Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-12-19 18:49:34

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

DIE SÜDERBRARUPER JACOBIKIRCHE IM WINTER

Heute jährt sich zum dritten Mal der Tag, an dem meine liebe Frau eine Gehirnblutung erlitt und anschließend 14 Tage im Koma mit dem Tode rang. Ich habe damals sehr viel gebetet und mein Verhältnis zu Gott, zur Kirche, zum Glauben und zum Weihnachtsfest überdacht. Es waren schwere, innere Kämpfe und ich weiß bis heute nicht, wie ich diese traurigste und härteste Zeit meines Lebens psychisch und physisch überstanden habe. Danken möchte ich an dieser Stelle unseren vielen Freunden und zahlreichen Bekannten, die uns durch ihre herzliche Anteilnahme ein großes Stück weit über diese schwere Zeit hinweggeholfen haben.

Zum Weihnachtsfest haben meine liebe Frau und ich seit diesem Schicksalsschlag ein zwiespältiges Verhältnis und so feiern wir es in aller Stille, ohne Tannenbaum und ohne materielle Geschenke. Denn das größte und wichtigste Geschenk haben wir mit dem zweiten Leben meiner lieben Frau erhalten.
Es geht ihr heute, den Ärzten und Gott sei Dank, wieder einigermaßen gut.

2005 fiel mir zufällig ein Schwarz-Weiß-Photo in die Hände, welches ich als Jugendlicher mit einer alten "Agfa-Clack"-Kamera geknipst hatte. Das 1967 entstandene Photo zeigt die Jacobikirche in Süderbrarup, die in unmittelbarer Nähe meines Geburts- und Elternhauses steht. In der fast 900 Jahre alten Dorfkirche bin ich getauft und konfirmiert worden.

Das besagte Photo diente mir dann spontan als Vorlage zu meinem Pastell "Jacobikirche im Winter", wobei ich die Winterstimmung und deren Farbzusammenstellung aus dem Kopf bewerkstelligt habe; das Photo benötigte ich eher als "Skizze" für die Architektur der Kirche. Ich malte das Bild in Anbetracht und im Gedenken an unsere schwere, gemeinsame Zeit. Das Pastell (Originalgröße 30 x 20 cm) ist als Winterbild für diesen Monat in meinem aktuellen Kalender abgedruckt. Ich möchte es euch nicht vorenthalten und habe das Bild diesem Bericht angehängt mit der großen Bitte, es NICHT zu bewerten, sondern einfach nur so zu betrachten, um es auf euch wirken zu lassen.
Das Original ist übrigens verkauft und befindet sich im Privatbesitz.

Mit diesem Winterbild meiner "Heimatkirche" wünsche ich allen Kunstringern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr, vor allem Gesundheit, denn sie ist unser wichtigstes Gut!
In diesem Sinne

Herzlichst Euer
Adelbert von Deyen
19. Dezember 2006


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Adelbert von Deyen (2006-12-25 12:45:32)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#2 2006-12-19 21:56:17

iris
Gast

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

Mir gefällt Deine Kirche.


Eine Frage habe ich. Ich hoffe, Du nimmst Sie mir nicht übel: Warum verzichtest Du / verzichtet Ihr auf den Tannenbaum?
Selbst wenn man kein Christ ist, so sind es doch auch heidnische Bräuche. Was genau hat das mit der damaligen Erkrankung Deiner Frau zu tun?

Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein friedliches Weihnachtsfest.

Beitrag geändert von iris (2006-12-20 11:09:07)

#3 2006-12-20 19:52:19

JustLikeYouImagined
Forenmitglied
Ort: Osnabrück
Registriert: 2006-11-05
Beiträge: 167

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

Schöne Winterstimmung! Kommt gut rüber..

LG
JustLikeYouImagined


Heute stehen wir noch am Abgrund - morgen sind wir schon einen Schritt weiter!

Offline

#4 2006-12-20 20:33:12

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

Danke.
Ich möchte noch etwas zur Architektur der Kirche anmerken, damit man die Farben besser "versteht": Das Kirchenschiff und der Chor sind aus Feldsteinen, die weiß gekälkt sind. Also sind die Kirchenmauern das ganze Jahr hindurch weiß - und nicht etwa "verschneit", wie man auf dem Bild meinen könnte. Gedeckt ist das Kirchenschiff mit grauem Schiefer. Der 42 Meter hohe Westturm wurde 1880 im neugotischen Stil angebaut; sein Mauerwerk besteht aus ockergelben Ziegeln, das Dach wurde vor ein paar Jahren mit Kupfer neu eingedeckt. Wenn man genau hinschaut, erkennt man das "kupferrot".
Das Turmdach wird nach rund 70 bis 100 Jahren grün werden (Kupfer oxydiert grün), aber das werde ich wohl nicht mehr erleben.

Beitrag geändert von Adelbert von Deyen (2006-12-25 12:42:34)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#5 2006-12-20 21:57:48

Lucay
Gast

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

ich respektiere dein ersuchen und kommentiere dieses bild nicht, sondern betrachte es einfach nur um es auf mich wirken zu lassen.



.... restlicher text wegen erkennens der sinnlosigkeit des inhaltes gestrichen - hatte was mit klimaveränderungen im virtuellen raum zu tun ....


dir adelbert, sowie auch allen anderen usern

geruhsame, erholsame weihnachtsfeiertage im kreise eurer lieben.

Beitrag geändert von Lucay (2006-12-20 22:03:33)

#6 2006-12-20 22:41:47

rastu
Forenmitglied
Ort: schweiz
Registriert: 2006-05-18
Beiträge: 414

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

ich wünsche dir und deiner frau alles liebe.schön das es ihr wieder gut geht.geniesst das leben und lasst es euch gut gehen.besinnliche feiertage und eine gutes gesundes jahr 2007.


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden

Offline

#7 2006-12-21 02:00:54

Peter Kalb
Forenmitglied
Ort: D - 90427 Nürnberg
Registriert: 2006-10-28
Beiträge: 412
Website

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

Dann wünschen wir Euch in aller erster Linie Gesundheit und was sonst noch alles zu einem glücklichen Leben dazugehört.

Herzliche Grüße
Gisela & Peter


Die Visionen der Welt finden sich im Menschen, seit Anbeginn der Zeit. Daraus entsteht meine Kunst.

Offline

#8 2006-12-21 18:52:42

unterwegs
Forenmitglied
Registriert: 2006-09-07
Beiträge: 168

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

Hallo,
habt ihra auch gestern im Fernsehn "Rembrandt" gesehen?  Er sollte gesagt haben: wenn es um die Malereibewertung geht sollte man nur die Malerei bewerten. Also habe ich den ganzen Text bewust übersehen. Zum Bild - das Bild erzeugt eine gewisse Stimmung und das ist schon mal was, auch die Perspektive stimmt. Allerdings die Farbspielerei erscheint mir eher unwirklich.

Offline

#9 2006-12-21 18:57:13

jens
Forenmitglied
Registriert: 2006-07-04
Beiträge: 650

Re: Die Süderbraruper Jacobikirche im Winter

@ unterwegs

Gerade hier wäre es aber wichtig gewesen den Text zu lesen,denn Adelbert bittet darum,dass das Bild NICHT bewertet wird...


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar"
(Paul Klee)

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de