Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 Re: Malerei (Allgemein) » Malen unter Einfluß von Drogen » 2007-02-22 14:48:33

alkohol,zigaretten, drogen....
heute gehört das bei vielen jungen leuten zum coolsein dazu.
ich bin 35 jahre alt,und bei uns war es doch schon so.
wenn man nicht geraucht hat war man feige, doof und total uncool.
in meiner klasse haben praktisch alle geraucht.ich war eine von den ganz wenigen ,die nicht geraucht hat.und in jedem ausgang wurde mir das an den kopf geworfen.tu doch nicht so,probier doch mal ,bist du langweilig...
ich habe 1xan einer zigarette gezogen,nur um des friedens willen.es passt einfach nicht zu meinem körpergefühl den sargnagel zwischen den finger zu halten, und daran zu ziehen fühlte sich für mich fremd an.in der clique war ich die einzige die nicht geraucht hat und bis 18 keinen alkohol getrunken habe.ich wollte keinen alkohol trinken, weil es einfach für mich nicht richtig war.an meiner konfirmation hat sogar meine familie mich zu überreden versucht mit einem gläschen anzustossen.sie konnten mich nicht verstehen, das ich keine lust darauf hatte.
so mit 20 hab ich dann angefangen weiss/süss zu trinken -weisswein mit sprite.einmal sogar über den durst,bis ich mich übergeben musste.ich hab gar nicht gespührt das mir der alkohol eingefahren ist,was bei mir schon nach 1 glas passiert.ich hab mich so geschähmt.ich finde es bei einem mann nicht schön, wenn er betrunken ist,und bei einer frau schon gar nicht.ich bin nicht rumgetorkelt oder so, mir wurde einfach schlecht....
ich habe oft frauen im ausgang gesehen,die rumgetorkelt sind, männer die total betrunken waren ...und ich bin in ganz normale discos gegangen,habe nicht in irgendwelchen millieus rumgehangen.ich finde es sieht so unwürdig aus,die menschen sind unberechenbar,ganz andere menschen, mir völlig fremd.auch gute freunde waren mir völlig fremd wenn sie zu viel alkohol getrunken haben.wenn man ihnen in die augen schaut-ein anderer mensch.
viele habe gekifft und auch später mit drogen angefangen.ich bin in einem dorf mit 5000einwohnern aufgewachsen.3 meiner ehemaligen schulkollegen sin an drogen gestorben.nochmal 4 die ich kannte aus meinem bekanntenkreis 3 waren stark alkohol abhängig und sind gestorben.
einige haben den absprung geschaft.viele meiner kollegen von früher sagen hätten sie doch nur nie angefangen zu rauchen.und bereuen es.ich habe zwei kleine kinder und hoffe sie fangen nie an zu rauchen.und ich bin froh, wenn bald in der offentlichkeit rauchverbot herrscht.mich nervt wenn man frisch geduscht aus geht und nach hause kommt und stinkt wie ein aschenbecher.mich kratzt der hals mich brennen die augen ,wenn man unter der woche nie unter rauchern ist merkt man einfach mehr wie schädlich zigaretten sind. früher habt mich der rauch nicht gestört,es war halt so.und alkohol.ich mag den geschmack einfach nicht,vielleicht mal ein gläschen sekt? aber auch darauf kann ich gut verzichten.es ist mir auch egal wenn meine freunde mich an silvester komisch anschauen wenn ich mit mineral anstosse.alkohol und zigaretten sollten keine lebensphilosophie sein.aber das muss jeder mit sich selber ausmachen.

#2 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Bildbegutachtung " Frühlingsanfang " » 2007-02-14 15:09:58

muss man es denn nötig haben,seine bilder hier zu zeigen?
ich finde, auch wenn man bekannt ist, oder mit seinen bildern geld verdient kann es doch sehr bereichernd sein von sogenannten autodidakten eine kritik zu erhalten.sei sie noch so amateurhaft.
denn ausgelernt hat man ja bekanntlich nie.

#3 Re: Allgemeine Diskussion » Spruch des Tages » 2007-02-14 14:54:03

das schlimmste was uns passieren kann, ist ,das wir sterben müssen,und weil dies bereits unser unabänderliches schicksal ist,sind wir frei.wer alles verlohren hat, braucht nichts mehr zu fürchten.
carlos castaneda

#4 Re: Allgemeine Diskussion » Lieblingsmaler/Künstler » 2007-02-14 14:40:02

hallo zusammen

also ich bin total begeistert von den bildern von georgia o keeffe-ich finde sie sehr sinnlich und tiefgründig.sie sprechen einfach meine seele an.

william turner mag ich auch sehr gerne.sein licht,seine farben,einfach wunderschön.er ist für mich ein grosses vorbild.
edward hopper find ich auch cool.

und den schweizer maler ferdinand hodler gefällt mir auch sehr.

mir gefallen einfach die künstler, die licht "einfangen" können.und das ist mein ziel mit farben licht einfangen können...aber ich bin noch ziemlich am anfang.

