Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#2 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Fußballfrau » 2011-06-27 12:53:35

Hallo Pere,
du meinst wenn du es auf satirische Illustration reduzierst, dann ist es nicht sexistisch?, die Frau als Lustobjekt perfide diskreditieren und abzuwerten, wozu Frauen schon immer benutzt wurden und werden. Ich meine, bist du als  Mann und deinesgleichen immer noch  nicht von den Bäumen geklettert? Wir leben im 3. Jahrtausend, wo  Menschenrechte, Humanität die auch Respekt und Menschenwürde beider Geschlechter beinhaltet und dies auch jedem halbwegs intelligenten Menschen bewusst sein, was sich dann auch in seinem Verhalten, Denken und Fühlen widerspiegeln sollte.
Manche Männer nehmen es da nicht so genau, dies zeigt sich dann auch in ihren sexuellen Präferenzen; Missbrauch ein Zeugnis unserer Geschichte, aber leider auch in der gegenwärtigen Zeit und wie die Dinge so liegen, werden auch in der Zukunft Frauen und Kinder mehrheitlich zu Opfern gemacht. Was macht es da den Busen einer Frau als Fussball zu malen, Fussbälle werden getreten, Frauen auch ... vielleicht mal vor dem malen den Verstand einsetzen; es gibt wahrlich auch über Fussball gute satirische Themen die nicht Menschen  diskriminieren und zum Sex- Objekt machen ...

um nun auf deine Frage einzugehen; wenn du einen Mann gemalt hättest;  und du würdest seine Genitalien  entstellen und  in als Sex-Objekt diskreditieren, würde ich es auch als Respekt- und Würdelos empfinden, dennoch werden Männer nicht so leicht Opfer von sexueller Gewalt, die natürlich auch vorkommt, aber eine Frau reagiert nicht so erregt wie es ein Mann tut, wenn er eindeutige Bilder etc. sieht. Dies zeigt ja auch u.a. die Pornoindustrie die mehrheitlich den Mann bedient.
Die Jugend bekommt ein falsches Bild von der Frau von der Sexualität vermittelt, dass es nur um die sexuelle Befriedigung geht, die Mittel und die Würde einer  Frau spielen dabei eine sekundäre Rolle. Vielleicht sollten gerade die ältere Generation ein Vorbild sein, aber heute ist wohl alles dem Kommerz und dem Trieb unterworfen, die nicht einmal vor den Kirchen halten machen. Schöne bunte Welt!

.... Ferich

#3 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Fußballfrau » 2011-06-25 19:00:47

ich würde vielleicht schmunzeln, wenn du einen Mann hier präsentiert hättest, vielleicht ein Exemplar von einer grölende Masse betrunkender randalierenden Proleten  die sich Fußball zu gerne von der Tribüne anschauen.

Aber ein älter Mann wie du einer bist, braucht eben eine Vorlage -da reicht Viagra wohl nicht aus - diese hier zu zeigen empfinde ich als sexistisch, auch wenn du "bitte" schreibst - bleibt es was es ist.

Oder ist es etwa deine Tochter? Für deine Frau wäre sie wohl zu jung,
was manche Männer meinen sich erlauben zu dürfen auf Kosten der Frauen, die sexuelle Gewalt immer wieder ausgesetzt sind, auch dies ist für Gewalt

es ekelt mich einfach nur an, deine zur Schau gestellte Primitivität ...

#4 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Collagen » 2011-05-30 10:02:17

meine Antwort findest du hier; wie ich nun deine Neugier einschätze wirst du sie lesen, auch wenn sie für nicht so wichtig deklariert ist smile

http://de.artring.net/foren/viewtopic.p … 981#p22981

#5 Re: Off-Topic » Salopp ausgedrückt; Meckerecke » 2011-05-30 09:59:09

der gebenedeite schrieb:

Punkt 1:
nicht weil alle es so machen, sondern weil es übersichtlicher ist.

Punkt 2:
hängt unmittelbar mit Punkt 1 zusammen:
Du glaubst doch nicht in ernst, dass ich jetzt alle Seiten deines
Monsterthreads einzeln durchgehe um irgendwo auf Seite ? die
Erklärung zu finden?

Ist aber eh nicht so wichtig, brauchst nicht darauf zu antworten...

