Re: zugang zur kunst

Hallo Steffen.
Du hast eine Frage aufgeworfen, die so alt wie die Kunst selbst ist, und die sich wohl nie einwandfrei beantworten läßt. Kunst ist  zumeinst von Menschen gemacht - also gibt es genau so viele Kunstrichtungen und Kunststile wie es Menschen gibt. Egal ob in der Malerei, Fotografie, bildende Künste oder Musik. Da man sehr oft im Leben die Gedankenwege von Menschen - egal ob Nachbar oder Verwandschaft - nicht einmal nachvollziehen kann, genausowenig kann man alle Gedankenwege von Künstlern und das, was sie mit ihrem Kunstwerk ausdrücken wollten, nachvollziehen. Aber dennoch gibt es immer Menschen, die einander verstehen und "die gleiche Sprache" sprechen. Diese Menschen werden somit auch Ihre Gedankenwege nachvollziehen können - sie werden also verstehen, was der Andere damit meint oder ausdrücken will. Genau so ist es in der Kunst. In dem Augenblick, wenn Du verstehst, was der Künstler mit seinem Werk ausdrücken will, bist Du mit ihm auf einer Linie. Nun kannst Du unterschiedliche Sichtweisen von Künstlern zu dem gleichen Thema miteinander vergleichen. Wenn Du das tust, dann beschäftigst Du Dich mit einem bestimmten Thema der Kunst. Dann verstehst Du das, was ein Künstler mit seinem Werk ausdrücken will - Du verstehst ihn also - somit verstehst Du auch die Kunst. Es wird - so glaube ich - unmöglich sein, Kunst in allen Stilrichtungen und Theman zu verstehen. Bestimmte Gruppen finden sich mit gleichen oder kontroversen Meinungen in einer Betrachtungsweisen zu einem bestimmten Thema zusammen - die von verschiedenen Künstlern unterschiedlich interpretiert werden. Nimm ein Bild, eine Fotografie oder eine Skulpur - wenn sie Dir gefällt ist das der erste Schritt, den Künstler und das, was er mit seinem Werk ausdrücken wollte, zu verstehen. Dann verstehst Du seine Werke - somit seine Kunst. Nimm nur mal ein simples Haus: Der eine sieht es abstrakt und zeichnet ein paar Striche auf die Leinwand. Der nächste legt Wert auf absolute details und malt sogar die Nägel noch nach. Je nach dem, was Du persönlich für ein Mensch bist - entweder siehst Du ein Haus auch ehr abstrakt oder legst Wert auf Details - wird Dir das Eine oder Andere Bild mehr oder weniger gefallen. Bist Du ehr der Mensch, der Wert auf Details legt, so wirst Du Dir das Werk eines Künstlers, der das Haus im Detail gezeichnet hat, genauer betrachten. Nun vergleichst Du die Künstler, die Häuser detailliert malen, miteinander - schon beschäftigst Du Dich mit der Kunst, kannst Dich damit identifizieren und kennst Dich auch aus.
So würde ich Deine Frage beantworten.
VG Franky


Es ist nicht gesagt daß es besser wird, wenn es anders wird.
Wenn es aber besser werden soll, dann muß es anders werden. (Curt Goetz)

Offline

#3 2004-05-19 17:02:36

Daniel
Administrator
Ort: Potsdam
Registriert: 2004-02-02
Beiträge: 414
Website

Re: zugang zur kunst

Ist ein allgemeines Forum zu Fragen der Kunst wirklich notwendig? War bisher nicht der Meinung, hatte eher überlegt, ein Off-Topic-Forum einzurichten. Aber das kann ich ja später immer noch tun, dann wenn ein weinig mehr Leute hier mitschreiben und sich von der schweren Kunst auch mal erholen wollen. Dann einfach mal über Big Brother reden. :-)

Schön oder nicht schön scheint ja die einfachste Formel zum Zugang zur Kunst zu sein. Und so falsch kann sie ja nicht sein. Schließlich kann sich fast jeder eine Meinung zu einem bestimmten Kunstwerk bilden. Vorbildung ist nicht notwendig. Es gibt da noch eine andere ziemlich einfache, allerdings nicht so verbreitete Formel zum Zugang zur Kunst: Teuer oder Billig. Aber das gehört wohl eher in das Kunstsammlerforum. ;-)

Daniel

Offline

#4 2004-05-23 14:38:40

nähmaschine
Forenmitglied
Registriert: 2004-05-04
Beiträge: 21

Re: zugang zur kunst

danke franky und daniel für die nett gemeinte zustimmung.
wobei mir mittlerweile scheint, dass "schön oder nicht schön" auch den blick verstellen kann. aber franky hat das schon sehr gut beschrieben. es hilft am anfang, etwas schön zu finden, um sich näher damit zu beschäftigen. das dürfte bei moderner kunst allerdings häufig auf den holzweg führen. hier korreliert das eigene ästhetische empfinden ja nicht unbedingt mit der erkenntnis die man nach näherer beschäftigung mit dem kunstwerk hat.
viele grüsse
steffen