#5 Re: Allgemeine Diskussion » Offizielles Wort-Assoziations-Thema » 2007-02-14 14:25:33

wünsche euch allen einen schönen valentinstag!!!!!und hoffe ihr verwöhnt eure lieben oder die euch.....viel spass. smile

#6 Re: Off-Topic » Heute schon gelacht? Der Witz des Tages!!! :D » 2007-02-03 16:22:52

antiwitz
sitzen zwei engel auf einer wolke, fragt der eine :"springen wir?"sagt der andere:"ja"......und dan sind sie gesprungen. big_smile

#7 Re: Off-Topic » Was lesen Künstler? » 2007-02-03 16:19:02

eines meiner lieblingsbücher ist 100 jahre einsamkeit von gabriel garcia marques
oder das geisterhaus von isabel allende
die liebe in der zeit der cholera ist auch genial.

etwas leichte kost zum lesen und sehr lustig ist -ein känguruh zum frühstück von bill bryson.ich konnte mich manchmal kaum mehr einkiegen vor lauter lachen.

@grenzgänger.vielleicht kommt es darauf an ob dich eine geschichte wirklich packt.es ist ja auch nicht wichtig wie schnell jemand liest,wichtig ist das du spass beim lesen hast.und vielleicht brauchst du eher ruhe um dich in eine geschichte einzulesen?
als nächstes lese ich das buch von truman capote die grasharfe.mal sehen ob es gut ist.

#8 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Konstruktiv Kritik meine Arbeiten » 2007-02-03 16:01:41

ich finde deine bilder wunderschön.vor allem dein 4. gefällt mir sehr gut.mit welcher technik hast du sie gemalt?wie gross sind sie ?und hast du auch titel für die 4?

#10 Re: Off-Topic » Was lesen Künstler? » 2007-01-28 19:30:18

z.z. lese ich bücher über schamanismus- z.z.über huna schamanismus-aus hawaii.
von serge kahili king.
sehr interessant!der stadtschamane.kann sehr gut in den alltag integriert werden.
als nächstes würde mich das buch von capote interessieren die glasharve heisst es kennt es jemand von euch?

#11 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » katzen » 2007-01-28 18:56:39

hallo gibbie
schön mal wieder was von dir zu hören!
mir gefallen die katzen auch sehr gut. wenn du einen guten tag,eine ruhige hand hast, solltest du dich unbedingt an die schnurrbarthaare heranwagen.ich bin sicher du kannst das!
hoffe noch mehr von dir zu sehen
gruss rastu   smile

#13 Re: Off-Topic » Nach uns die Sintflut? » 2007-01-25 15:33:25

hallo zusammen!
@franky
mit deinen aussagen hast du vollkommen recht.
aber ich mochte mir selber noch in die augen schauen können und wissen das ich alles mögliche für eine gesunde umwelt tue.es ist viel einfacher zu sagen was nützt es mich wenn ich etwas tue,shell und all die anderen industrieen leeren doch ihr öl täglich ins meer und vergiften millionen von lebewesen täglich....aber ich möchte mir wie gesagt nie etwas vorwerfen lassen und möchte meine kinder für ihre umwelt sensibilisieren,und ihnen zeigen das sie etwas wichtiges dazu beitragen können.
wenn ich das nicht tun würde ,könnte man sich ja gleich eine kugel in den kopf jagen. sad


im februar kommt der umwelt film von al gore- ex vizepräsidend von bill clinton auf dvd raus. er muss sehr interessant sein.
und übrigens uns geht es ja sehr gut, wenn man die umweltverschmutzung in brasilien-abholzung des regenwaldes,russland tschernobil-die ölverschmutzung,in amerika ganz zu schweigen...... yikes