1. du brauchst mich nicht darauf hinzuweisen, dass ich nicht zu antworten brauche, brauche ich nämlich nie
2. Wie übersichtlich sind 99 oder mehr Threads zu haben und überall ein -zwei Bilder zu posten, was machst du, wenn ein bestimmtes Bild suchst? Alle 99 Threads zu durchsuchen, Klasse Effektiv! Anstatt in einem Thread nur zu blättern, dein Sinn für Struktur und System möchte ich nicht besitzen roll
3. Ob du jetzt den Text suchen willst, wo ich die Erklärung niedergeschrieben habe, liegt einzig an deiner Stärke von Neugier, sprich Motivation

Fazit: Wie glücklich viele Menschen wären, wenn sie sich genausowenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden wie um die eigenen. (G.C: Lichtenberg)


wünsche noch viel Spaß bei deinem 989eröffneten Threads

#6 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Collagen » 2011-05-28 13:31:25

...warum du nicht einmal einen neuen Thread aufmachst?

warum sollte ich? weil alle es so machen?

Aus reiner Neugier, warum wurden so viele Bilder gelöscht?

steht bereits geschrieben ...

#8 Re: Artring (Hilfe) » Freundin kommt nicht mehr in ihr Profil bei Artring.de » 2011-05-22 10:20:00

also bei mir klappt alles nachwievor, komme auch an meine Bilder ran.
LG Ferich

#10 Re: Malerei (Allgemein) » unbekannte Landschaft Bild 67 x 47 cm » 2011-05-03 19:01:37

Hallo - wir sind keine Kunstsachverständige die findest du sicher im Netz, die arbeiten natürlich nicht umsonst.
wir sind überwiegend Laien (Hobbymaler) und manchmal verirrt sich Künstler hier, die auch selten darüber Auskünfte geben können

Lg Ferich

#11 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Wer kennt den Marine Maler "Norman" » 2011-05-03 19:00:19

Hallo - wir sind keine Kunstsachverständige die findest du sicher im Netz, die arbeiten natürlich nicht umsonst.
wir sind überwiegend Laien (Hobbymaler) und manchmal verirrt sich Künstler hier, die auch selten darüber Auskünfte geben können

Lg Ferich

#12 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Begutachtung erwünscht » 2011-05-02 12:32:45

Hallo Acrylamid,
mir fehlt etwas an deinem Bild Struktur würde ich sagen, ich habe nicht das Gefühl von Meer oder Meeresluft, es versprüht keine Atmosphäre - ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Auch ich bin ja nicht vom Fach und tue mich schwer im Bewerten meiner dahin unzureichenden Ausdrucksweise. sad

LG Ferich

#14 Re: Off-Topic » Lustverlust im Liebesleben » 2011-04-30 16:49:51

Hallo,
auch hier geht es um Liebe, diesmal um die psychische oder was manche darunter verstehen, am besten ihr liest selbst ....

http://www.praxis-artmann.de/pdf/Projek … rtmann.pdf

#15 Re: Allgemeine Diskussion » und noch eine Erkenntnis! » 2011-04-30 15:50:12

graben braucht man dazu nicht - die ganze Düsseldorfer Schickeria gehört auch dazu oder wie es anderswo heißt Adabei tongue arme kranke Welt sad

#16 Off-Topic » Lustverlust im Liebesleben » 2011-04-26 18:00:21

Ferich
Antworten: 1

wer in einer langlebigen Beziehung lebt und sexuelle Problem hat oder befürchtet welche zu bekommen oder alle anderen die Humor zu schätzen wissen, die sollten sich die Zeit nehmen und aus den Lindauer Psychotherapiewochen den Vortrag lesen, ich wünsche allen viel Spaß big_smile
http://www.lptw.de/archiv/vortrag/2011/herr_klaus.pdf

#17 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » Kann Maler nicht entziffern » 2011-04-19 21:37:35

Hallo - dafür gibt es Kunstsachverständige die du sicher in deiner Region findest, einfach im Internet recherchieren, die arbeiten natürlich nicht umsonst
LG Ferich

#18 Re: Allgemeine Diskussion » und noch eine Erkenntnis! » 2011-04-19 15:41:23

Hallo Walter,

Ferich schrieb:

Und woran erkennst du einen Künstler, wenn er keine Kunst schafft?