Offline

#5 2004-07-27 01:07:14

Chardokk
Neues Forenmitglied
Ort: Bremen
Registriert: 2004-07-27
Beiträge: 6
Website

Re: zugang zur kunst

hallo nähmaschine,

"haben alle Menschen einen Zugang zu Kunst?", fragst Du. Ja, zweifellos, aber nicht jeder nutzt ihn.
Wenn Dein Freund Dir mangelndes Kunstverständnis vorwirft, meint er sicher nur, dass Deine Sehgewohnheiten sich noch entwickeln können. Deinen persönlichen Zugang wirst Du selbst finden und Du kommst auch nicht umhin, Deinen persönlichen Kunstbegriff selbst zu definieren. Je mehr Du dich mit der Kunst beschäftigst, desto schwieriger wird das allerdings:-)

Gruß
Chardokk


...es geht auch anders!

Offline

#6 2004-07-30 20:18:47

nähmaschine
Forenmitglied
Registriert: 2004-05-04
Beiträge: 21

Re: zugang zur kunst

hallo chardokk
du meinst meine sehgewohnheiten werden durch häufiges betrachten geschult? ähnlich dem anschauen eines boxkampfes, je öfter ich so etwas ansehe desto mehr vergnügen bereitet mir das gesehene weil ich verstehe was passiert?
kollidiert bei kunst nicht das technische verständnis (wozu ich nicht nur die handwerkliche ausführung sondern auch den stil zähle) mit der ästhetik?
deshalb evtl. die erhöhte verwirrtheit nach längerer beschäftigung mit dem thema, welche du ansprichst.
steffen

Offline

#7 2004-07-31 10:57:53

Chardokk
Neues Forenmitglied
Ort: Bremen
Registriert: 2004-07-27
Beiträge: 6
Website

Re: zugang zur kunst

Hallo Steffen,

ja genau. Je mehr Du dich mit Kunst befasst, die Du bspw. vorher nicht oder kaum beachtet hast, umso einfacher wird Dir letztlich der Zugang, das Ungeordnete bekommt Struktur und Dein Geschmack erweitert sich.

Technisches Verständnis ist ein Hilfsmittel, sich zurecht zu finden, sollte aber weiter keine Auswirkung auf den Geschmack haben. Wer vieles gesehen hat, wird nicht mehr so leichtfertig das Prädikat "Kunst" vergeben oder verweigern, nur erkennen, dass es mehr ist, als man gemeinhin denkt.

Gruß
Ch


...es geht auch anders!

Offline

#8 2004-09-09 07:47:19

fiwo
Neues Forenmitglied
Registriert: 2004-09-09
Beiträge: 3

Re: zugang zur kunst

was ist kunst?


da beginnt ein mensch plötzlich etwas zu machen, das keinen unmittelbaren praktischen wert hat. es mag gefallen aber es kann auch abstossen. es regt auf. innerlich. man redet darüber.

für mich kunst ist ein ausdruck der zivilisation und der freiheit des einzelnen im sozialen geflecht. je mehr freiraum für die kunst da ist desso höher die kulturstufe der zivilisation.

ich unterscheide auch zwischen kunst, kunsthandwerk und kunstmarkt.
der vorsatz ist wichtig. gestalte ich ein werk zur praktischen nutzung ist es handwerk, mit dem vorsatz es zu verkaufen und geld zu verdienen (anpassung an den markt, anbiederung an gewisse moden und gesetzmässigkeiten, ja sogar politischer oder religiöser meinung) is es kunstmarkt.

fiwo

Offline

#9 2004-09-21 10:37:27

johannes stahl
Gast

Re: zugang zur kunst

natürlich hat jeder mensch einen "zugang" zu kunst. Die frage ist nur, ob man diesen weg nutzt. In der artothek, in der ich arbeite, können sich leute für wenig geld kunst ausleihen (originale!). Manchmal erlebe ich, dass jemand nach bedeutungen, erklärungen und einordnungen fragt. So kann man an kunst herangehen, muss es aber  nicht. Die meisten lassen sich zum glück erst einmal zeit und setzen die kunst (und sich selbst) nicht unter erwartungsdruck. Wenn die leute die kunst dann zurückbringen, haben nahezu alle etwas damit erlebt. Und das ist erstaunlich vielfältig.

#10 2006-09-10 18:10:27

Madlin
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-09-06
Beiträge: 4

Re: zugang zur kunst

Klar hat jeder Mensch einen Zugang zu Kunst! Man sollte sich nicht davon beeindrucken lassen, was z.B. ein Kunsthistoriker zu einem Werk sagt. Je mehr man von außen annimmt, desto schwieriger ist es, sich sein eigenes Bild zu machen. Jeder Mensch hat Gefühle. Wenn man sich ein Bild anschaut, wird unwillkürlich etwas in einem geweckt. Man kann z.B. damit anfangen, dass man ein Bild nicht schön findet. Wie wirkt es? Was für Assoziationen werden geweckt? Wie wirken die Formen?- verkrampft, leicht, verspielt? Wenn man versucht ein Bild zu verstehen, kann man viel über den Künstler kennenlernen. Aber eigentlich sagt die eigene Deutung mehr über einen selbst aus. Dadurch kann man viel über seine innere Haltung zu bestimmten Werten erkennen. Eigentlich ist alles gut- es kommt darauf an was man daraus versteht...

madlin

Offline

#11 2006-09-10 21:09:12

prenzlmaler
Gast

Re: zugang zur kunst

Eine sehr interessante Diskussion und ich bin gespannt,was da noch
kommen wird.Sämtliche Artikel, mit einer Ausnahme im dritten Teil,
möchte ich ebenfalls unterstützen.Die Aussage von f i w o, dritter Teil
des Artikels über Kunsthandwerk usw., findet nicht meine Zustimmung.
Vielleicht könnte da jemand noch etwas dazu sagen ...
Habe wenig Zeit.

