Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-12-16 21:58:38

Adelbert von Deyen
Forenmitglied
Ort: Steinbergkirche
Registriert: 2006-09-14
Beiträge: 1.325
Website

Lutz Theen - Kunstmaler in Angeln

LUTZ THEEN - KUNSTMALER IN ANGELN

Lutz Theen wurde 1913 in Tsingtau in China als Sohn deutscher Emigranten geboren. 1919 kam er nach Deutschland zurück, wo er nach dem Abitur die Reimann-Kunstschule und die Staatliche Kunstschule in Berlin besuchte. Nach dem Studium wurde er Schüler von Hans Holtorf.

Die "Goldenen Zwanziger Jahre" mit ihrer wahrhaften Explosion von geistiger Produktivität, Forschen und neuen Formen hatten auch ihn aufgerüttelt, aber nicht verändert. In das Fahrwasser der Avantgardisten geriet Lutz Theen nicht, dazu sah er die Künstlerwelt zu kritisch. Nicht zuletzt hatte die Begegnung mit dem großen Hans Holtorf dazu geführt, sich der Tradition verhaftet zu fühlen. Der ursprüngliche Expressionist Holtorf fand zu einer neuen verhaltenen Form der Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt. Der Reiz der gebrochenen Farben, der Grautöne in dem sich gewaltig wölbenden Wolkenhimmel und den spiegelnden Flächen auf dem Meer wirkte nicht nur auf Holtorf und ließ ihn seinen Stil ändern. Auch sein Schüler Lutz Theen unterlag dem Einfluß dieser großartigen norddeutschen Landschaft an der Ostsee. Man ging gewissenhaft auf die Gegebenheit der Umwelt ein und vermied die Übersteigerungen des Expressionismusses. Sie waren bei weitem nicht die einzigen Maler, die sich vom Expressionismus abwandten und sich für eine neue Sachlichkeit engagierten. In dem Schülerkreis um Hans Holtorf lernte Lutz Theen auch seine spätere Ehefrau Hedda Pontoppidan aus Hamburg kennen, die ebenfalls eine bekannte Malerin in der Region wurde.

1937 reiste Lutz Theen noch einmal in das Land seiner Geburt und verweilte 2 Jahre in China, um Land und Leute kennenzulernen. In dieser Zeit entstanden viele Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen und Lithographien. Doch auf der Heimreise gingen elf Kisten mit all seinen Bildern verloren, als das Schiff im Verlauf von Kriegshandlungen havarierte. Über Sibirien kehrte Lutz Theen nach Deutschland zurück, heiratete, wurde Soldat und geriet in amerikanische Gefangenschaft, aus der er 1946 entlassen wurde.

Wieder zu Hause in Angeln hielt er seinem Stil die Treue und schuf viele Landschaftsbilder, Porträts und Aktkompositionen. Außerdem war er ein Meister der Kaltnadelradierung. Vielseitigkeit, Können und Fleiß zeichneten diesen Maler aus; zahlreiche Ausstellungen machten ihn zudem in ganz Schleswig-Holstein bekannt. Auch auf der Landesschau der Schleswig-Holsteinischen Künstler war Lutz Theen mehrfach vertreten. Er und seine Frau Hedda Theen-Pontoppidan waren die ersten Träger des Kunstpreises des Amtskulturringes Langballig.

Ich persönlich durfte Lutz Theen als einen bescheidenen, kenntnisreichen und einfühlsamen Menschen kennenlernen, der mir als Künstler so manchen wertvollen Ratschlag mit auf den Weg gab. Sein feiner Humor, seine gütige Art und seine Glaubwürdigkeit waren beispielhaft und werden mir unvergessen bleiben.

Lutz Theen verstarb 2001 in der Alten Schmiede in Nordballig, die ihm und seiner Frau jahrzehntelang als Atelier und Wohnhaus diente. Das Maler-Ehepaar war 61 Jahre verheiratet. Die heute 94jährige Hedda Theen-Pontoppidan lebt und arbeitet seit dem Tode ihres Mannes allein in der Alten Schmiede.

Adelbert von Deyen


Angehängte Bilder von Lutz Theen:

1) "Bildnis Birgit", Aquarell.  2) "Herbstlandschaft", Tempera/Öl.  3) "Küstenwald", Tempera/Öl.
4) "Landschaft mit Windmühle", Kaltnadelradierung.

Mit freundlicher Genehmigung der Witwe des Künstlers, der Malerin Hedda Theen-Pontoppidan.


Hochgeladene Bilder

Beitrag geändert von Adelbert von Deyen (2006-12-17 13:38:04)


Ich male nicht, um mich auszudrücken, sondern um zu beeindrucken.
www.adelbert-von-deyen.de

Offline

#2 2006-12-18 10:00:44

prenzlmaler
Gast

Re: Lutz Theen - Kunstmaler in Angeln

Auffallend gut ist das Spiel mit dem Licht.Von den bisher vorgestellten Malern, ist dieser Künstler der beste und weicht in seiner etwas schweren Art von den andern ab.

Gruß Prenzlmaler

Beitrag geändert von prenzlmaler (2006-12-18 10:14:51)

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de