Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 2006-11-05 00:00:19

ion5
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-11-04
Beiträge: 7

scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

hallo alle, habe mich gerade hier angemeldet da ich gesehen habe das hier auch auf kompetente zu hoffen ist.
also ich bin seit vielen jahren am zeichnen mit versch. materialien,
jedoch fehlt mir das wissen um das verwenden von farben (bzw tusche und pinsel).

ich möchte jetzt anfangen mit acryl zu malen. ich habe 5 farbtöne gelb,rot,weiß,schwarz,blau... reicht das um alle möglichen farben anzumischen?

da wären wir beim nächsten problem: wie mische ich die farben? unter zugabe von etwas wasser?

ich habe mich mit pinsel malerei leider nie viel beschäftigt, meine arbeiten erfordern jedoch detailarbeit. ich vermute sehr feine, dünne pinsel mit denen ich fast stift-mäßig arbeiten könnte wären notwendig für mich.

was meint ihr dazu, könnt ihr mir starthilfe geben?

gruß
ion

Beitrag geändert von ion5 (2006-11-05 00:00:40)

Offline

#2 2006-11-05 00:07:33

candies4me
Forenmitglied
Ort: Wien
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 530

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

deine fragen sind sehr umfassend, da würde ich mal zunächst ein buch über farbenlehre anschauen (weil du fragst, ob du mit diesen 5 farbtönen alle anderen mischen kannst) oder im internet googlen. acrylfarben musst du nicht unter der zugabe von wasser mischen. du kannst acrylfarben unverdünnt deckend oder lasierend (mit wasser oder malmittel verdünnt) transparent verwenden (ähnlich wie bei aquarellfarben).

du solltest dich aber schon mal mit dem material vertraut machen und schauen, welche möglichkeiten es bietet. und bei acryl gibts da sehr, sehr viele möglichkeiten.

mein rat daher: bücher!!! oder dich hier unter malerei techniken umschauen und vielleicht fündig werden, denn die eine oder andere frage wurde hier schon x-fach gestellt. oder wieder googlen, ich persönlich bevorzuge bücher. oder malkurs machen.


"Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit." - Wiener Secession

Offline

#3 2006-11-05 00:23:10

ion5
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-11-04
Beiträge: 7

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

ja bezüglich malkurs.. ich versuche auf eine kunsthochschuhle zu kommen, falls das dann klappt werd ich da schon ne menge lernen, aber di emappe muss schließlich auch was hergeben außer skizzen : (

ja also das miscvhen ohne wasser klappt besser.. und keine angst das basiswissen zum erhalten neuer farebn durch mischen ist schon da : ) eigtl...

also ich glaube mein bereich zur nutzung von acryl ist zu einem großteil auf das von dir erwähnte deckende malen konzentriert.

habe halt gerade mal ausprobiert wie das mit dem mischen so funktioniert, fand das resulatat aber nicht besonders... 1. kann ich so nicht detailiert malen weil die meisten pinsel (zumindest meine) ja nicht die gleichen möglichkeiten in sachen "macro" erlauben wie stifte..
außerdem versteh ich nicht wie ich mit diesen farben und allg. mit pinsel einigermaßen gleichmäßig deckend flächen fülle... es entsehen ja eigtl. fast immer die spuren die man beim bewegen des pinsels macht. : /


werd mal suchen was du vorgeschlagen hast, weitere hilfe, anregungen etc wären aber wünschenswert!

Beitrag geändert von ion5 (2006-11-05 00:35:08)

Offline

#4 2006-11-05 00:51:10

candies4me
Forenmitglied
Ort: Wien
Registriert: 2006-10-16
Beiträge: 530

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

wenn spuren entstehen, die du nicht möchtest, dann verwendest du zu viel farbe. pinsel trocken halten, wenig farbe aufnehmen und mehr einarbeiten in die leinwand. granulieren. dann dürften auch keine spuren entstehen. zumindest bei mir klappt das.  was bei vielen malern verpönt ist, ich aber trotzdem manchmal mache beim hintergrund - ich verwende statt pinsel schwamm (bei großen flächen). das ist aber hier nun kein malkurs und ich kann dir einfach nicht alle fragen beantworten. es gibt ja auch verschiedene pinselstärken und -arten, rund- und flachpinsel, katzenzungenpinsel, fächerpinsel etc. etc. du wirst hier keine schnellanleitung bekommen können, du wirst dich schon selbst an die materie ranwagen müssen und ausprobieren. lg, candy


"Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit." - Wiener Secession

Offline

#5 2006-11-05 01:24:10

ion5
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-11-04
Beiträge: 7

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

: ) dank erstmal!
ja ich weiß.. aktiv werden... werd deine tips ausprobieren und mich nach feinen pinseln umsehen!

Offline

#6 2006-11-05 11:02:15

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

zu den Farbtönen: Theoretisch kannst du damit alles mischen. Allerdings kommt es darauf an, was es für ein Rot, und für ein Blau ist, gerade bei blau gibt es die größte Farbspanne, wobei Gelb ziemlich genau gelb ist, wenn es eine etwas andere Nuance hat, hat man oft schon Orange oder grün. Deshalb ist zu empfehlen, ein helles, am besten Cyanblau zu verwenden (wie im Druck). ich habe dabei aber oft das Probelm, dass ich kein dunkles Grün zustande bringe, allerdings habe ihc kein Schwarz.  DU musst ausprobieren, ob es funktioniert, ansonsten kaufe noch ein dunkles blau dazu. Und was das rot angeht, so ist ees am besten, Magenta zu haben. Daraus kann man alles machen.

Aber zeig doch vielleicht mal in Bildbegutachtung ein paar deiner Bilder, gern auch Zeichnungen und Skizzen.