#14 Re: Off-Topic » Nach uns die Sintflut? » 2007-01-24 15:46:14

hallo zusammen!
ihr sprecht mir aus der seele.dieser raubbau an der natur,dieser egoismus,diese kälte-menschlich gesehen...
es gibt sooo viele dinge die im argen liegen.und jeder denkt warum soll ich etwas machen,der andere tut doch auch nichts.wenn jeder sich an seiner nase nehmen würde, wären wir schon einen riesen schritt weiter.es fängt schon bei kleinigkeiten an,den abfall nicht auf die strasse werfen, sondern in den abfalleimer.
ich fange bei mir selber an.ich kaufe auch bioprodukte, oder produkte, die die bauern-z.b. in den bananenplantagen unterstützen.kleider, die garantieren, das sie nicht durch kinderarbeit produziert wurden.geschenke für bekannte -freunde bei unicef kaufen,mit dem fahrrad einkaufen gehen,zu fuss,recyceln...batterien zum aufladen......
das was ich ganz wichtig finde ist seine kinder zu sensibilisieren,und das fängt schon vor dem schulalter an.ich gehe mit meinen kindern sehr oft in den wald.und wir nehmen immer einen abfallsack mit, und sammeln den abfall ein, den andere im wald liegen lassen.wir haben schon oft selber pflanzen gezüchtet,als letztes selber citronen aus einer selbst gekauften bio citrone.so bekommen sie ein gefühl für die natur, für unsere umwelt.und wir erziehen sie auch zu eigenständig denkenden menschen,zu rücksichtsvollen menschen, die nicht wegschauen.in der schule wird immer mehr auf wirtschaft geachtet,z.b. ist jetzt bei uns in der schweiz ein thema,das fach wirtschaft schon früher in den unterricht aufzunehmen.es wäre doch schlauer soziologie, psychologie, mit z.b. konflicktlösung in den unterricht aufzunehmen.als wirtschaft.die heutige wegwerfgesellschaft finde ich auch so schrecklich.wenn etwas out ist,kauft man sich halt etwas neues.egal was es kostet.wie z.b. handys, kleider,auto.uns geht es einfach zu gut.und das wird sich ändern ich weiss es.

DIE NATUR BRAUCHT UNS NICHT ABER WIR DIE NATUR!!!!
die genmanipulation ist doch auch so eine sache!!!!ich versteh nicht ,wieso die wissenschaftler nicht schnallen,das es damit nur noch schlimmer wird.wenn man z.b. mais genverändert,sagen wir mal eine biene fliegt auf den mais,bestäubt ihn.wenn da was verändert wurde, kann mir doch kein mensch sagen, das es auf längere sicht nicht die biene verändern wird!dan kommt der honig dran,dann der mensch.das alles führt doch zu einer kettenreaktion!und das wissen die wissenschaftler doch haargenau, nicht umsonst haben sie so hohe wissensstandarts.
und weil wir hier ja nicht sooo gerne genmanipulierten mais essen,schiebt man ihn ganz schnell in die drittweltländer ab.die können ja froh sein wenn wir ihnen etwas abgeben.ZU KOTZEN!!!!und neben bei kann man ja gleich noch testen was für auswirkungen der mais auf die menschen hat.
das gleiche ist mit dem erdöl-z.z. ein sehr interessanter beitrag in national geographic.die menschen sind krank arm verhunger,die ganze natur ist verseucht.ein paar km weiter weg fliesst erdöl in rauen mengen-(pures gold wert)von denen ein paar korrupte regierungsbeamte und ölbarone provitieren.es gibt sooo viel ungerechtigkeit auf dieser welt und wenn man anfängt sich das alles vor augen zu führen, überkommt einem schon die hoffnungslosigkeit.aber wir werfen den bettel nicht hin sondern kämpfen für eine bessere welt für uns alle.
ach ja,von bush fang ich gar nicht erst an zu reden.ich hoffe hillary clinton wird  die nächste präsidentin der usa.

also den kopf nicht hängen lassen sondern anfangen etwas zu verändern und wenn es nur in seinem eigenen umfeld ist.

#15 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Papierkrieger » 2007-01-20 20:56:41

wow! ich finde sie super!!¨nur schon die idee .hast du sie aus dem kopf gemalt?und was für materialien hast du benutzt?wenn ich da meine bilder betrachte merk ich, das ich noch einiges zu lernen habe!!!!

#17 Re: Off-Topic » Krank durch Strahlung? » 2007-01-14 17:58:51

gern geschehen.ich hoffe ich konnte dir helfen smile.

#19 Re: Allgemeine Diskussion » Johannes Grützke im Schloß Gottorf » 2007-01-14 17:44:46

ja es kann gut sein das die bilder eine verarbeitung sind.
was sind sternenkinder?
ich konnte mir die bilder auch nicht zu genau ansehen,sie sind sehr traurig,und rütteln in einem dinge wach,an die man lieber nicht denkt.als ich im krankenhaus auf der gynäkologie gearbeitet habe hat eine frau im 9.mt eine totgeburt.das baby lag so da als ob es schlafen würde.man wollte es berühren und einen stubs geben ich hatte das gefühl als ob es gleich wieder aufwacht.ich war ganz alleine mit dem baby im raum, es war ganz still und irgendwie hatte ich das gefühl, man konnte die seele des babys noch fühlen.es war auf der einen seite sehr schön, weil das baby so friedlich aussah,und auf der anderen seite sooo traurig.
diese bilder von der künstlerin haben in mir die erinnerung daran wieder aufleben lassen,ich habe bestimmt seit 12 jahren nicht mehr daran gedacht.aber die erinnerung daran sind so real,als ob es erst gestern passiert wäre.schon komisch.sehr traurig   sad

#20 Re: Allgemeine Diskussion » Johannes Grützke im Schloß Gottorf » 2007-01-13 18:38:54

ihr solltet euch mal die bilder vom schweizer maler ferdinand hodler ansehen.einer meiner lieblingsmaler aus der schweiz.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB

 
Artring.com | Artring.de