Home  |  Galerie  |  Forum  Registrieren  |  Anmelden  

Sie sind nicht angemeldet.

#1 Re: Malerei (Allgemein) » Ist so etwas ernst zu nehmen ... » 2010-03-02 15:31:43

Du kannst Dir viel wünschen, aber bitte in einem Thread, wo es zum Thema paßt!
Lesen macht schlau! Ende der Diskussion.

Zurück zum Thema:
Hier übrigens ein Bild der Gräfin, nur um nochmal zu verifizieren, was da für ein Schindluder getrieben wird:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie … 0525097439

Solche "Künstler" sorgen dafür, dass die Kunst in Verruf gerät.   sad

#2 Re: Malerei (Allgemein) » Ist so etwas ernst zu nehmen ... » 2010-03-02 06:39:13

Slartibartfaß schrieb:

Es ist immer wieder erschreckend, mit welchem Eifer und welcher Hingabe sich manche Menschen ihre Armutszeugnisse ausstellen, wenn sie sich beleidigt fühlen, wobei man ihnen doch nur Zuneigung entgegenbringt...

Wenn Du andere (fremde) User als "Kinder" ansprichst, hat das was mit fehlendem Respekt zu tun.
Fragt sich also, WER sich hier ein Armutszeugnis ausstellt.  smile

In der Öffentlichkeit würdest Du Dich sicherlich nicht trauen, Fremde so dreist anzusprechen, also versuch doch einfach, Dich auch im Netz entsprechend zu benehmen. Mehr erwartet niemand von Dir. Ich stehe gottseidank in keinerlei verwandtschaftlicher Beziehung zu Dir und da wir auch keine Saufkumpanen sind, möchte ich auch von Dir einfach vernünftig und behandelt werden, was ja nicht zuviel verlangt sein sollte, oder?  smile


So, um nicht noch weiter OT zu gehen, möchte ich Dich bitten, einfach nichts mehr zu sagen, wenn Du zum eigentlichen THEMA nichts Konstruktives beizutragen hast.

Vielen Danke!  smile

#3 Re: Malerei (Allgemein) » Ist so etwas ernst zu nehmen ... » 2010-03-02 00:23:44

@Pinselchen:
Geht ja nicht darum, dass ich gerade zufälligerweise bei eBay drauf gestossen bin (ich würde mir nie bei eBay gekaufte Bilder in die Wohnung hängen!), sondern darum, dass so vollkommen talentfreie Bilder als Werke einer "aufstrebender Künstlerin" angeboten werden und zwar nicht nur online, sondern auch in Galerien oder sonstwo.
Hier übrigens noch ein Werk der "Künstlerin" Zipfel, das jede 5-jährige mit Filzstiften besser hinbekommen hätte und das zudem in meinen Augen noch eine Urheberrechtsverletzung darstellt, da ich nicht glaube, dass das mit Ed Hardy abgesprochen ist:
http://www.kunst.ag/kunstwerk/108860

Das Witzige bzw. Traurige an der Sache ist, dass (wie man im Text ja lesen kann) diese dubiose Künstlerin ja von der Gräfin Lucy von Burgstein gefördert wird und Frau Gräfin selbst den Kunstpreis 2009 gewonnen hat (bei RTL?). Wenn man sich dann die Werke der Frau Gräfin ansieht, fällt einem gar nichts mehr ein.

Ich habe das Gefühl, dass das Niveau in der Kusnt genauso ins Bodenlose fällt, wie in allen übrigen Bereichen und das ist sehr bedenklich. Früher hätte Leute mit solche talentfreien Schmierereien, die sich selbst als  "Künstler" bezeichnen, aus der Stadt gejagt ....  wink


@Slartibartfaß:
Das ist hier nicht das Thema. Und zum Thema "liebe Kinder", ich denke mal, dass Du altersmässig wahrscheinlich eher mein Kind sein könntest, also wäree es nett (und angebracht) wenn Du Dich bei Deiner Wortwahl etwas zurückhalten könntest, so wie es den normalen Regeln des Anstandes entspricht und auch der Netikette - zuminest  solange wir nicht zusammen Schafe gehütet haben.   smile

#4 Malerei (Allgemein) » Ist so etwas ernst zu nehmen ... » 2010-03-01 01:12:48

Tiramisu
Antworten: 19

Zugegeben, Kunst liegt immer im Auge des Betrachters und das Empfinden ist bei jedem unterschiedlich, aber wenn ich derartige Dinge sehe, dann halte ich das fast schon für provokante Veraschung:

http://cgi.ebay.de/Original-Gemaelde-vo … 3caa56c63a

Aufstrebende Künstlerin, Kleinkind oder doch ein Schimpanse?

Wie denkt Ihr über solche "Angebote"?

#5 Re: Malerei (Bildbegutachtung) » hallo » 2010-02-28 05:08:22

Ja, Hallo erstmal, ich bin der Neue hier!  wink
Bin beim Hobby malen noch relativ am Anfang (Genaueres dazu vielleicht mal später) und leidenschaftlicher Fotograph, von daher habe ich evtl. einen etwas anderen Blickwinkel.


Ganz ehrlich? Das mit den Schatten finde ich gar nicht mal so gravierend wichtig.
Was mich als Erstes an dem Bild stört, ist die fehlende Tiefe, was zum einen an der Textur des Bodens liegt und zum Anderen an dem "braunen Gebirge" (??) im Hintergrund, welches die Perspektive erstickt. Die kleine Ecke hellblauer Himmel kann daran dann auch nichts mehr ändern.
Ausserdem hätte ich auf den einzelnen Ast links verzichtet, der da so schüchtern um die Ecke guckt und irgendwie etwas unnatürlich und deplaziert wirkt.

Bitte nicht falsch verstehen, die Maltechnik als solches finde ich klasse, nur die Bildkomposition ist in meinen Augen etwas unglücklich gewählt.
Bei mir stellt sich das Problem meistens umgekehrt dar, ich habe ein realtiv gutes Auge für die Bildkomposition, dafür hapert es manchmal an der Maltechnik (und ich stelle auch oft zu hohe Erwartungen an mich selbst?). Genau aus dem Grund bin ich auch gerade hier gelandent (über den Google-Suchbegriff "Baum malen"), da ich mich momentan vor der Aufgabe sehe, die realistisch wirkende Verästelung eines Baumes zu malen.


Tira

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB

 
Artring.com | Artring.de