Du schriebst dazu:

Zugegeben, keine leichte Übung und ich selbst kann auch nur ein Gedankenmodell anbieten! Aber ich bleibe dabei. Die Frage: "Wer ist Künstler" ist der spannendere Ansatz als die Frage: "Was ist Kunst"!

Ja, besonders spannend, wenn du selbst keine Antwort darauf anzubieten hast. Wenn dein Gedankenmodell wie du es nennst und du davon ausgeht - ein Künstler ist deswegen ein Künstler der ein gewisses Talent oder Begabung (Veranlagung wie auch immer du es nennst) besitzt, ohne selbst Kunst zu schaffen, sage ich dazu, ein Künstler zu sein, setzt voraus Kunst zu schaffen - egal in welcher Form (in Poesie, Musik, Schauspiel etc.) Du benutzt dann den Begriff Künstler künstlich, ohne Inhalt als leere Worthülse - so als ob ich mich als Musiker bezeichnen würde, ohne je in dieser Richtung etwas geschaffen oder ohne je ein Instrument gespielt zu haben. Was zeichnet einen Musiker aus ein Musiker zu sein? natürlich Musik und diese nicht nur hören können, denn dann wären alle Hörende Musiker, sondern etwas zu schaffen was mit Musik zu tun hat.


Tainacher schrieb:

Gerne werde ich künftig hier aufmerksam mitlesen und versuchen einen Nutzen daraus zu ziehen.

Ferich schrieb:

Selten so einen Unsinn gelesen.

einzelne Kommentar aus dem Kontext gerissen und dazu folgenden Kommentar zu kreieren

Mit Begabung und Talent trotzdem einen Nutzen daraus zu ziehen! Und ein Kunststück ist gelungen.

ist keine Kunst!

sondern sophistischer Unfug

Mit außerordentlich vergnüglichen Grüßen
Ferich

#19 Re: Allgemeine Diskussion » und noch eine Erkenntnis! » 2011-04-19 01:22:11

Und noch eine Erkenntnis:Egal wie niedrig man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt - jeden Tag kommt einer und marschiert aufrecht darunter her.

#20 Re: Allgemeine Diskussion » und noch eine Erkenntnis! » 2011-04-19 01:15:20

Hallo

Der Gedanke dem ich folge lautet: "Künstler ist man aufgrund einer Veranlagung". Meine Vorstellung davon reicht aus, dass ich auch Jemanden als Künstler akzeptieren würde, der sich dem "Volk" verweigert und sein Leben lang ganz bewusst keine Kunst schafft.

Selten so einen Unsinn gelesen. Und woran erkennst du einen Künstler, wenn er keine Kunst schafft? steht es vielleicht auf seine Stirn geschrieben?. Zumal  Veranlagung schon der Begriff vollkommen daneben ist, denn jemand könnte eine Begabung oder ein gewisses Talent haben. Aber eine Veranlagung oder besser Neigung zb später an einer Diabetes zu leiden, bedeutet auch nicht zwingend, dass sich die Veranlagung  wirklich heraus bildet. Aber auch eine Begabung muss erkannt und auch gefördert werden, weil sie sonst gar nicht zum Tragen kommt.


Ich kenne Jemanden, der zum Pyromanen veranlagt ist, aber bis zum heutigen Tage noch keinen Heustadel angezündet hat.

Ein Blödsinn, wenn jemand das Bedürfnis hat und innerlich unter Druck steht Feuer legen zu müssen, ist dies keine Veranlagung, sondern pathologisch - die Ätiologie liegt meist in der Kindheit. Dies kann durch eine entsprechende Therapie behandelt werden.


Da gefällt mir mein Vergleich besser. Wenn ich vor einem beeindruckend niederbrennenden Heustadel stehe, kann ich nicht sagen was der Grund dafür ist, dass er so faszinierend schön vor sich hin fackelt. Als Kunstwerk im übertragenen Sinne würde ich es bezeichnen, wenn die Veranlagung eines Pyromanen die Ursache dafür ist. ...

Wenn du von so einem Blödsinn überzeugt bist, dann stimmt bei dir oben in Stübchen etwas nicht. Aber vielleicht ist dies ja deine Veranlagung und dann natürlich Kunst der gehobenen Klasse. big_smile
Oh,Mann was es für Leute gibt   roll

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB

 
Artring.com | Artring.de