Gruß Prenzlmaler.


@Daniel

Verstehe nicht,Daniel,in deinem Kunstforum gibt es doch
ALLGEMEINE DISKUSSION - allen Aspekten der Kunst gewidmet ...

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-09-10 21:11:46)

#12 2006-09-10 22:09:02

new_art_style
Gast

Re: zugang zur kunst

Hallo

Ich bin mir nicht sicher ob jeder einen Zugang zur Kunst hat aber wahrscheinlich liegt es eher daran das man sich noch nicht damit auseinandergesetzt oder beschäftigt hat,aber man kann sagen was einem gefällt und was nicht aber das ist dann auch wieder so eine Sache,denn manchmal ist es so das etwas was einem vorher nicht gefällt wies zB. oft bei Abstrakten Malereien ist oder bei Pollokähnlichen Farbspritzern der Fall ist , oder auch bei Leonardo`s Heiligenbildern mit den vielen versteckten Symbolen, da kannst du das Bild Wochenlang betrachten und es wird dir immer noch nicht gefallen weil du es nicht verstehst, und du wirst  ohne das Hintergrundwissen einfach nicht weiterkommen.

Ineressantes Thema wird sicher noch spannend lg erika

#13 2006-09-11 01:29:48

prenzlmaler
Gast

Re: zugang zur kunst

@new_art_style

... ganz kräftig den  ... *daumenhoch*


Gruß Prenzlmaler.

#14 2010-04-07 15:51:38

Artista
Forenmitglied
Registriert: 2010-04-07
Beiträge: 10

Re: zugang zur kunst

johannes stahl schrieb:

natürlich hat jeder mensch einen "zugang" zu kunst. Die frage ist nur, ob man diesen weg nutzt. In der artothek, in der ich arbeite, können sich leute für wenig geld kunst ausleihen (originale!). Manchmal erlebe ich, dass jemand nach bedeutungen, erklärungen und einordnungen fragt. So kann man an kunst herangehen, muss es aber  nicht. Die meisten lassen sich zum glück erst einmal zeit und setzen die kunst (und sich selbst) nicht unter erwartungsdruck. Wenn die leute die kunst dann zurückbringen, haben nahezu alle etwas damit erlebt. Und das ist erstaunlich vielfältig.

Diese Erfahrung teile ich. Man muss den Menschen nur Zeit geben, sich mit Kunst auseinander zu setzten, dann kommt auch was bei raus. Bei den meisten zumindest. Natürlich muss auch der Wille vorhanden sein, sich mit einem Kunstwerk zu beschäftigen.
Zum Thema Artothek: da bin ich durch Zufall auf eine ganz neuartige Idee gestoßen. http://www.kreis-tuebingen.de/servlet/P … index.html Der Landkreis Tübingen hat hier eine Kunstplattform nach dem Vorbild einer Artothek in Zusammenarbeit mit dem regionalen Künstlerbund gegründet. Das finde ich eine tolle Idee! So wird ja gezeigt, dass wir Künstler auch aus unseren Atelliers rauskommen und auf modernen Wegen auf unser Publikum zugehen. Wirklich schade, dass dieses Angebot regional begrenzt ist und somit nur die Künstler des Landkreises Tübingen fördert. Was haltet ihr übrigens hiervon? http://www.zalando.de/herrenschuhe-pantoletten/

Beitrag geändert von Artista (2010-04-14 14:47:31)

Offline

#15 2010-04-15 10:52:42

Armageddon
Gebannt
Registriert: 2010-02-18
Beiträge: 816

Re: zugang zur kunst

@ nähmaschine
                                 --- haben alle menschen einen zugang zu kunst? mein mitbewohner (fotograf) wirft mir immer mangelndes kunstverständnis vor und, schlimmer, dass ich keinen zugang zu kunst hätte.

Der Fotograf verwechselt Anti-Kunst mit Kunst. Zu Kunst haben die meisten Menschen Zugang.

@Artista
                                --- Natürlich muss auch der Wille vorhanden sein, sich mit einem Kunstwerk zu beschäftigen.

Meinst du Kunst oder Anti-Kunst? Dein Link nach Tübingen offenbart jedenfalls zu über 90% undefinierbare Sinnlosigkeiten von erwerbslos geschulten Anti-Künstlern.

Gruss Armageddon


--- Allein die Ästhetik ist der Weg, das Ziel und der Schlüssel zum Geist und zum Herzen des wahren Kunstliebhabers!  Armageddon

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de