Was mich ein bisschen irritiert: Du möchtest an eine Kunstakademie - aber hast noch nicht mal wirklich Ahnung vom Mischen? Ich mein das nicht böse... aber deine zeichnungen müssten schon geradezu genial sein, um das auszugleichen. Ich will mich auch bewerben und habe keine Ahnung, ob das klappt, ob das auch nur im Ansatz angemessen ist. Im Übrigen, so wie ich es verstanden habe (hier müssten besser Kunststudenten was dazu sagen) geht es an Akademien nicht wirklich um Technik lernen, sondern eher darum, jeder macht seine Kunst und tauscht sich darüber mit Professoren und Studenten aus.

LG Grenzgänger

Offline

#7 2006-11-05 15:57:53

ion5
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-11-04
Beiträge: 7

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

hi
also schelcht sind die skizzen sicher nicht aber auch nicht genial!
vllt. poste ich mal was wie du sagst, sind die dann copyright protected? hab da im netz immer skrupel...
also ich habe ein dunkles blau, konnte aber in verbindung mit gelb schöe grüntöne hervorbringen.
aber mein interesse am malen gilt einfach nicht so sehr landschaftsbildern oder stilleben etc.. möchte meine individuellen ideen, die ich meist nur alz skizzen habe und die ziemlich detailiert sind gerne in "satte" und einfach gut qaussehende farben bringen, und nach dem was ich an acryl gesehen habe ist das damit durchaus möglich!...

also zur kunstshuhl sache.. ja wäre auch froh wenn sich hier ein paar kunst studenten zu wort melden, da es nciht ganz leicht ist zu verstehen was die bei der bewerbungsmappe eigtl. sehen wollen, bzw womit man ins schwarze trift!

ich habe mich bereits einmal beworben und wurde abgelehnt, was jedoch niemaden abbringen sollte, ich kenne auch leute die wurden erst beim 3. mal genommen.. da ist dann halt ausdauer gefragt
..nein ich glaube nicht das deine vorstellung über das kunststudium das so genau trift.. 8 semester weitgehend ssein eigenen kram machen und sich nur austauschen ist unwahrscheinlich, ich glaube schon das ein großteil der arbeiten durch aufgetragene themen beeinflusst wird und dabei versch. technicken behandelt werden. oder lieg ich da falsch?
zum farbenmischen.... wie schon bereits verbessert, ich habe das basiswissen zum mischen, nur ein unglaublich schlechtes gedächtnis... und nach 1 jahr nicht mischen, muss ich dann wieder rein kommen....

Offline

#8 2006-11-05 16:44:41

Grenzgänger
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-12
Beiträge: 466
Website

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

Unser Forum hier besteht aus Abgelehnten und gescheiterten Autodidakten - keine profs - keine Studenten - - -

Nein, stimmt nicht wink, aber ich hab hier wirklich noch nicht bewusst einen Studenten getroffen -
Naja. Das was du erzählst über deine Ideen hört sich auf jeden Fall gut an. Dann einfach los und ausprobieren.
Was die Vorstellungen vom Kunststudium betrifft: Ich habe mich an mehreren Hochschulen beraten lassen und habe die Homepages durchforstet, bisher (leider erst) mit einem Prof geredet und mich mit Studenten unterhalten. Daher komme ich auf diese Mutmaßungen. Aber mit Vermuten kommt man gar nciht weiter, man muss an Hochschulen gehen und Profs und Leute fragen.

Hiermit lade ich dich herzlich in unseren Thread unter Allgemeine Diskussionen "Kunstakademie abgelehnt - aber wie" ein. Ist zwar ein bissel viel zu lesen, aber ich denke, es wird dich interessieren, da wir gerade dort über Mappen reden, sollte man es hier nicht noch doppelt tun...

Übrigens: Herzlich Willkommen im Forum.

Gruß, Grenzgänger

Offline

#9 2006-11-05 17:40:30

ion5
Neues Forenmitglied
Registriert: 2006-11-04
Beiträge: 7

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

cool danke werd mir den thread durchlesen! interessiert auf jeden fall!
thx for the welcome

Offline

#10 2006-11-07 14:24:04

Blubber-AWD
Forenmitglied
Registriert: 2006-10-30
Beiträge: 68

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

Anleitungen gibts etwa bei den verschiedenen Farbenherstellern.

Hier z.B. eine von Schmincke:
http://www.schmincke.de/media/pdf/2374- … 0Acryl.pdf

Offline

#11 2006-11-10 14:27:13

Frau Malzahn
Forenmitglied
Ort: Lummerland
Registriert: 2006-11-08
Beiträge: 85

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

@ion5

Wie Dein Threadtitel "Grund ..." schon sagt: Ackrüll verwendet man am besten zum Grundieren. Und dann eine schöne Ölmalerei draufbringen, wobei der Malgrund gerne durchschimmern darf, ja sogar soll. Exzellent! So macht man's in der Drachenschule. Ansonsten kann man Ackrüll auch gut zum Abtönen von weißer Dispersionsfarbe nehmen und das Ganze dann an die Wand klatschen.

Offline

#12 2007-01-03 21:33:49

Kala
Neues Forenmitglied
Registriert: 2007-01-03
Beiträge: 3
Website

Re: scuhe eine grundanleitung zum verwenden von ACRYL

Hallo, also ich würde dir feine Pinsel empfehlen oder so eine Art Spritze, damit kann man feine Linien malen ohne abzusetzen. Außerdem kann man hier die Stärke wunderbar variieren. Probier einfach ein bisschen. Erstens macht es Spaß und man findet nur durch experimentieren heraus, wie es am Besten geht. Viel Spaß smile

Offline

Fußzeile des Forums

 
Artring.com | Artring.de